Gummizug an unberingte Stipprute anbringen. (nicht innen lie

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Benutzeravatar
Tinca tinca
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 14
Registriert: 20.06.2009 - 15:27

Gummizug an unberingte Stipprute anbringen. (nicht innen lie

Beitragvon Tinca tinca » 29.06.2009 - 20:54

Hi
Hoffe die Frage ist im richtigen Forum!

Hab mir neulich eine günstige 6m Stipprute gekauft.
Wollte mir einen Gummizug daran bauen aber die meisten Tipps die ich gefunden habe waren für innen liegende Schnüre.

Da das bei mir nicht geht muss ich mir was anderes überlegen.
Habe jetzt von dem Gummizug ( 1 oder 1,4 mm ,weiß nicht mehr genau :D ) ca 40cm abgeschnitten und Links und Rechts einen Karabinerwirbel (mit Verbesserten Klammerknoten)angeknotet.
Die eine Seite kommt an die Rute, an die Andere die Hauptschnur (ca. 4,5m) mit Pose.
Die Hauptschnur habe ich dann ohne Wirbel durch die 2 Schlaufen mit dem Vorfach verbunden.

Ist die Montage Ok?
Halten die geknoteten Gummis?
Hat jemand Erfahrung mit so etwas?
Jage nichts, was du nicht auch töten kannst!

Benutzeravatar
hümpfi@carp
Zander
Zander
Beiträge: 322
Registriert: 05.06.2008 - 14:23
Wohnort: Grettstadt

Beitragvon hümpfi@carp » 29.06.2009 - 21:24

Die Montage lassma lieber schnell wieder sein. Daran wirst du verzweifeln.
Der Gummi ist sozusagen zu Schwer und wird sich immer um deine Spitze Wickeln das Funktioniert einfach nicht.
Warum willst du deinen Gummi nicht Intern?

mfg

Benutzeravatar
Tinca tinca
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 14
Registriert: 20.06.2009 - 15:27

Beitragvon Tinca tinca » 30.06.2009 - 19:42

Alleine schon weil die Stipprute ,an der Spitze, keinen Ausgang hat.
Die hat Vorne nur eine kleine Öse für einen Karabiner oder nen knoten.
Jage nichts, was du nicht auch töten kannst!

Benutzeravatar
JuliFisch
Hecht
Hecht
Beiträge: 4936
Registriert: 16.11.2007 - 13:00
Wohnort: In der Nähe der Weser!!!

Beitragvon JuliFisch » 30.06.2009 - 20:05

Dann kannst du die Spitze absägen und einen Gummizug einführen.
Dafür gibt es schon sehr viele Anleitungen hier im Forum einfach mal ein bischen die Suchfunktion bemühen und dann sollte das gehen.

Benutzeravatar
patman
Zander
Zander
Beiträge: 1090
Registriert: 01.08.2004 - 18:37
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon patman » 01.07.2009 - 8:14

Nur mal so grundsätzlich: Gummizüge sind immer für Innenmontagen. Du solltest dir einen sogenannten "Stonfo" draufkleben lassen. Das sind kleine Konnectoren. Die "Standartöse" ist fast immer für den .....

Benutzeravatar
wolfgang
Hecht
Hecht
Beiträge: 2619
Registriert: 17.07.2003 - 9:26
Wohnort: Schwerin

Beitragvon wolfgang » 01.07.2009 - 10:16

Also früher.....ganz früher war der Gummizug beim Wettkampfangeln auch schon mal modern und auch nicht inline.
Damals wurde die Spitze eingekürzt und in der eingekürzten Spitze ein "Haken" aus Federstahldraht eingeklebt, also eine Art Galgen jedoch nicht mit 90°-Winkel sondern als stumpfer Winkel mit ca. 120°, an diesem wurde dann der Gummizug befestigt.
Die Länge des abgewinkelten Stücks betrug zwischen 10 und 15 cm, je nach Gusto des Erbauers......
Dieser Haken sollte das lästige Verwickeln des Gummis um die Rute weitgehend verhindern, was er, etwas Übung im Umgang vorausgesetzt auch tat.
Ganz optimal war diese Lösung allerdings auch nicht, Vorteil war, daß man den Gummistrang schnell gegen einen anderen mit anderen Eigenschaften wechseln konnte.
Diese Nachricht entspricht dem deutschen Forenreinheitsgebot von 2005, besteht aus 100 % chlorfrei gebleichten, FCKW-freien, wiederverwendbaren, geschmacksneutralen, nicht genmanipulierten Bits und ist frei von jeglichen Editierungen!©

stratmann
Zander
Zander
Beiträge: 961
Registriert: 13.06.2004 - 11:34
Wohnort: Herford

Fachhandel?!

Beitragvon stratmann » 01.07.2009 - 12:17

Zunächst einmal sind 6 m Stippen eigentlich nicht für den Einbau einer Gummizugmontage gedacht, sondern werden als Whip meist mit einem Stonfo an der Rutenspitze gefischt.
In seltenen Fällen werden solche Ruten mit sehr starken Gummies als sog. Margin-Rods zum Karpfenfischen auf kurze Distanz eingesetzt.
Ich gehe auch mal davon aus, daß Du die Rute nicht wirklich im Fachhandel gekauft hast, der hätte Dich wohl vernünftig beraten.
Hättest Du dann aus welchen Gründen auch immer weiter auf eine Gummizugmontage bestanden, hätte man sie Dir auch direkt mal ordentlich eingebaut. Das geht prinzipiell erstmal bei JEDER Kopfrute.
Gruß
Olli
Take your child to the place where no one cries,
to the place where the eagle learns to fly!
Pinkcream 69

Benutzeravatar
hümpfi@carp
Zander
Zander
Beiträge: 322
Registriert: 05.06.2008 - 14:23
Wohnort: Grettstadt

Beitragvon hümpfi@carp » 01.07.2009 - 19:34

Ich würde dir dazu Raten nen Gummi ins Erste Teil reinzuziehen (also etwa 1 Meter Gummi). Das Ganze bekommt dann ne ordetliche Vorspannung und kommt nur bei Starken Fischen als Puffer raus. Gummistäre Richtet sich nach den zu erwartenden Fischgrößen.
Was willst du mit der Rute Fangen?

mfg

Benutzeravatar
Tinca tinca
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 14
Registriert: 20.06.2009 - 15:27

Beitragvon Tinca tinca » 03.07.2009 - 16:02

Danke für eure Beiträge. :D

Also erstmal nein ich habe die Rute nicht im Fachhandel gekauft sondern bei Askari bestellt.
Und das auch nur weil sie sehr günstig war und ich als Anfänger ein bisschen was an Rutenmaterial ausprobieren will.

Da ich von Gummizügen usw schon gelesen hatte dachte ich mir ich Bau mal was...

Wenn ich mal Professionell stippen will, kann ich mir ja immer noch was teures kaufen.

Zu dem Absägen.
Wenn ich die spitze absäge, brauche ich doch bestimmt etwas (Leim, Lack oÄ) um die scharfe Kante wieder rund zu bekommen, oder?
Jage nichts, was du nicht auch töten kannst!

Benutzeravatar
[aig]shorty
Brassen
Brassen
Beiträge: 88
Registriert: 24.09.2008 - 15:43
Wohnort: NRW Aachen

Beitragvon [aig]shorty » 03.07.2009 - 17:35

Hi

guck mal hier
http://www.angeltreff.org/friedfischtec ... frute.html

wird beschrieben wie du sie in das erste segment bzw. auch in die ersten beiden bekommst.

Greetz René