Räuber im Norden

Moderatoren: Valestris, Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Benutzeravatar
Holger Wulf
Hecht
Hecht
Beiträge: 2821
Registriert: 31.03.2003 - 10:11
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Räuber im Norden

Beitragvon Holger Wulf » 16.05.2011 - 19:56

Wenn man zwei Mal seit Beginn der Raubfischsaison los war und insgesamt drei Hechte, zwei Zander, zwei Barsche und einen Aland landen konnte, sollte man eigentlich zufrieden sein, oder?
Bin ich aber nicht. Denn der Aland war mit geschätzten dreieinhalb Pfund mit Abstand der größte Fisch, die Zander waren vielleicht (mit etwas strecken...) 30 cm lang, die Hechte zwischen 40 und 50 cm und die Barsche waren kaum größer als die Spinnköder, auf die sie gebissen hatten.
Frage an alle, die auch in norddeutschen Gewässern angeln: ist es den großen Räubern bei euch auch noch zu kalt, um richtig in Fahrt zu kommen?
Angeln, angeln, angeln und auch mal an die Leser denken!

Benutzeravatar
Jakob1995
Zander
Zander
Beiträge: 660
Registriert: 02.03.2010 - 16:55
Wohnort: Am See

Beitragvon Jakob1995 » 16.05.2011 - 20:19

Ich habe ehr das Gefühl das die aggressive Mai-Beißzeit schon zu Ende geht, leider. Die Hechte hatten in den letzten 3 Wochen sehr gut gebissen. Mein Haussee, der immerhin über 100ha groß ist und über 10m tief, hatte schon letzte Woche 19°C. Ich glaube den Räubern war der Temperaturanstieg von fast einen Grad täglich zu doll. Glücklicherweise ist die Temperatur wieder auf 16°C gesunken, und so hoffe ich das es nochmal eine tolle Woche wird. Achso ich angel in der Uckermark (Nordbrandenburg).
Catfishing

Benutzeravatar
Holger Wulf
Hecht
Hecht
Beiträge: 2821
Registriert: 31.03.2003 - 10:11
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Beitragvon Holger Wulf » 20.05.2011 - 21:46

Auch ohne ein Thermometer mitgehabt zu haben, weiß ich, dass meine Gewässer von den 19 Grad weit entfernt sind. Sonntag Abend komme ich vielleicht noch mal an meinen Hauskanal und versuche mich auf einen Zanderflirt...
Angeln, angeln, angeln und auch mal an die Leser denken!

Benutzeravatar
oli pi
Zander
Zander
Beiträge: 263
Registriert: 19.02.2010 - 17:03
Wohnort: Rhauderfehn

Beitragvon oli pi » 20.05.2011 - 23:26

Also ich kann schon in meinen Gewässern schwimmen, ohne dabei krank zu werden. Heute war es fast angenehm im Wasser zu stehen und kurz schwimmen zu gehen, weil mal wieder ein Köder den Baum vorzog, anstatt davor im Wasser zu landen. Aber gefangen wurde nichts, ich hatte zwar einige Fischkontakte auf Gufis und darunter auch ein richtig guter den ich so auf 90cm schätzen würde, doch hängen bleiben wollte leider keiner :O. Naja das WE ist ja noch jung ;) und morgen geht es wieder ans Wasser.
Gruß Oli

Kai S.
Hecht
Hecht
Beiträge: 3473
Registriert: 14.11.2008 - 2:00
Wohnort: Ostfriesland

Beitragvon Kai S. » 22.05.2011 - 23:23

War in Bayreuth und nicht los, aber zu Saisonbeginn wurde gut gefangen, also kann es daran nicht liegen.