Zanderverhalten im Herbst?

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Benutzeravatar
Ghanja
Barsch
Barsch
Beiträge: 108
Registriert: 01.06.2003 - 17:02
Wohnort: Schwandorf (Bayern)

Zanderverhalten im Herbst?

Beitragvon Ghanja » 09.10.2003 - 17:15

Wie verhalten sich Zander beim momentanen Herbstwetter? Tendieren sie zu tieferem Wasser oder eher seicht?
"Dort, wo Futterfische sind ..." - das is mir klar, aber ich kann vom Ufer aus nix erkennen. Zur Zeit pfeift am See der Wind ohne Ende und warm war es die letzte Woche auch nicht. Ich habe beide Seiten (Wind landauf und landab) befischt aber nur einen gefangen. Gibts da irgendwelche Tips (evtl. auch den Untergrund betreffend)? Gewässer ist ein See (Eixendorfer Stausee) ...

Benutzeravatar
reverend
Hecht
Hecht
Beiträge: 6433
Registriert: 19.09.2003 - 22:50
Wohnort: Lkrs. Rosenheim (Oberbayern)

Beitragvon reverend » 11.10.2003 - 22:48

Bei meinen beiden letzten - leider erfolglosen - Ansitzen habe ich vereinzelt Zander in der Abenddämmerung dicht am Ufer rauben sehen.
Leider immer da, wohin ich nicht ausgeworfen hatte.
Allerdings hatte ich auch beim Spinnfischen einen Fehlbiss auf einen ca. 10cm langen roten Twister am Bleikopf - Jig, den ich an einer Landzunge mit steil abfallender Uferkante entlang geführt hatte. Es hatte beim Einspinnen mehrfach geruckt; eine kurze Zeitlang bog sich die Gerte auch ohne Bodenberührung des Köders stärker durch. Dann fiel die SChnur zusammen - weg war der Fisch. Der Twister war - leider hinter dem Haken - mehrfach fein durchlöchert.
Vielleicht hatte ich einen zu großen Jig gewählt. Oder einen zu kurzen. :roll:
Cogito, ergo sum.
Credo, ergo intelligo.
Piscor, ergo vivo.

P.S.: Don't buy a fly - just tie!

Benutzeravatar
Zanderschreck
Hecht
Hecht
Beiträge: 12519
Registriert: 25.04.2003 - 18:00
Wohnort: Lollar / Kreis Gießen

Beitragvon Zanderschreck » 12.10.2003 - 11:54

Also ich fange sie zur Zeit alle ganz dicht am Ufer (3 Meter).
Die Seite auf die der Wind trifft ist momentan auf jeden Fall die bessere.
Ist ja sehr mild und dort halten sich die kleinen Fische dicht am Ufer auf.
Wo die Kleinen sind kommen auch die Großen zum Mittagstisch.
Gruß
Volker

"Das Leben ist kein Ponyhof"

Benutzeravatar
Ghanja
Barsch
Barsch
Beiträge: 108
Registriert: 01.06.2003 - 17:02
Wohnort: Schwandorf (Bayern)

Beitragvon Ghanja » 12.10.2003 - 16:08

Jo, das mit der Windseite habe ich mir auch schon gedacht aber noch keinen Erfolg draus gezogen. Heute morgen gings ganz gut - direkt neben einer Felswand haben wir 3 Zander landen können (leider alle dezent unter dem Mindestmaß) und das schnelle Sicherheits-Einkurblen des Gufi vorm Ufer hat mir noch einen 75'er Hecht verschafft ... :o
Naja, werd mal drann bleiben.
"What doesn't kill you only makes you smell more like bait."

Bild

Pikemaster
Brassen
Brassen
Beiträge: 58
Registriert: 15.05.2003 - 14:03
Wohnort: Basel

Beitragvon Pikemaster » 13.10.2003 - 8:47

Ich war am Sa im einem Hafen angeln. Die Zander waren ca. 50cm über Grund zu fangen. Mit dem Grundblei hatte ich keinen Biss. Aber mit der Pose kurz darüber hatte ich 3 Bisse und einen gefangen. :D
a bad day at fishing is still
better than a good day at
work!