Drop Shoten am Forellensee

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Benutzeravatar
MaxS
Barsch
Barsch
Beiträge: 124
Registriert: 28.06.2007 - 12:55

Drop Shoten am Forellensee

Beitragvon MaxS » 13.06.2009 - 17:17

Tag Leute,

da heut die Sonne so scheint dachte ich mir, ich dreh mal ne Runde mit dem Auto. Dann kam mir die Idee mal an einem relativ großen Forellensee vorbeizufahren, wo ich vor Jahren mal gefischt habe. Habe mich ein wenig umgesehen, ein paar Pläuschchen gehalten, aber die Fische wollten heute einfach nicht beißen. Dort wurd so ziemlch jede gängige Methode für Forellen praktiziert, auser Drop Shot, wenn ich die Jungs dort drauf angesprochen hab, wussten die meisten auch nicht mal was das überhaupt ist.

Hat jmd von euch schon an Forellenseen gedrop-shotet ? Da müsste doch eigentlich was mit gehen :badgrin:

Edit: Hab die Forellensee-Spalte übersehen...Vielleicht ist ein Mod so nett den Thread eben zu verschieben.
Fussball ist wie Schach, nur ohne Würfel !

Lukas Podolski

foersterasslar
Zander
Zander
Beiträge: 462
Registriert: 16.02.2005 - 9:42
Wohnort: Hessen

Beitragvon foersterasslar » 14.06.2009 - 8:55

Einen Versuch ist auf jeden Fall wert.

Vorausgesetzt, dass die Forellen sich in grundnähe aufhalten.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie unkomentiert behalten.

Benutzeravatar
crazy_pike
Zander
Zander
Beiträge: 176
Registriert: 09.08.2009 - 11:43

Beitragvon crazy_pike » 13.08.2009 - 19:05

Ich habe zwar schon auf Forellen mit Dropshot geangelt, aber nicht im See sondern im Fluss. Habe aber nichts gefangen. An einem Großen Gumpen sah man alles im Wasser, auch Forellen. Mein Köder hat die Tiere eher erschreckt. Sobald der Köder im Wasser war sind sie weg geschwommen. Dropshotten war für mich abgehakt.
[font=Arial]Angelst du noch oder drillst du schon?

Mit Fischergruß
crazy_pike [/font]

foersterasslar
Zander
Zander
Beiträge: 462
Registriert: 16.02.2005 - 9:42
Wohnort: Hessen

Beitragvon foersterasslar » 13.08.2009 - 20:11

In einem klaren und evtl. kleinen Gewässer kann das Blei schon eine gewisse Scheuckwirkung haben. Die DS ist wird ja eher in leicht trüben Gewässer eingesetzt.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie unkomentiert behalten.

mbfishing
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 37
Registriert: 29.12.2006 - 17:51
Wohnort: Zschepplin

Beitragvon mbfishing » 17.05.2010 - 17:44

Im Forellensee kannste das wahrscheinlich vergessen! Nimm dir lieber einen kleinen Spinnerbait. Habe mit L. Hülße beim Angeln mit den Dingern (Selbstgebaut, ist auch in der ESOX zu lesen) zuschauen können. Selbst als andere keinen Biß hatten, knallte es bei ihm ständig in der Rute!

toto.00.7
Zander
Zander
Beiträge: 478
Registriert: 27.06.2008 - 19:04
Wohnort: Am Kanal

Beitragvon toto.00.7 » 17.05.2010 - 19:41

Wieso kann man das am Forellensee vergessen?
ICh habe schon echt viele und auch gute Forellen auf DS in einem Forellensee gefangen. Zwar habe ich mit einem halben Tauwurm anstatt des Gummis gefischt, aber die Fische sind sehr gut darauf angesprungen.
Ich habe den Köder immer nur minimal bewegt, doch dadurch das ich mit einem Seitenarm gefischt habe, kam doch eine recht gute Aktion zu Stande.
Also meiner Meinung nach geht DS sehr gut am Forellenteich.
MFG Thorben

niels1984
Zander
Zander
Beiträge: 256
Registriert: 08.07.2010 - 18:42

Beitragvon niels1984 » 11.08.2010 - 14:11

Meiner Meinung nach nicht, ich hatte mit DS noch nichtmal einen Biss,weder am Forellensee/Teich, oder in einem freien Gewässer. Da Angeln ja sowieso viel mit Glück zutun hat, denke ich mal das es zwar gute Chancen gibt mit DS was zu fangen, aber nicht unbedingt dort wo man angelt.
Ich bin nicht doof! Ich weiß nur wenig!

Ich habe zwar keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.