was kostet eine ausrüstung???

Moderatoren: Valestris, Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Benutzeravatar
heiwie71
Brassen
Brassen
Beiträge: 52
Registriert: 06.05.2003 - 14:35
Wohnort: wolfsburg

was kostet eine ausrüstung???

Beitragvon heiwie71 » 27.11.2003 - 20:22

hallo ihr. mir ist ein unglaubliches ding passiert. ich bin umgezogen mit meiner nachbarin die absprache dass die angel erstmal ind die garage drinbleiben dürfen.
nun gut...wollte sie heute holen und sie meinte mein ex vermieter hätte sie wohl zwischengelagert.
ich dahin habe geklingelt und er mient er habe alles weggeschmissen..ich bin bald ohnmächtig geworden. nun glaube ich das zwar nicht dass er das wegeschmissen hat.
es gibt noch streit wegen den miekaution ich denke mal er will mir nur eins auswischen. nun muss ich aber eben davon ausgehen dass die ausrüstung weg ist und sie wohl einfordern.
sowet ich weiss muss er ja ne frist setzten wo und wann ich das zeug abholen muss.
mein herz rast gerade.
es waren 27 angeln..ca 20 rollen wathose. 2 kescher und einen haufen zubehör..echt viel zeug was sau teuer war.
was meint ihr mit wieviel ich das beziffern könnte??? es waren alle arten von angeln dabei.
pilkrute karpfenruten, 3 neue brandungsruten usw also eine gute gemischt ausrüsteng und übermässig viel zubehör.
wäre nett für ein paar anzworten...vielen dank

Benutzeravatar
Taxler
Hecht
Hecht
Beiträge: 16773
Registriert: 19.04.2003 - 22:28
Wohnort: München

Beitragvon Taxler » 27.11.2003 - 20:41

Eine genaue Auflistung der Artikel, mit Namen, Bezeichnung, Kaufpreis, Kaufdatum und Kaufort sollte zusammengestellt werden.
Eine Bewertung der Artikel würde ich zusammen mit Deinem Händler erstellen (ruhig a bisserl überbewerten!)
Zeugen für die Unterstellung der Ausrüstung sollten benannt werden können.
Mit diesen gesammelten Werken zum Anwalt gehen (Rechtsschutz wäre nicht schlecht) und auf Rückgabe des Eigentums mit Fristsetzung bestehen.

Grüße aus München,
Peter

PS: Der Vermieter hat das Recht auf Eigentumsvorbehalt, solange noch Zahlungen des Mieters ausstehen. Eine Verwertung, bzw. Vernichtung der Pfänder steht ihm nicht von Anfang an zu.
Geh zum Anwalt und lasse Dich zumindest rechtlich beraten!
Also, wenn ich Du wäre ..... dann wäre ich, ehrlich gesagt, doch lieber ich

matchprofi junior
Hecht
Hecht
Beiträge: 1614
Registriert: 30.06.2003 - 18:12
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitragvon matchprofi junior » 27.11.2003 - 20:45

Ganz schön heavy! :cry: :(

Benutzeravatar
heiwie71
Brassen
Brassen
Beiträge: 52
Registriert: 06.05.2003 - 14:35
Wohnort: wolfsburg

Beitragvon heiwie71 » 27.11.2003 - 21:09

also ne aufstellung kann ich beim besten willen nicht machen das war soviel zeug...allein der ganze kleinkram...
es war ja so dass das zeug bei meiner nachbarin inne garage satnd. er hat es eines tages rausgeholt mit der antwort dass er es hinten bei sich lager wolle. ich denke auch nicht dass er dass zeug weggehauen hat sonder will mich ärgern.
bei der nachzahlung handel es sich ledigleich um lächerliche 39 euro die ich meine aber nicht richtig sind.
das steht die ausrüstung in keinem verhältnis zu.
aber um den anwalt komme ich wohl nicht drum herum

Benutzeravatar
Mokki
Zander
Zander
Beiträge: 1107
Registriert: 18.11.2003 - 15:32
Wohnort: Großheide

Beitragvon Mokki » 27.11.2003 - 22:33

So eine Sch... aber auch... Das ist ja echt bitter.

Wenn du meinst er hat die Sachen noch, kannst Du ihn nicht mal zur Seite nehmen und den Versuch einer Aussprache machen?? Motto: Du willst Dein Geld, ok, aber du kannst die Sachen doch nicht bunkern... Wenn es nur um 39 Euro geht, vielleicht kannst Du mit ihm halbe halbe machen und ihr einigt euch so. Wenn er da nicht drauf einsteigt, knallhart zum Rechtsanwalt gehen und mit dem die Situation klären. Kann man ihn nicht sogar anzeigen, wenn Diebstahl, oder so??

Also ich würd&s so machen. Ich würd allerdings auch tierisch ausflippen wenn jemand an mein Angelgeschirr ginge... Da hört doch sogar Freundschaft und ...Liebe... auf....
Bild

Benutzeravatar
Herr-Schleie
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 45
Registriert: 12.11.2003 - 14:31
Wohnort: D,dorf/eigentlich Neusser

Ausrüsstung

Beitragvon Herr-Schleie » 28.11.2003 - 12:49

ich spreche aus erfahrung
also ohne eine genaue aufstellung deiner Angelsachen bekommst du wenn überhaubt einen festbetrag , ich konnte bei einem diebstahl meiner Angelausrüstung aus einem keller den sitz kiepe inhalt nicht genau angeben und habe daher für das teil nur 100 DM bekommen , allerdings bei der angabe der genauen ruten und rollen fast immer den neu preiß bekommen .....
cu

matchprofi junior
Hecht
Hecht
Beiträge: 1614
Registriert: 30.06.2003 - 18:12
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitragvon matchprofi junior » 28.11.2003 - 13:58

Sitzkiepe aus dem Keller gestohlen? Das es sowas schon gibt :(

PikE-HunteR
Zander
Zander
Beiträge: 199
Registriert: 09.06.2003 - 16:35
Wohnort: Dortmund

Beitragvon PikE-HunteR » 30.11.2003 - 20:21

Was ne schweinerei! :evil:
Den muss man Bestrafen!!!!!!! :evil:
Petri Heil
Eat,Sleep,Go Fisching

Benutzeravatar
heiwie71
Brassen
Brassen
Beiträge: 52
Registriert: 06.05.2003 - 14:35
Wohnort: wolfsburg

Beitragvon heiwie71 » 02.12.2003 - 18:14

hallo an alle interssierten...
der vermieter gibt sich stur...nix zu machen. werde einen letzten offiziellen brief schreiben dass ich mein zeug wiederhaben will damit ich was schriftliches habe und ich davon ausgehen kann dass er alles auf dem sperrmüll geschmissen hat. so kann ich mir erstmal was kaufen um endlich mal wieder ans wasser zu gehen.
da ich im mieterschutzbund bin habe ich vollen rechtsschutz. am 10.12 habe ich auch einen termin.
im angelladen waren si der meinung alles in allem ruhig die ausrüstung mit 3500 euro zu bewerten, da man ja vo anschaffungspreis ausgehen mus.
naja und wenn man dann sagt die hälfte weils gebraucht war....
sind ja auch noch alu.reifen und nen grossen wurstfüller dabei gewesen...komme da auf gut 4500 euro alles zusammen.
wenn ich was weiss berichte ich es wieder hier