Beiträge von ALSTERBOJE

    .... @ Roland



    ruf hier mal an:


    040 254 90 242, meine Chefs, der Siggie oder Thomas, helfen Dir!
    Ich bin diese Woche nicht im Laden, sag Ihnen, dass wir beiden hier gepostet haben!
    PS: die Rute und die Rolle gehören nicht zum Onlineshop-Standard-Programm, sind aber über unseren Laden verfügbar!!!


    Gruß, Helge/Alsterboje

    ....moin aus Hamburg!



    die Rolle hält die Nummer sicherlich nicht lange durch.
    Besser: SPRO BlueArc 940 oder RedArc 10040 - so um 80 Euro.
    Die Crypton ist straffer, eigentlich besser - 70 Euro Festpreis!
    Die Schnur ist OK!


    Rute und Rolle gibt bei uns inner Gummitanke!!


    Bei Interesse bitte per PM melden, ordern


    Gruß vonner Tanke - Alsterboje

    ..... @ Frank!


    ... stimmt, ganz vergessen worden: durch den derart direkten, sofortigen Kontakt kann man schon fast die Steine zählen!


    Gruß und weiter Petri als Vollkontakter - Alsterboje

    ......jaaaaa, jaaaaa!!!


    Soooo viele Farben, sooo viele Formen! Was passt denn nun ?????
    Um das heraus zu finden, bedarf es vielfach wiederholter "Versuche" unter möglichst gleichen Bedingungen - sogenannte Feldversuche!
    Hierbei gilt das Ausklammerungsprinzip/Deckungsprinzip!


    Unser Fischen in der wirtschaftlich genutzten Tide-Elbe läßt - bedingt durch die Tide - und die auch dann noch zu unterschiedlichen Zeiten (Sonnenstand, Fressaktivität der Beutefische, Lichtverhältnisse, Wassereintrübung, Schiffsverkehr) - schon mal nicht nur ein, zwei ultimative Köder zu - ist so!!!


    Beispielhaft ist auch die Ködergröße entscheident! (Jungfischaufkommen)
    Definitiv fangen z. Zt. kleine Köder besser - ist so!
    Mit zunehmender Erwärmung des Wasser greifen dann auch wieder die größeren Modelle! - Ist so!


    Und ohne Wasser lesen, sowie Kontakte zu den Stippern ist das ganze Unterfangen auch nur teilhaft präzise!


    Weitergefischt!!!!


    Gruß Helge

    ...äääähh? ja!


    Ron!


    Du hast doch wohl nicht bei As-Tackle in Eilbek geordert??
    Wenn doch - wieso denn nicht auch die Wedge-Teile, lange Ausführung?? Hä?


    Gruß Helge

    ...... jede Form, jede Größe, jede Farbe hat ihre Berechtigung.... zu ihrer Zeit!!


    Da man die aber eigentlich nie so genau festlegen kann, schleppen Rednaz und ich Gummiberge, was die Bandscheibe hergibt, mit ans Wasser.... hat sich schon oft bezahlt gemacht!!


    In nächster Zeit wird mal n' Team-Car (Brandungsangler-Rollie) angeschafft.... - dann nehmen wir noch mal 15 Kilo mehr mit an die Buhne!!!


    Gruß Alsterboje

    Zitat von Ein Angler

    es ist noch kein meister vom himmel gefallen !!! ist schwierig ohne frage. übung macht auch hier den meister. es dauert eben bis man es so schafft ohne hinzugucken, das ist normal !



    ..... genau!


    Verhält sich ähnlich die Griffe beim Klampfe spielen zu lernen:
    .... zuerst "ganz langsam", dann "schon mal ohne hingucken", und hoppla ohne dass man es merkt "harmonisch und routiniert"!


    Hier gilt, wie bei vielen Dingen: üben, üben, üben!!!


    Weitergemacht - Gruß Helge

    Zitat von frank pollmer

    @ all maniacs,
    bitte schreibt mal, wie löst Ihr dieses Problem, dass es ja leider allzuoft an der Elbe gibt? ...und meist zur besten Zanderbeißzeit...




    .... frank!


    Sollte es bei Dir dann so gar nicht klappen, musst Du halt mal rüberkommen!


    Flechtingen/Hamburg ist ja nun auch nicht sooo die Entfernung!
    Entspricht doch etwa Hannover/Hamburg ...oder???
    Dann prügeln wir Dir die Geschichte rein, bisse sitzt!!!


    Gruß Helge

    frank
    ..... äääh? ja!


    Thema: Seitenwind/Kopfgewicht


    ...Frank, stellt mit der VKM überhaupt kein Problem mehr da!
    Den Knoten haben wir hiermit ein für allemal gelößt!!!


    Bedingt durch den Druck (Seitenwind) auf die Schnur besteht auch eine Art Spannung - der "straffe" Schnurbogen leitet den Impuls (Biss/Tock) ja auch linear weiter! Lediglich die Köderlaufzeit (Absinkphase, Driftversatz) ändert sich..... das wird, falls diese Phasen zu lang sind (...über 3-4 Sek.) durch höhere Kopfgewichte ausgeglichen.


    Beispiel: Durch einen gebogenen Gartenschlauch läuft genau so viel Wasser, wie durch einen graden.... der Druck im Schlauch, im konkrekten Fall bei der Schnur, ist derselbe.


    Gruß Helge

    [email protected]


    ....genau darum geht 's: optimiertes Fischen, vollkonzentriert ...und auch mit Ergebnissen (Effizienz)!


    @ Frank


    .... wir betreiben keine Stückzahlen - es geht darum, überhaupt Bisse besser zu erkennen! Effizienz beim Fischen? - Sach' jetzt nicht Du fischt ohne Haken oder ohne Köder ;)


    Gruß und Petri an Euch beiden - Alsterboje

    Zitat von Rednaz

    Alsterboje ist eh Linkshänder..klappt auch gut


    Reine Übungssache..


    ....eeeben, bessere, schnellere Bisserkennung geht nicht!
    Die menschliche Sensorik wird vom Hirn schneller umgesetzt!
    Ich hab' den Vollkontakt sogar mit Weggucken getestet - Ergebnis:1A, egal ob auf Distanz oder "vor den Füßen" Top- Bisserkennung!!


    Gruß Alsterboje

    ....moin Männers,


    ...für Eure Kutter-Tour war ja schon der halbe Dampfer bei mir am Tresen, das Material passt, wenn der Wind mitspielt und der Himmel nur ein wenig mehr Sonne zeigt kommt auch Fisch - und das nicht zu knapp!


    Bin ja mal gespannt was die "Kurbel-Kurbel-Stop-Fraktion (Zandermaniacs)" mit ihren Künsten und den Kopytos rauszaubert!


    Wünsche Euch allen schöne Fische, nicht die Laichbomber, sondern straffe 70er, saubere Driften und natürlich....PETRIIIII!!!!!




    Gruß vonner Tanke - Helge

    ....moin Männers - ich würd liebend gern mit Euch dorschen - ...hab aber, dank neuer " evtl. Partnerkonstellation", genau an diesem Wochenende keine Zeit.....


    Dreht mal feiste 70er mit Kopytos raus - Das Lo uns Krister zeigen Euch wie das läuft.... - ich sach nur "Filigran-Experten"!


    Gruß und ne Köderbox voll Petri wünscht Euch die alte Boje!!!