Dänemarktour-was geht?

Moderatoren: Valestris, Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

dupermann2
Barsch
Barsch
Beiträge: 123
Registriert: 19.01.2006 - 21:51
Wohnort: Kaiserslautern

Dänemarktour-was geht?

Beitragvon dupermann2 » 16.06.2010 - 9:43

Hallo Meefoverrückte,

ausnahmsweise gehts statt im Frühjahr am 24.6 nach Dänemark.
In diversen Foren geht z.Zt alles und nichts.
Weiß jemand was genaues. Läuft noch was auf Meefos oder Dorsch. :?:
Hab gehört die derzeitige Wassertemperatur und der lange kalte Winter sorgen immer noch für gute Fänge sofern Mann an den Hornis vorbeikommt :evil:

Jemand gerade zurück aus Tuborgland?
,, Ein Stein im Wasser ist mehr Wert als alle Steine im Weg''

Benutzeravatar
Tom Rustmeier
Hecht
Hecht
Beiträge: 13696
Registriert: 02.05.2003 - 1:40
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Beitragvon Tom Rustmeier » 16.06.2010 - 17:29

In den Abend und Nachtstunden sollte doch was zu holen sein. Denke das Ostseewasser hat so ca. 16-17 Grad. Also noch nicht zu warm. Allerdings habe ich keine wirklichen Fanginfos. Für mich ist die Meerforellenzeit mit dem 1. Mai bis zum Herbst beendet. Wünsche dir aber ne dicke. ;)
Chronisch unterfischt..... :-(


In diesem Sinne

Petri Heil
und Grüsse aus Kiel

Bild

Christian06
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 39
Registriert: 01.08.2006 - 13:02

Beitragvon Christian06 » 18.06.2010 - 10:22

Dieses Jahr ist alles anders.Die Mefos beissen noch,wenn auch sehr vorsichtig.Dorsch ist auch reichlich vorhanden in den Größen zwischen 40 und 50 cm. :D
Schöne Grüße aus dem hohen Norden

dupermann2
Barsch
Barsch
Beiträge: 123
Registriert: 19.01.2006 - 21:51
Wohnort: Kaiserslautern

Beitragvon dupermann2 » 18.06.2010 - 10:25

@ Tom

Danke für Info. Die Dicke wünsche ich mir auch.
Gestern erfahren - Meefos auch Tagsüber noch fangbar - Wasser in Dänemark 11-13°. Dorsch zwischen 6-12 m, Gummifisch und Wobbler Top,
Meefos auf blau / silber und grün / silber, Makrelen ( große Einzelgänger ) in Wurfweite unterwegs. Vereinzelt Seelachse.
Donnerstag Nacht gehts los ......freu........... zum ANGRIFF

Hoffe auf große Makrele. Hatte vor 2 jahren im September ne 65 cm mit über 2 kg. Die ging ab wie nen rosarotes Mopped. War selbst nach 15 min Drill im Kescher kaum festzuhalten. Kein vergleich mit ner Trutte. Glaube die stand unter Drogen 8)

Hoffe es reicht für ne Story mit nen paar Bildern .
,, Ein Stein im Wasser ist mehr Wert als alle Steine im Weg''

dupermann2
Barsch
Barsch
Beiträge: 123
Registriert: 19.01.2006 - 21:51
Wohnort: Kaiserslautern

Beitragvon dupermann2 » 18.06.2010 - 10:37

@ Christian06

Rezept gegen Spitz beißende Trutten?
Einfach Schnur geben und länger schlucken lassen.
,, Ein Stein im Wasser ist mehr Wert als alle Steine im Weg''