Mit Gummifisch auf Zander

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Feederman
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 7
Registriert: 01.04.2012 - 20:42

Mit Gummifisch auf Zander

Beitragvon Feederman » 01.04.2012 - 21:00

Hallo,

mich beschäftigt eine Frage. Lese immer wieder, dass man sich für das Zanderangeln mit Gummis Buhnenfelder suchen soll. Ich bin Rheinangler und hatte bisher mit Raubfisch nix zu tun.
Macht es auch Sinn, dort mit Gummis zu fischen, wo es keine Buhnen gibt und auch eine starke Strömung ist? Nehmen wir an, ich fische vom Ufer einen 10 cm Gummi Kopyto zum Beispiel mit einem 20gr. Rundkopf. Werfe aus und nach einigen Zupfern ist er von links nach rechts abgetrieben und sehr dicht am Ufer. Macht das Sinn in so einer Strömung, oder nicht??? Oder soll man doch nur in Buhnenfeldern, oder ruhigen Einfahrten fischen? Das würde mich mal interessieren.

Gruß vom

Feederman

Feederman
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 7
Registriert: 01.04.2012 - 20:42

Beitragvon Feederman » 01.04.2012 - 21:58

Dass es so lange dauert, in einem sooo großem Forum, auf so eine einfache Frage eine Antwort zubekommen. Das gibt mir doch zu denken. :roll:

Thuni
Zander
Zander
Beiträge: 614
Registriert: 20.07.2011 - 21:52

Beitragvon Thuni » 01.04.2012 - 22:00

Verzeihung der Herr, wir sind schließlich alle nur da um auf deine Fragen zu antworten. Selbstverständlich haben wir keinerlei Privatleben da wir ja sofort auf Fragen antworten müssen. Ich meine wir sollten uns alle schämen, da wir es innerhalb von 58 Minuten nicht auf die Reihe bringen eine Frage zu beantworten
*KopfMeetsTischplatte*
Fängt nicht gibts nicht...
Drilling dran und nei damit

Paddi
Zander
Zander
Beiträge: 635
Registriert: 13.11.2009 - 12:11
Wohnort: Heppenheim/Bergstraße

Beitragvon Paddi » 02.04.2012 - 11:44

Ein wenig Geduld wäre schon angebracht, gerade weil der Zander momentan eh zu ist...
Es macht unter Umständen schon Sinn in der Strömung zu fischen, gerade wenn Buhnenfelder und Zuläufe rar sind.
Du solltest Dir dennoch Unterstände bzw. Strömungsschatten hinter Steinen etc. suchen.
Wirf Deinen Gummifisch leicht stromauf, der Gummi sollte spätestens in der 12 Uhr-Stellung den Grund erreicht haben. Wenn Dein Gummi den Grund erreicht hat, solltest Du ihn über den Grund faulenzen (erstmal kleinere Sprünge um den Grund nicht zu "verlieren"). Du solltest auch nicht zu weit auswerfen, sonst ist der Stömungsdruck zu stark.
Ich würde mir an Deiner Stellen aber doch erstmal Buhnenfelder oder Zuläufe suchen.
Gruß Paddi

Feederman
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 7
Registriert: 01.04.2012 - 20:42

Beitragvon Feederman » 02.04.2012 - 15:45

Hallo Paddi,

bin doch geduldig. Habe bis jetzt gewartet. Gestern das war doch nur ein Spässchen. Ok, also geht es schon in der Strömung. Etwas aufwärts werfen und wenn er gerade vor mir ist, dann sollte er auf Grund sein. Alles klar, dann mache ich es auch so ab 1. Juni.
Je nach Strömung treibt der Gufi ja trotzdem noch was ab. Spielt das also keine Rolle?
Mir gings jetzt mal auch darum, ob die Zander überhaupt auch an solchen Stellen stehen, wo also keine Buhnen sind, oder nur an Hafeneinfahrten, oder halt den Buhnen.

Gruß

Feederman

Feederman
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 7
Registriert: 01.04.2012 - 20:42

Beitragvon Feederman » 02.04.2012 - 21:54

Es kann sich gerne noch jemand zum Thema äußern. Höre gerne noch andere Meinungen. Oder sind jetzt alle böse mit mir?

Gruß

vom Feederman

Benutzeravatar
Schimpi
Hecht
Hecht
Beiträge: 4378
Registriert: 11.07.2007 - 14:26
Wohnort: Roßdorf bei Darmstadt

Beitragvon Schimpi » 02.04.2012 - 22:49

Ich glaube das es auch in stark fließenden Gewässern immer irgendwo einen Spot gibt bei dem man auf Zander treffen kann. Es muss ja nur irgendwo ein größerer Stein auf Grund liegen hinter dem Fische etwas ruhigere Bereiche finden. Genauso kann auf dem Grund auch mal ein etwas tieferes Loch sein in dem sich die Zander und auch andere Fische tummeln können.

Ich angel noch nicht so lange auf Zander mit GuFi und hatte die paar Zanderbisse die ich hatte nur an Strömungskanten wie an Buhnenfeldern oder Hafeneinfahrten. Ich versuche aber auch trotzdem immer mal wieder mein Glück mitten im Strom.
Wir müssen eindeutig aufhören so wenig zu angeln !!!

P.S.: Diese Info wurde auf 100% recycelten Datensätzen geschrieben und ist nach der Löschung sämtlicher Buchstaben und Zahlen erneut verwendbar.

pike-pirat
Brassen
Brassen
Beiträge: 90
Registriert: 15.02.2011 - 11:06

Beitragvon pike-pirat » 02.04.2012 - 22:55

du nervst...

Benutzeravatar
Schimpi
Hecht
Hecht
Beiträge: 4378
Registriert: 11.07.2007 - 14:26
Wohnort: Roßdorf bei Darmstadt

Beitragvon Schimpi » 02.04.2012 - 23:01

Wie meinen ?????? :-S

Ich weiß ja nicht WER nerven soll, aber im Moment lese ich in diesem Thread nur eine Frage mit ein paar Antworten !

Falls das nerven auf die Aussage mit der Wartezeit für ein Antwort verbunden war, kannste dir ja mal die Info durchlesen, dass es nur ein Späßchen war.
Wir müssen eindeutig aufhören so wenig zu angeln !!!

P.S.: Diese Info wurde auf 100% recycelten Datensätzen geschrieben und ist nach der Löschung sämtlicher Buchstaben und Zahlen erneut verwendbar.

Feederman
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 7
Registriert: 01.04.2012 - 20:42

Beitragvon Feederman » 03.04.2012 - 17:45

@Schimpi

denke auch, dass man überall Zander fangen kann. An ruhigen Stellen ist es aber bestimmt leichter mit dem Gummifisch zu fischen. Kann man bestimmt besser den Köder führen. Ok, im Juni greife ich an und werde einiges testen. Danke nochmal. ;)

Gruß

Feederman

mbfishing
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 37
Registriert: 29.12.2006 - 17:51
Wohnort: Zschepplin

Beitragvon mbfishing » 06.06.2012 - 8:20

Es ist aber auch drauf zu achten, dass die Stelle "Kopytogeeignet" ist. Bei stärkerer Strömung würde ich einen Low-Action-Shad nehmen. Wenn die Buhne ruhig ist, einen mit mehr Aktion, sprich Kopyto