raubfisch

Moderatoren: Valestris, Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Flyfisher
Zander
Zander
Beiträge: 273
Registriert: 03.07.2006 - 15:48
Wohnort: Nrw

raubfisch

Beitragvon Flyfisher » 25.07.2006 - 19:35

hi wollte mal fragen was jetzt alles zur jahres zeit geht,und wie ?könnt ja mal eure erfahrungen reiunschreiben
danke
Alkohol ist keine Lösung,

es ist eine Verbindung aus Kohlen-,wasser- und Sauerstoff
;)

Benutzeravatar
Bonefish
Hecht
Hecht
Beiträge: 2541
Registriert: 14.06.2004 - 18:14

Beitragvon Bonefish » 25.07.2006 - 19:36

Besonders bnei den Temperaturen soll Wels sehr gut gehen. Außerdem, besonders nach Gewittern der Aal.
Wir sind zu Allem bereit, aber zu Nichts nütze!

Flyfisher
Zander
Zander
Beiträge: 273
Registriert: 03.07.2006 - 15:48
Wohnort: Nrw

Beitragvon Flyfisher » 25.07.2006 - 19:38

danke und hecht oder zander/barsch ect. und mit welcher taktik?
Alkohol ist keine Lösung,



es ist eine Verbindung aus Kohlen-,wasser- und Sauerstoff

;)

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 25.07.2006 - 19:42

Zur Zeit kannst Du hier kiloweise die Bremsen erschlagen. Zum Fischen kommt man vor lauter Insekten kaum noch und wenn dann macht das Gewusel und die Stecherei wenig Spaß. Mittlerweile versagen auch alle gängigen Schutzmittel und mit einem Imkeranzug will man dann doch nicht ans Wasser gehen.

Kennt einer einen guten Schamanen, oder Medizinmann zwecks Regentänzen und anderem Zauber? So ein bisserl Regen würde nicht schaden!
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

Benutzeravatar
Bonefish
Hecht
Hecht
Beiträge: 2541
Registriert: 14.06.2004 - 18:14

Beitragvon Bonefish » 25.07.2006 - 19:46

Also, ich hab' von den oben genannten Arten selbst noch keinen erwischt, das sind nur Erfahrungswerte, die mir über's Forum und von Angelkollegen zugetragen wurden. Auf Aal und Zander nehme ich einen ganz ordinären Köderfisch(so um 8-12 Zentimeter), die Schwanzhälfte eines Rotauges oder einen Fischfetzen, welche/-n ich dann am Einzelhaken anbiete. Allerdings sollte ich diese Methode, glaube ich, verändern, weil ich von den letzten drei Bissen die ich hatte leider keinen verwandeln konnte :( . "Pfannenbarsche"(Verdammt lecker ;) ) fange ich mir mit Tau- oder Mistwurm. Einen etwas größeren habe ich schon auf einen kleinen, toten Köderbarsch erwischt, ebenfalls an der Pose, genauso einen 43er Aitel.

Liebe Grüße
Bonefish
Wir sind zu Allem bereit, aber zu Nichts nütze!

Flyfisher
Zander
Zander
Beiträge: 273
Registriert: 03.07.2006 - 15:48
Wohnort: Nrw

Beitragvon Flyfisher » 25.07.2006 - 20:26

danke,ich habe mir den bremsen keine probleme,aber ich weiß,das die von schweiß angezogen werden,und deodorant in der luft rumsprühen hilf mehr als ständig nach den bremsen zu schlagen! :D :D :D
probiersma du wirst schon sehen einfach was um dich sprühen
o


oder halt autan
Alkohol ist keine Lösung,



es ist eine Verbindung aus Kohlen-,wasser- und Sauerstoff

;)

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 25.07.2006 - 20:57

Im Moment hilft wirklich gar nichts. An einigen Strecken gehts direkt schwarz auf, wenn man am Ufer entlanggeht.
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

Benutzeravatar
rufus9991
Zander
Zander
Beiträge: 270
Registriert: 25.05.2006 - 18:56
Wohnort: Oe.-Wi.

Beitragvon rufus9991 » 25.07.2006 - 22:59

Ja, jetzt hat man als Raucher dann doch einen kleinen Vorteil.

:D
An jedem Ort zu jeder Zeit
Ruhe und Gelassenheit


Es sprach der Herr zu seinen Jüngern,
wer keine Gabel hat isst mit den Fingern!

michi.eisbaer
Zander
Zander
Beiträge: 312
Registriert: 21.11.2003 - 14:33
Wohnort: Balingen

Beitragvon michi.eisbaer » 26.07.2006 - 0:16

andal hat geschrieben:Zur Zeit kannst Du hier kiloweise die Bremsen erschlagen. Zum Fischen kommt man vor lauter Insekten kaum noch und wenn dann macht das Gewusel und die Stecherei wenig Spaß.


Das ging mir am letzten Donnerstag genau so. Nach fünf Stunden hab ich dann mein Karpfenzeug wieder eingepackt und bin nach Hause gefahren. Das macht grad echt keinen Spaß.

Bernhard Krall
Zander
Zander
Beiträge: 487
Registriert: 06.05.2003 - 8:21
Wohnort: Kärnten

Beitragvon Bernhard Krall » 26.07.2006 - 13:39

Bei dieser Hitze ist es sicherlich nicht leicht einen Raubfisch zu erwischen! In den Nachtstunden konnte ich allerdins letzten Samstag einen 55cm Zander überlisten! Mit Pose im Mittelwasser! Köder war eine Laube!
fisching is difficult, isn't it ???

www.carphunter.org

Soulfly
Brassen
Brassen
Beiträge: 98
Registriert: 28.05.2006 - 12:05

Beitragvon Soulfly » 26.07.2006 - 18:00

Naja bei uns beißen die Hechte kaum noch bei der Hitze und das "Muskito" problem haben wir auch...aber in den Abend bis Nacht Stunden werden Zander und Freund Esox doch noch Aktiv.

Nur der Wels (obwohl er eigetnlich grad jetzt sollte???) lässt auf sich warten.

Gruss
Manchmal muss man vom Stuhl aufstehen um auf den Stuhl sitzen bleiben zu können.

Benutzeravatar
Rasch
Zander
Zander
Beiträge: 184
Registriert: 04.05.2006 - 21:11

Beitragvon Rasch » 27.07.2006 - 0:20

Das heisst letztendlich Nachtangeln ist angesagt?
Viele Grüsse und Petri Heil von Raphael