Aktuelle Fangberichte von Meerforellen im März 2007

Moderatoren: Valestris, Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Benutzeravatar
WhiteHawk
Hecht
Hecht
Beiträge: 1673
Registriert: 28.02.2005 - 10:22
Wohnort: Kiel

Beitragvon WhiteHawk » 27.03.2007 - 18:04

Naja, das hat noch nen anderen Grund, nicht nur den Ostwind ;)


mfg Tristan
Es ist ein Unterschied, ob man zu seinen Prinzipien steht, oder sich nur dahinter versteckt !

Benutzeravatar
northgermanmefofreak
Zander
Zander
Beiträge: 376
Registriert: 27.05.2006 - 13:11
Wohnort: Kieler Förde

Beitragvon northgermanmefofreak » 27.03.2007 - 21:34

WhiteHawk hat geschrieben:Naja, das hat noch nen anderen Grund, nicht nur den Ostwind ;)


mfg Tristan




oohhhhjaaa


*GRRRRRRRRRRRRRUMMEL* :evil:



Oh ja, FERIEN, da muss was gehen. Das erste Wochenende bin ich komplett mit André fischen. Das wird ein Spaß



triiiiistan, ich muss mit dir telen.... mal wieder :lol:


am samstag muss ich dich wohl mal alleine lassen.... so ab mittag, aber ruf einfach mal an ;)


und SPAAAAAAASS :?: :shock:

nööööö, das gibt schmerzen vom dauerfischen.... :lol: .... ich sach nur letztes wochenende 8) :D 25stdn. dauerwedeln :shock: GOIIIIIIL 8)



ciao.........
TL....André

Benutzeravatar
WhiteHawk
Hecht
Hecht
Beiträge: 1673
Registriert: 28.02.2005 - 10:22
Wohnort: Kiel

Beitragvon WhiteHawk » 28.03.2007 - 16:14

northgermanmefofreak hat geschrieben: :lol: .... ich sach nur letztes wochenende 8) :D 25stdn. dauerwedeln :shock: GOIIIIIIL 8)

ciao.........


Oh Gott :shock: :shock:
Das gibt aber Blasen an der Hand. Und auch woanders... :lol: :lol: :lol:
Aber mitm Wedeln kennt er sich ja aus... ;)

mfg Tristan
Es ist ein Unterschied, ob man zu seinen Prinzipien steht, oder sich nur dahinter versteckt !

Benutzeravatar
Molenangler
Hecht
Hecht
Beiträge: 1564
Registriert: 18.10.2003 - 11:49
Wohnort: Lkrs. Winsen a. d. Luhe / Niedersachsen

Beitragvon Molenangler » 28.03.2007 - 17:06

okay, heute mit 2mann losgewesen, klassische nullrunde ohne kontakt oder sonstwas ( waren NICHT in die Förde!!! )

Dafür klappt es mit dem kleinem Silber um so besser :D
4Millionen Menschen in Deutschland können nicht richtig "Googlen".

Schreib dich nicht ab, lern "Googlen" und posten ;)

Benutzeravatar
northgermanmefofreak
Zander
Zander
Beiträge: 376
Registriert: 27.05.2006 - 13:11
Wohnort: Kieler Förde

Beitragvon northgermanmefofreak » 30.03.2007 - 13:12

WhiteHawk hat geschrieben:
northgermanmefofreak hat geschrieben: :lol: .... ich sach nur letztes wochenende 8) :D 25stdn. dauerwedeln :shock: GOIIIIIIL 8)

ciao.........


Oh Gott :shock: :shock:
Das gibt aber Blasen an der Hand. Und auch woanders... :lol: :lol: :lol:
Aber mitm Wedeln kennt er sich ja aus... ;)

mfg Tristan



wart mal ab, was du gleich für ne begrüßung bekommst :evil: ;) :lol: .



aso, fisch bei mir:


GENUG ;) , mehr muss ich nicht sagen ;)
TL....André

Benutzeravatar
Matze Wendt
Admin
Admin
Beiträge: 1214
Registriert: 28.06.2004 - 12:17
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Matze Wendt » 30.03.2007 - 13:59

Was heißt "genug"? Werd' mal konkret! 8) :lol:

Benutzeravatar
northgermanmefofreak
Zander
Zander
Beiträge: 376
Registriert: 27.05.2006 - 13:11
Wohnort: Kieler Förde

Beitragvon northgermanmefofreak » 30.03.2007 - 17:29

Matze Wendt hat geschrieben:Was heißt "genug"? Werd' mal konkret! 8) :lol:



so viel, dass ich gestern nicht mehr wusste, wohin mit der fliege :shock: 8) :lol:
TL....André

Mr. Seatrout
Barsch
Barsch
Beiträge: 160
Registriert: 23.04.2006 - 18:16

Beitragvon Mr. Seatrout » 30.03.2007 - 22:05

So denn, ich heute um 6 Uhr aufgestanden, rein in die Sachen und auf zu einem der nahegelegenen Riffe. Dort angekommen sehr ich, dass meine Watjacke nicht da ist, scheisse, vergessen.
Also zurueck zur Jugendherberge und ne halbe Stunde später wieder am Wasser. Nach 15 min. der 1. Drill, ne gutgenährte und sehr kraftvolle 60iger hab ich released....goiler Drill.
Danach ging an dieser Stelle nix mehr, daher ein paar Meter weiter und ne interessante Strömungskante vor dem Riff abgefischt, wo die Wellen das Wasser zwischen zwei grossen Felsen durchdrueckten. 3. Wurf, peng, wieder Fisch, diesmal so mitte 50 und ebenfalls kein Absteiger. Köder war eine Polar magnus. Dann erstmal gegen 9:30 zurueck zum Strand un eine .
Hab mich dann entschieden fruehstuecken zu fahren, schaute aber nochmal beim nächsten riff vorbei. Dort nahm ein Däne gerade 3 Fische aus, wovon einer so um die 90cm war. Ein Gigant mit riesigem Schädel, silber, aber leider noch sehr schlank, obwohl man ihn auch gut mitnehmen konnte. Im Magen hatten alle diese Fische Garnelern, Tangläufer und jede Menge Stichlinge.
Daher bin ich nach dem Fruehstueck erstmal in den Angelladen in Ystadt und han nachgekauft.
Am Nachmittag wollte ich es am gleichen Riff vom Vortag probieren, wo ich die Grosse in knietiefem Wasser gesehen hatte. Ein Haufen Deutscher und Schwedischer Angler hatten allesamt nix, daher ging ich weiter zu meinem Riff und fand nach ca. 700m eine unscheinbare Spitze hinter der es in eine grosse Bucht fuehrte. Vor der Spitze lagen grosse Felsen und das Wasser war direkt 2m tief, so dass der Ostwind unheimlich viel Wasser an dieser Kante vorbeidrueckte. Ich fischte den dunklen Riffstreifen gruendlich ab, als ich plötzlich 2 Zupfer spuerte, 3mal weiterstrippen da gab es den Schlag und ein guter Fisch hatte die Mysis inhaliert. Es begann ein zähes Ringen, der Fisch stellte sich mit dem Kopf in die Strömung und musste somit hart gegen Rute und Strömung ankåmpfen. Gut so, dachte ich, das hat H.M. im Fluss auch immer so gemacht.
Leider lagen zwischen mir und dem Fisch noch haufenweise grosse Felsen und der Kescher lag am Strand....
da der Fisch nicht muede werden wollte entschied ich mich ihn zu einem kleinen Loch im Riff zu dirigieren, wo ich zumindest auf Sand sicher stehen konnte. Ich schaffte es einfach nicht den Fisch zu stranden, immer wieder nahm er Reissaus und riss wieder 20-30m Schnur von der Rolle und floh dabei immer wieder zwischen die Felsen mit Tang. Meine Knie zitterten, das Vorfach schupperte ueber die Steine, aber immerhin die Fliege schien zu sitzen, den der Drtill dauerte schon gut 20min. Beim 3. Strandungsversuch, der wieder missglueckte hatte ich die Schnauze voll unde packte mir die Schwanzwurzel, als sich der Fisch auf die Seite legte. Auch hie4r brauchte ich 2 Versuche ehe der Fisch am Strand lag.......ich hätte wirklich Hilfe gebnrauchen können.
Jetzt brauchte ich erstmal eine Zigarette, denn das war meine bisher Grösste auf die Fliege, 72cm Silbern und schön Rund, ausgenommen zu Hause gewogen immerhin noch 4,3 Kilo.
Gehe jetzt schnell mal schlafen, morgen wartet vielleicht noch Meer....

Benutzeravatar
northgermanmefofreak
Zander
Zander
Beiträge: 376
Registriert: 27.05.2006 - 13:11
Wohnort: Kieler Förde

Beitragvon northgermanmefofreak » 30.03.2007 - 23:32

PROLL :roll: :badgrin: ;) :lol: 8)


geil brad {ß*#
TL....André

Benutzeravatar
Tom Rustmeier
Hecht
Hecht
Beiträge: 13696
Registriert: 02.05.2003 - 1:40
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Beitragvon Tom Rustmeier » 31.03.2007 - 6:53

Schönes Ding Christopher, ich sach mal Petri nach Schweden. {ß*# {ß*# {ß*#


Da bin ich aber auf deinen Reisebericht samt Fotos gespannt wenn du wieder zurück in der Heimat bist.


Wielange hast du denn noch in Schweden??

Gruß

Tom
Chronisch unterfischt..... :-(


In diesem Sinne

Petri Heil
und Grüsse aus Kiel

Bild

Benutzeravatar
WhiteHawk
Hecht
Hecht
Beiträge: 1673
Registriert: 28.02.2005 - 10:22
Wohnort: Kiel

Beitragvon WhiteHawk » 31.03.2007 - 14:35

So, einaml ein kurzer Zwischenbericht von mir, allerdings nicht so spektakulär wie von Christopher ;)

Gestern Abend bin ich bei André aufgeschlagen welcher mit seinem Vadder schon bereitstand.
Schnell angeplünnt und ab ins Wasser. Leider gabs nicht allzuviel Fisch. Im Dunkeln konnte ich eine 35er auf Fliege fangen.
André hatte einen guten Kontakt. An der selben Stelle sah ich eine viertel Stunde später ne geschätzte 70er buckeln :shock:

Heute Morgen sollte es dann um 5 ausm Bett gehen. Naja, ich hab mich dran gehalten, André aber leider net :roll:
Also etwas später wie geplant am Wasser eingetroffen und schon war auch die Stelle besetzt an die wir eigentlich wollten.
Egal, 100m weiter gehts ja auch. Nach etwa dem fünften Wurf gabs bei mir den ersten Kontakt, leider blieb die kleine nicht hängen. Nach drei Würfen hatte ich sie dann. Etwa 43 und schön rund :o Meine dritte auf Fliege. Aber trotzdem durfte sie weiterleben.
André hatte leider nur einige Bisse, die er nicht verwerten konnte.

Heute Abend gehts dann wieder für uns beide los. Ich werde gleich nochmal ins Wasser, wärend Andre bei Opa und Oma Kaffee trinken ist |:p :badgrin:

mfg Tristan
Es ist ein Unterschied, ob man zu seinen Prinzipien steht, oder sich nur dahinter versteckt !

Mr. Seatrout
Barsch
Barsch
Beiträge: 160
Registriert: 23.04.2006 - 18:16

Beitragvon Mr. Seatrout » 31.03.2007 - 21:58

kann nochmal nachlegen, heute morgen 3 Kontakte auf Fliege. ca. 60er Aussteiger nach 1,5 min., direkt danach ne 50er C+R, dann noch ne UE70 nach 15 min. Drill verloren durch Vorfachbruch, als das dicke Teil ueber ein Scharfen Stein springt. Trosdem ein geiler Tag. Zum Sonnenuntergang hab ich mir dann noch ne 78er geschnappt, die zwar echt gut konditioniert war, aber leider noch leicht angefärbt, daher schwimmt sie auch wieder . Hatte ueber 4 Kilo, aber in 2 Monaten bestimmt ueber 6...., daher :roll: weg war sie.

ms

Benutzeravatar
Molenangler
Hecht
Hecht
Beiträge: 1564
Registriert: 18.10.2003 - 11:49
Wohnort: Lkrs. Winsen a. d. Luhe / Niedersachsen

Beitragvon Molenangler » 31.03.2007 - 22:24

Bevor ein genauer Bericht morgen kommt, kurz Info:


63er blankes Silber.



Alle anderen Infos kommen morgen.
4Millionen Menschen in Deutschland können nicht richtig "Googlen".



Schreib dich nicht ab, lern "Googlen" und posten ;)

Benutzeravatar
Molenangler
Hecht
Hecht
Beiträge: 1564
Registriert: 18.10.2003 - 11:49
Wohnort: Lkrs. Winsen a. d. Luhe / Niedersachsen

Beitragvon Molenangler » 01.04.2007 - 15:29

Okay, hier der Bericht ( Foto kommt, wenn es freigeschaltet ist ).


Datum: 31.03.2007
Ort: Ostsee
Zeit: 12.00 - 15.00Uhr
Köder: Spöket und Snaps Draget
Wind: Ost bis Nord-Ost
Wetter: Klar
Temperatur: 15°
Wassertemperatur: 6°
Wasser: Trübe und aufgewühlt



Nachdem wir gestern morgen unseren Eimer mit Heringen voll hatten und alle Tiefkühloptionen bei TheHenny erschöpft waren, waren wir gestern noch einmal los auf das große Silber. Das Wasser war wie die Tage zuvor sehr trübe, die Hoffnung nicht all zu groß. Nach kurzer Zeit konnte TheHenny den ersten Kontakt vermelden und kurz danach einen Nachläufer. Ein anderer Kumpel ( der Fänger ) konnte ebenfalls einen Nachläufer auf seinen Spöket ausmachen und dachte sich, einfach nochmal sacken lassen und ZACK, Rute krumm und die Mefo ging ab wie Schmidts Katze. Nach einigen Flucht versuchen und einem hohem Sprung ausm Wasser, konnte sie TheHenny per Hand landen, da der Kescherträger in weiter Entfernung nichts von der Action mitbekommen hat.
Ergebnis: 63cm blankes Silber.

Ich muss ja sagen, es heißt ja, Mefo ist der 1000Würfe. Mein Kumpel war jetzt zum 2ten mal mit beim Mefo-Angeln und dann gleich ne 63er. Also wenn das kein Karriere-Start ist, dann weiß ich auch nicht :D :D :D
4Millionen Menschen in Deutschland können nicht richtig "Googlen".



Schreib dich nicht ab, lern "Googlen" und posten ;)

Benutzeravatar
Molenangler
Hecht
Hecht
Beiträge: 1564
Registriert: 18.10.2003 - 11:49
Wohnort: Lkrs. Winsen a. d. Luhe / Niedersachsen

Beitragvon Molenangler » 01.04.2007 - 18:02

Hier das Bild zum Fisch.

Bild
4Millionen Menschen in Deutschland können nicht richtig "Googlen".



Schreib dich nicht ab, lern "Googlen" und posten ;)