was is der beste köder auf karpfen(ausser boilies)?


Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Horst

Beitragvon Horst » 04.05.2003 - 12:46

Am besten is der Dosenmais vom aldi, kostet 40 cent, oderSchwimmbrot wenn die Karpfen an der Oberfläche sind.Maden gehen auch aber dann hat man zu viele Brassen. Is jedenfalls alles besser als die scheiss Boilies!!

Benutzeravatar
Dennis_CHG
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 26
Registriert: 19.12.2004 - 17:50
Wohnort: Ganderkesee

Beitragvon Dennis_CHG » 29.12.2004 - 22:43

mais,tigernuss auf einem schönem hanfteppich und du hast schon gewonnen.
Catch & Release!

Benutzeravatar
Zanderschreck
Hecht
Hecht
Beiträge: 12519
Registriert: 25.04.2003 - 18:00
Wohnort: Lollar / Kreis Gießen

Beitragvon Zanderschreck » 30.12.2004 - 0:08

Ich würde sagen das es Saisonbedingt ist.
Im Sommer und warmes Frühjahr ist der Topköder Frolic.
Im kalten Frühjahr ist es für mich ein Maiskorn und ein kleiner Mistwum (wenns geht aus dem Komposthaufen).
Dann angel ich immer superfein am Winkelpicker.
Gruß
Volker

"Das Leben ist kein Ponyhof"

Benutzeravatar
green.carp
Brassen
Brassen
Beiträge: 93
Registriert: 26.12.2004 - 18:41

Beitragvon green.carp » 30.12.2004 - 19:36

partikel! ich mais, bohnen, hanf, kichererbsen und weizen anfüttern und mit kichererbsen dann auch fischen...
eat...
sleep...
go fishing...

Benutzeravatar
Dennis_CHG
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 26
Registriert: 19.12.2004 - 17:50
Wohnort: Ganderkesee

Beitragvon Dennis_CHG » 02.01.2005 - 19:43

Aber ganz ehrlich!der boilie ist und bleibt die nummer eins.ch angel gerne mit ihnen da sie das ganze jahr über fängig sind und wenn man selbstgemachte hat sie auch bei einer längeren session nicht versagen.dies dann noch in kombi mit partikeln(Hanf,mais,tigers) und die karpfen können kommen
Catch & Release!

Benutzeravatar
frank pollmer
Hecht
Hecht
Beiträge: 1944
Registriert: 22.01.2004 - 20:13
Wohnort: Ostelbien

Beitragvon frank pollmer » 03.01.2005 - 21:34

Kartoffel war noch nicht erwähnt, ich biete Kartoffeln als besten Köder gleich nach den Boilies.
Wieso haben die Angler eigentlich die gute alte Knolle vergessen?
><<((°> wewewe.fishing-maniacs.de <°))>><

Benutzeravatar
Esox
Hecht
Hecht
Beiträge: 2624
Registriert: 06.05.2003 - 18:32
Wohnort: Klagenfurt/Österreich

Beitragvon Esox » 03.01.2005 - 21:48

Frolic

Benutzeravatar
Zanderschreck
Hecht
Hecht
Beiträge: 12519
Registriert: 25.04.2003 - 18:00
Wohnort: Lollar / Kreis Gießen

Beitragvon Zanderschreck » 03.01.2005 - 23:59

frank pollmer hat geschrieben:Kartoffel war noch nicht erwähnt, ich biete Kartoffeln als besten Köder gleich nach den Boilies.
Wieso haben die Angler eigentlich die gute alte Knolle vergessen?


Ich bin mir ziemlich sicher das die Knolle gegen das Frolic nicht ankommt.
Und mit Frolic läßt sich auch leichter angeln (auswerfen, montieren).
Gruß

Volker



"Das Leben ist kein Ponyhof"

Benutzeravatar
wolfgang
Hecht
Hecht
Beiträge: 2619
Registriert: 17.07.2003 - 9:26
Wohnort: Schwerin

Beitragvon wolfgang » 04.01.2005 - 1:29

Da könnt ihr nun reden wie ihr wollt, ich bin von Frolic nicht so sehr überzeugt. Da ist mir die Kartoffel schon lieber!
Diese Nachricht entspricht dem deutschen Forenreinheitsgebot von 2005, besteht aus 100 % chlorfrei gebleichten, FCKW-freien, wiederverwendbaren, geschmacksneutralen, nicht genmanipulierten Bits und ist frei von jeglichen Editierungen!©

Benutzeravatar
frank pollmer
Hecht
Hecht
Beiträge: 1944
Registriert: 22.01.2004 - 20:13
Wohnort: Ostelbien

Beitragvon frank pollmer » 04.01.2005 - 22:31

Sehe ich ja genau so, das Frolicringchen ist, auch wenn es getrocknet war, nach kurzer Zeit weich. Unsere Pfund-Plötzen sind dann leider scheneller als jeder Karpfen. Und damit ich keine Knolle habe hänge ich hat lieber Knolle an den Haken, denn ich möchte Karpfen fangen und nicht große Weißfische.
><<((°> wewewe.fishing-maniacs.de <°))>><

Benutzeravatar
thenicky
Hecht
Hecht
Beiträge: 2176
Registriert: 11.12.2004 - 16:37
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon thenicky » 13.01.2005 - 11:39

Ich würde sagen, der beste Köder neben Boilies ist eindeutig Dosenmais. :D
Bild

Benutzeravatar
Tomsen
Zander
Zander
Beiträge: 1012
Registriert: 20.03.2004 - 19:59
Wohnort: Bayern/Oberpfalz/Teublitz
Kontaktdaten:

Beitragvon Tomsen » 13.01.2005 - 13:43

Hi,

also ich würd mal sagen Partikel mit vorherigem Anfüttern. Sprich Hartmais, Tigers, Hanf, Kichererbsen, Bohnen, Erdnüsse (aber nicht zu viel), usw.. Und als Hakenköder dann Tigernuts!!! Mindestens genauso selektiv wie Boilies. Die schaut dir kein Brassen an, auser es is n richtiger Mörderbrassen und über sowas braucht sich auch nicht beschweren!!! Eine andere Alternative wären dann noch Fischmehlpellets. Im Endeffekt dem Boilie am Ähnlichsten!

Mfg Tomsen
Bild

Team NG Carping

Benutzeravatar
Mielchen
Barsch
Barsch
Beiträge: 104
Registriert: 10.12.2003 - 17:28

Beitragvon Mielchen » 14.01.2005 - 10:40

ich find eigentlich hausgemachte Boilies ganz gut oder Partikel wie Mais, Erdnüsse usw.

Die Köderpalette für Karpfen ist so groß da müßte eigentlich für jeden etwas dabei sein.

Probieren Probieren :lol: :lol: :lol: :lol:

MfG

Mielchen
Take it easy
Go Fishing
><(((°> ><((((°>

Philipp
Zander
Zander
Beiträge: 1330
Registriert: 07.02.2004 - 14:16
Wohnort: Hamburg/Bergedorf

Beitragvon Philipp » 21.01.2005 - 21:39

Die besten sind Mais,Frolic,Polenta und Tauwurm. ;)
Angeln ist kein Hobby,
es ist eine Passion:D

Gruß an alle Mitsüchtigen;)

Man sollte die Leute nie nach ihrem Alter beurteilen,die Jugend ist im Kommen

Benutzeravatar
Carphunter5555
Brassen
Brassen
Beiträge: 65
Registriert: 22.01.2005 - 13:55

Beitragvon Carphunter5555 » 22.01.2005 - 14:04

Ich bin auch der Meinung das Frolic der beste Karpfenköder ist . Bei uns im Vereinsweiher hat man da schon fast eine Karpfengarantie . Mais ist aber auch nicht schlecht . :roll:
Petri Heil !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!