Gewässerkarte richtig lesen / interpretieren


Moderatoren: Valestris, Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

blaueshufeisen
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 8
Registriert: 28.08.2017 - 15:01

Gewässerkarte richtig lesen / interpretieren

Beitragvon blaueshufeisen » 19.02.2018 - 11:58

Moin liebe Anglerfreunde!

Ich möchte mir gerne ein Karten-App fürs Angeln kaufen - vermutlich Boating von Navionics. Mein Problem an der Sache ist nur: Ich weiß nicht so richtig, wie ich die Gewässerkarten interpretieren und für die Angelei sinnvoll nutzen soll.

Hier ist ein Beispielfoto von einer Karte?

https://www.panbo.com/assets_c/2014/05/ ... -9503.html

Natürlich sehe ich die Tiefenangaben (kann es wirklich sein, dass der See an einer Stelle 5 und gleich daneben 46 Meter tief ist???), aber wie gehe ich damit strategisch um? Bitte lacht mich nicht aus, ich angle erst seit gut einem Jahr und bislang ohne Karten oder GPS usw. Gibt es hier vielleicht erfahrene Hasen, die mir ein paar Tricks für den Umgang mit Gewässerkarten geben können oder mir ein Buch oder eine Website empfehlen, auf der ich mich schlau machen kann?

Vielen herzlichen Dank!

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5405
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Re: Gewässerkarte richtig lesen / interpretieren

Beitragvon Derrik Figge » 19.02.2018 - 12:49

Es kann tatsächlich sein, dass ein Flachwassergebiet quasi senkrecht abfällt. In Norwegen teilweise sogar mehrere hundert Meter. Also lesen kannst Du sie offenbar schon ;-)

Daher stellt sich die Frage, was für eine Fischart mit welcher Methode Du befischen willst. Ich vermute, dafür willst Du Tipps haben.
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.
Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10946
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Gewässerkarte richtig lesen / interpretieren

Beitragvon Gerd » 19.02.2018 - 13:31

Der Maßstab der Karte ist ft - also Fuß.
Hätte ich einen Weinberg, ich würde ihn 'Hang zum Alkohol' nennen

blaueshufeisen
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 8
Registriert: 28.08.2017 - 15:01

Re: Gewässerkarte richtig lesen / interpretieren

Beitragvon blaueshufeisen » 20.02.2018 - 8:52

Moin zusammen und vielen Dank für Eure Antworten!

@Gerd: Das stimmt - liegt aber daran, dass ich einfach ein Beispielfoto von Google genommen habe. Ich selbst arbeite mit dem metrischen System.

@Derrik: Wow, die Sache mit den Steilkanten in Norwegen überrascht mich. Also zu Deiner Frage: Mein Zielfisch ist der Hecht (alternativ Barsch) und ich betreibe Wurfangeln vom Beiboot mit Außenboarder (Schleppen ist also auch möglich).

Mir geht es ganz generell um die Frage, welche Handlungsempfehlung ich aus der Gewässerkarte ableite. Wie stelle ich mich am besten zu der Tiefenlinie usw?

Erneut vielen Dank!

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5405
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Re: Gewässerkarte richtig lesen / interpretieren

Beitragvon Derrik Figge » 20.02.2018 - 9:39

Hechte verhalten sich in vielen Gewässern sehr ähnlich. Die kleinen bis 80 cm stehen im Flachwasser, Schilf scheint sie magisch anzuziehen. Auch die Kante zum tiefen Wasser ist sehr interessant, genau an dieser stehen oft welche. Die großen Fische ziehen meist im Freiwasser ihre Runden. Dort muss man sie suchen.

Kleine und mittlere Barsche kommen zum Jagen ins Flachwasser und oftmals kann man sie dabei sogar beobachten. Die größeren Schwärme findest Du mit dem Echo im tiefen Wasser leicht. Du siehst dann meist einen sogenannten Baitball, das sind eng stehende Weißfische. Drumherum dann viele kleine Sicheln, das sind die jagenden Barsche.

Mit dem Boot bist Du flexibel, also erstmal ins Flachwasser und rundherum ein paar Stellen abwerfen. Dann an die Kante fahren und dort mit größeren Gummis das Mittelwasser durchsuchen. Danach fährst Du nahe der Kante im tiefen Wasser mal mit einem tieflaufenden Wobbler ein paar hundert Meter. Und zu guter Letzt machst Du Dir einen großen Köder dran, der zwischen 4-8 Meter läuft und fährst einfach mal drauf los über dem tiefen Wasser. Findest Du dort Berge oder tiefe Löcher, solltest Du diese Bereiche sauber absuchen, das sind normal Hotspots.
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.

Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke