Frage zu knotenlosen Schnurverbindung


Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Elwetritsch
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 46
Registriert: 31.05.2011 - 20:06
Wohnort: Remstal

Beitragvon Elwetritsch » 08.06.2011 - 12:36

Die neue G.Loomis Schnur hat schon eine Schlaufe. Hätte gestern genauer hinschauen sollen.

O.k.Das wird jetzt.
Es kommt Freude auf.

Heute früh war erster Versuch. Ziemlich heftiger Regen.
Gruß

Joachim

Elwetritsch
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 46
Registriert: 31.05.2011 - 20:06
Wohnort: Remstal

Beitragvon Elwetritsch » 08.06.2011 - 19:56

So, wie versprochen noch kurz der der Abschlussbericht:

Danke für die Tipps. Das mit dem Knoten passt jetzt. Das schnurlose Vorfach hat gehalten.


Die Rute nicht. Nach ca einer Stunde an zwei Stellen zerbrochen. Schwungbewegungen ohne Hindernisse da mitten im Fluß. War ja der erste Einsatz. :(

Jetzt bin ich etwas ratlos, da mir so was in all den Jahren noch nie passiert ist.
Mal sehen was der Händler meint?!?

Habe ich preislich doch zu tief gegriffen?

Joachim

Benutzeravatar
Diox
Hecht
Hecht
Beiträge: 3102
Registriert: 19.06.2007 - 12:06
Wohnort: Nähe Trier

Beitragvon Diox » 08.06.2011 - 20:51

Das du preislich zu tief gegriffen hat ist vielleicht Möglich aber egal wieviel man zahlt das muss eine Rute einfach aushalten. Eindeutig nicht deine Schuld. Ist die vielleicht mal eine schwere Nymphe mit Kopfperle gegen den Blank geknallt? Das ist das erste auf was ich jetzt tippen würde aber sollte auf jedenfall unter Garantie laufen.
Im Moment suche ich einen Programmierer der mit bei einem Projekt helfen würde! HTML und CSS gefragt! Jave Vorteilhaft!

Ansonsten Bla Blub

http://fliegenfischen.blog.de/

Elwetritsch
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 46
Registriert: 31.05.2011 - 20:06
Wohnort: Remstal

Beitragvon Elwetritsch » 08.06.2011 - 21:29

War eine kleinere Fliege. Nichts schweres. Die Rute ist 2x jeweils ca. 4 cm unterhalb der Einstecköffnung /Verbindungszapfen gebrochen.

Gut, in einer Stunde wird sie schon oft bewegt. Aber Schnur und Rute sind ja aufeinander abgestimmt.

Aber unabhängig vom Ausgang. Ich brauch eine vernünftige Rute der Klasse 4. Ich hab mir überlegt ob ich einen neuen Threat bezüglich Empfehlung aufmache!

Möchte aber auch nicht dauernd nerven.

Joachim

Spessart Räuber
Zander
Zander
Beiträge: 1043
Registriert: 12.06.2005 - 22:17
Wohnort: Hochspessart

Beitragvon Spessart Räuber » 08.06.2011 - 23:45

Hallo Joachim,

diese Bruchstelle spricht wohl am wahrscheinlichsten für einen Material/Verarbeitungsfehler bei der Rute. Ich hatte diese Art Bruch auch einmal, ausgesprochen frustrierend.

Als soliden Hersteller von Fliegenruten im bezahlbaren Segment empfehle ich dir Greys of Alnwick. Diese Ruten sind bei vielen Händlern in Deutschland zu kaufen und ihr Geld mehr als wert. Greys gehört zur Traditionsmarke Hardy und ist hier bei uns recht populär, da Qualität und Preis einfach stimmen. Ein weiterer Hersteller von guten, bezahlbaren Fliegenruten ist ECHO, die Firma von Steve Rajeff, einem der besten Fliegenwerfer der Welt. Die findest du zum Beispiel hier: www.fliegen-shop.de.

Ich habe sowohl eine Greys als auch eine ECHO und bin mit beiden Ruten sehr zufrieden.

Cheers
Lieber einen Fisch an der Angel
als eine Taube auf dem Dach

Benutzeravatar
Diox
Hecht
Hecht
Beiträge: 3102
Registriert: 19.06.2007 - 12:06
Wohnort: Nähe Trier

Beitragvon Diox » 09.06.2011 - 10:42

Genau das wären auch die Marken die ich mir kaufen würde.

Schau dich mal nach der GRXi+ um. (120-140 Euro)
Oder nach der hier ECHO SOLO (120 Euro)


Und du nervst auch sicher nicht.
Im Moment suche ich einen Programmierer der mit bei einem Projekt helfen würde! HTML und CSS gefragt! Jave Vorteilhaft!



Ansonsten Bla Blub



http://fliegenfischen.blog.de/

Elwetritsch
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 46
Registriert: 31.05.2011 - 20:06
Wohnort: Remstal

Beitragvon Elwetritsch » 09.06.2011 - 12:20

Hallo,

gute Nachricht! Ein dickes Lob an den Fachhändler. Fall kurz geschildert und drei Minuten später habe ich eine

neue Rute kostenlos umgetauscht erhalten. :D

Danke für die Empfehlungen zum Rutenkauf.

Joachim

Benutzeravatar
Diox
Hecht
Hecht
Beiträge: 3102
Registriert: 19.06.2007 - 12:06
Wohnort: Nähe Trier

Beitragvon Diox » 09.06.2011 - 17:56

Musste ja auch ein Produktionsfehler sein. Ich hoff dann mal das sie nun besser hält und ansonsten hast ja schon mal Empfehlungen. Sind beides gute Ruten die ich auch sofort fischen würde.
Im Moment suche ich einen Programmierer der mit bei einem Projekt helfen würde! HTML und CSS gefragt! Jave Vorteilhaft!



Ansonsten Bla Blub



http://fliegenfischen.blog.de/