Insektenmehl- als Futterzusatz und Teig, unschlagbar?

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Dreamworker
Hecht
Hecht
Beiträge: 1569
Registriert: 14.06.2016 - 21:57

Re: Insektenmehl- als Futterzusatz und Teig, unschlagbar?

Beitragvon Dreamworker » 16.04.2019 - 20:11

Gerd hat geschrieben:Wir Angler sind ja echt bescheuert. Ich habe jetzt mal Deine Zutaten kurz recherchiert ohne großartigen Preisvergleich. Sicherlich ist da noch ein Euro zu sparen. Aber bei gleichem Mischverhältnis und Zugabe von 10 % Binder kommst Du auf einen Kilopreis von rund 17 Euro. Dafür bekommt man 10 Kilo fängige Fertigfutter-Mischung :p Das nenne ich mal ein Luxusfutter :lol: :lol: . Dafür sollte man mindestens Silberfische, besser noch Goldfische fangen :badgrin:

Berechnung mit folgenden Kilopreisen:
Mehlwürmer: 15 Euro
Maden: 16 Euro
Gammarus: 22 Euro
Garnelen 10 Euro
EggAlbumin: 15 Euro


Alter, was zerbricht du dir meinen Kopf und wie und woher willst du wissen, was bzw. ob ich überhaupt was
bezahlt habe?!

Mach du mal deine Recherche und rechne und spekuliere und, und, und...... Ist mir auch egal. Kauf dir weiterhin dein Futter und erschlag die Fische doch damit!
Bleib auch weiterhin verschlossen für neue Wege und Futtermischungen und trete doch deinen Stiefel so weiter, wie du ihn schon seit 30 Jahren trittst, Mr. Pessimist!

Benutzeravatar
Valestris
Moderator
Moderator
Beiträge: 5201
Registriert: 26.04.2013 - 1:56
Wohnort: Graal-Müritz

Re: Insektenmehl- als Futterzusatz und Teig, unschlagbar?

Beitragvon Valestris » 16.04.2019 - 21:26

Bleibt bitte sachlich ;)
Fish 4 Life!

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10782
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Insektenmehl- als Futterzusatz und Teig, unschlagbar?

Beitragvon Gerd » 17.04.2019 - 12:29

Dreamworker hat geschrieben: Alter,


Bist Du in der Gosse aufgewachsen oder hast Du einfach nur schlechte/keine Erziehung genossen ?

Dreamworker hat geschrieben: und woher willst du wissen, was bzw. ob ich überhaupt was
bezahlt habe?!


Weiß ich ja nicht, hatte Dich ja gefragt, wie hoch der Kilopreis denn ist. Da Du die Frage konsequent nicht beantwortest, habe ich mich dann mal aus Interesse selbst bemüht und....

Gerd hat geschrieben: jetzt mal Deine Zutaten kurz recherchiert ohne großartigen Preisvergleich. Sicherlich ist da noch ein Euro zu sparen.


Und alleine der Preis des EggAlbumin, dass Du ja nach Deiner Aussage im Angelladen geholt hast, sprengt den eines guten Futters bei Weitem.


Dreamworker hat geschrieben: Mach du mal deine Recherche und rechne und spekuliere und, und, und......


Muss ich ja, wenn ich dafür Interesse habe. Du bist ja scheinbar dazu nicht in der Lage, sonst würdest Du diesen Threat ja nicht eröffnen und darin gestellte Fragen nicht beantworten /beantworten können/ beantworten wollen. Vielleicht hast Du ja inzwischen selbst bemerkt, dass das pure Mischen feinster Mehle nicht zum Erfolg führt und Dein Tun hinterfragt ? Schon traurig, wenn man Fragen im eigenen Threat nicht beantwortet.

Dreamworker hat geschrieben: Bleib auch weiterhin verschlossen für neue Wege und Futtermischungen ....!


Genau das Gegenteil ist der Fall, ich sehe sogar sehr große Perspektiven für Insekten und Insektenmehle. Ich vertrete die Meinung, dass genau das der Ansatzpunkt ist, um künftig die Weltbevölkerung zu ernähren, anders werden wir nämlich nicht mehr in der Lage sein, ohne Nutzung dieser endlosen Resource. Aber eine funktionierende Futtermischung bekommst Du mit diesen vier Mehlen nicht hin. Mach mal den Test und werfe jeweils eines der getrockneten Exemplare in Wasser. Du wirst sehen, dass mindestens drei davon leichter sind als Wasser mit der Folge, dass sie schwimmen.

Edit: Sie werden sich auch nicht mit Wasser vollsaugen und dann absinken. Das dauert Tage, und selbst dann sind die Mehle noch derart leicht, dass sie nicht richtig arbeiten.

Dreamworker hat geschrieben: trete doch deinen Stiefel so weiter, wie du ihn schon seit 30 Jahren trittst, Mr. Pessimist!


Och, weißt Du. Logisch denken und 1 und 1 zusammenzählen, dass kann ich schon etliche Jährchen mehr. Das hat nichts mit Pessimismus zu tun, eher mit Realismus. Aber seit gut 30 Jahren habe ich mich bedingt durch die Wettkampfstipperei sehr intensiv mit diversen Mehlen auseinander gesetzt. Das nennt man Erfahrung.

Aber arbeite Du ruhig mal weiter an Deinen Träumen, ich werde immer für Dich da sein und Dich - einfach nur durch logisches Denken- auf den Boden zurück holen können, wenn Du wieder dazu neigst Probleme zu finden , wo keine sind.

Dreamworker hat geschrieben: Ist mir auch egal. Kauf dir weiterhin dein Futter und erschlag die Fische doch damit!


Das wirst Du mit Deiner Pampe machen, denn Du musst so viel Kies und Binder reinrühren, dass Du die Fische erschlagen kannst. Ich setze meine funktionierenden Mischungen lieber mit Hirn und Verstand ein und fange damit an sämtlichen Gewässern Europas mehr Fisch, als Dein'Luxusmehl' je an die Gewässeroberfläche lockt. Für Enten - dafür sollte Deine Mischung sehr gut taugen.
Hätte ich einen Weinberg, ich würde ihn 'Hang zum Alkohol' nennen

Benutzeravatar
Onkel Tom
Admin
Admin
Beiträge: 7172
Registriert: 23.01.2008 - 20:15
Wohnort: Eisenhüttenstadt

Re: Insektenmehl- als Futterzusatz und Teig, unschlagbar?

Beitragvon Onkel Tom » 17.04.2019 - 16:02

Ihr beiden dürft ja gern unterschiedlicher Meinung sein und ich werde mich aus Unwissenheit zum Thema "Futter" nicht hinreißen lassen, irgendeine Partei zu ergreifen.

Achim hat es allerdings bereits geschrieben, ich möchte dringend empfehlen, die Unterhaltung frei von unsachlichen Sticheleien zu halten, auch nicht gekonnt versteckt zwischen den Zeilen. Wirklich, ich habe keine Ahnung was zwischen euch beiden schief läuft und es geht mich auch nichts an, aber es ist immer wieder zu beobachten, das ihr euch "nicht grün" seid und werdet. Also entweder ihr schafft es euch soweit zusammen zu raufen, dass das hier weiter laufen kann, oder der eigentlich interessante Thread muss verschwinden. Wäre schade drum. ;)
virtueller Schankwirt der Blinker-Onlinekneipe
Onkel Tom's Hütte

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5792
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Re: Insektenmehl- als Futterzusatz und Teig, unschlagbar?

Beitragvon rhinefisher » 17.04.2019 - 16:51

Man muß kein großes Gewese ums Futter machen, denn man fischt ja ausser Konkurrenz, so ganz ohne Nachbarn... .
2 Teile feinst zerkleinertes Toast, 2T Weizenkleie, 2T gekauftes Futter, je nach Zielfisch und Methode und 1T Köder - das kann aber auch deutlich weniger sein. Durch die richtige Wahl des zugekauften Futters und etwas "Aroma", kann man gut die Bindung variieren und sich auf unterschiedliche Gegebenheiten einstellen.. .
Was werden die Fische wohl tun, wenn ich ihnen eine Hand voll Futter vors Maul werfe?
Empört weg schwimmen, weil die ganz besonders tolle XYZ Aminosäure fehlt?
Nach meiner Erfahrung als "Privatangler" fressen Fische absolut ALLES mit großer Begeisterung, wenn es halbwegs ins Spektrum passt.. :lol:
DEUS LO VULT !

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10782
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Insektenmehl- als Futterzusatz und Teig, unschlagbar?

Beitragvon Gerd » 23.04.2019 - 14:57

Onkel Tom hat geschrieben: Wirklich, ich habe keine Ahnung was zwischen euch beiden schief läuft und es geht mich auch nichts an, aber es ist immer wieder zu beobachten, das ihr euch "nicht grün" seid und werdet.


Weißte Tom, ich soll mich hier -und das nicht zum ersten Mal ( viewtopic.php?f=178&t=40644 ) vom Träumer in einem Ghettoslang anblaffen lassen ( 'Alter' , 'nochmal auf altdeutsch' usw ) ohne ihm die entsprechende Antwort geben zu dürfen ? Er stellt Fragen (Threateröffnung) und bekommt dort Ratschläge, Rückfragen beantwortet er nicht. Und dann nölt er rum (viewtopic.php?f=171&t=40916 ) wenn ihm niemand antwortet .
Aber bitte, wenn das denn inzwischen so gewollt ist, dann soll das wohl so sein. Panta rhei, wenn auch bergab.
Hätte ich einen Weinberg, ich würde ihn 'Hang zum Alkohol' nennen

Benutzeravatar
Onkel Tom
Admin
Admin
Beiträge: 7172
Registriert: 23.01.2008 - 20:15
Wohnort: Eisenhüttenstadt

Re: Insektenmehl- als Futterzusatz und Teig, unschlagbar?

Beitragvon Onkel Tom » 25.04.2019 - 0:10

Gerd hat geschrieben:
Onkel Tom hat geschrieben: Wirklich, ich habe keine Ahnung was zwischen euch beiden schief läuft und es geht mich auch nichts an, aber es ist immer wieder zu beobachten, das ihr euch "nicht grün" seid und werdet.


Weißte Tom, ich soll mich hier -und das nicht zum ersten Mal ( viewtopic.php?f=178&t=40644 ) vom Träumer in einem Ghettoslang anblaffen lassen ( 'Alter' , 'nochmal auf altdeutsch' usw ) ohne ihm die entsprechende Antwort geben zu dürfen ? Er stellt Fragen (Threateröffnung) und bekommt dort Ratschläge, Rückfragen beantwortet er nicht. Und dann nölt er rum (viewtopic.php?f=171&t=40916 ) wenn ihm niemand antwortet .
Aber bitte, wenn das denn inzwischen so gewollt ist, dann soll das wohl so sein. Panta rhei, wenn auch bergab.


Gerd, du "sollst" gar nichts, ich habe hier niemanden gesagt was er tun soll, nur was ich nicht möchte und vorher hat das auch unser neuere Moderator bereits getan. Du kannst ihn nicht leiden, warum hast du dargelegt. Er kann dich wahrscheinlich nicht leiden, warum ist seine Sache, spielt aber auch gar keine Rolle. Fakt ist, es bringt absolut gar nichts, zwischenmenschliche Differenzen in einem öffentlichen Thread mit dem Thema "Insektenmehl- als Futterzusatz und Teig, unschlagbar?" zu erörtern. Dafür hat jedes Forum eine PN Funktion. Und wenn man auf sachlicher Ebene eine andere Meinung vertritt, kann man die auch auf eine vernünftige Art und Weise darlegen, das gilt für jeden hier im Forum. Aber warum erzähle ich dir das alles, du weist es doch eh, gerade du. ;)

Ernsthaft, das Forum fließt seit Jahren, du bist lange genug dabei, geredet haben wir darüber auch schon oft in der Vergangenheit.
virtueller Schankwirt der Blinker-Onlinekneipe
Onkel Tom's Hütte

Benutzeravatar
Tidi
Hecht
Hecht
Beiträge: 2528
Registriert: 07.07.2004 - 4:52
Wohnort: BECK'S
Kontaktdaten:

Re: Insektenmehl- als Futterzusatz und Teig, unschlagbar?

Beitragvon Tidi » 28.04.2019 - 0:31

...ich mach mir mal ne zweite Tüte Chips auf...knabber... ;)

derAllrounder
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 21
Registriert: 04.09.2018 - 7:44

Re: Insektenmehl- als Futterzusatz und Teig, unschlagbar?

Beitragvon derAllrounder » 28.04.2019 - 21:18

Tidi hat geschrieben:...ich mach mir mal ne zweite Tüte Chips auf...knabber... ;)

Noch mit Kartoffeln oder schon mit Insekten :badgrin:

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5792
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Re: Insektenmehl- als Futterzusatz und Teig, unschlagbar?

Beitragvon rhinefisher » 29.04.2019 - 7:59

derAllrounder hat geschrieben:
Tidi hat geschrieben:...ich mach mir mal ne zweite Tüte Chips auf...knabber... ;)

Noch mit Kartoffeln oder schon mit Insekten :badgrin:


Der war gut.... :rofl: :rofl: :rofl: :rofl:
DEUS LO VULT !

Benutzeravatar
mikesch
Hecht
Hecht
Beiträge: 2132
Registriert: 09.04.2003 - 12:31
Wohnort: Lkrs. Traunstein (Oberbayern)

Re: Insektenmehl- als Futterzusatz und Teig, unschlagbar?

Beitragvon mikesch » 29.04.2019 - 17:20

rhinefisher hat geschrieben:
derAllrounder hat geschrieben:
Tidi hat geschrieben:...ich mach mir mal ne zweite Tüte Chips auf...knabber... ;)

Noch mit Kartoffeln oder schon mit Insekten :badgrin:


Der war gut.... :rofl: :rofl: :rofl: :rofl:

Was habt ihr denn, tlw. schmecken Die lecker. Können Chips u. Popcorn ersetzen. :D
fishing isn't a sport, it's a passion!
Gruß
Michael

Colamann
Zander
Zander
Beiträge: 177
Registriert: 04.12.2018 - 17:32
Wohnort: Düsseldorf

Re: Insektenmehl- als Futterzusatz und Teig, unschlagbar?

Beitragvon Colamann » 30.04.2019 - 0:31

Also ich probier ja echt alles, was mir unterkommt. Und bisher hat mir kein einziges Insekt geschmeckt. So überhaupt nicht.

Benutzeravatar
Valestris
Moderator
Moderator
Beiträge: 5201
Registriert: 26.04.2013 - 1:56
Wohnort: Graal-Müritz

Re: Insektenmehl- als Futterzusatz und Teig, unschlagbar?

Beitragvon Valestris » 30.04.2019 - 7:56

Kommt bitte vom Nahrungsmittel Insekt zurück zum Thema.
Fish 4 Life!

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10782
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Insektenmehl- als Futterzusatz und Teig, unschlagbar?

Beitragvon Gerd » 30.04.2019 - 13:11

Ich denke, dass das durch ist, kommt ja nix mehr vom TE. Vielleicht ja ein Erfahrungsbericht......
Hätte ich einen Weinberg, ich würde ihn 'Hang zum Alkohol' nennen

Benutzeravatar
Zockerherz
Zander
Zander
Beiträge: 203
Registriert: 23.12.2018 - 17:00
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Re: Insektenmehl- als Futterzusatz und Teig, unschlagbar?

Beitragvon Zockerherz » 18.07.2019 - 10:00

Colamann hat geschrieben:Also ich probier ja echt alles, was mir unterkommt. Und bisher hat mir kein einziges Insekt geschmeckt. So überhaupt nicht.

Du sollst die ja auch nicht Roh essen nach der Bear Grylls Methode, sondern geröstet :dance:

Nein Spaß beiseite. Ich wollte immer mal Insekten probieren und in Kassel gibt es wohl auch einen Laden, der das anbietet. Aber ich schaffe es nicht meinen Ekel davor zu überwinden, dabei sind Insekten am Spieß, als Knabberein oder in Schokolade in anderen Ländern ein fester Bestandteil der Nahrung. Proteinreich, gesund und fettarm.

Aber ob sich damit der Welthunger mindern lässt vage ich etwas zu bezweifeln. Die Unmengen an Insekten, welche benötigt werden ist schon nicht ohne. Prinzipiell finde ich die Idee aber gut, wenn ich aber auch nichts dagegen hätte Fleisch aus dem Labor zu essen. Mittlerweile sind wir ja schon soweit Organe im Labor wachsen zu lassen. Wieso nicht auch das Steak und die Massentierhaltung damit aufgeben? Aber das ist ein anderes Thema :D

Um zum eigentlichen Thema zurückzukommen:
Mit Futter habe ich mich selber noch nicht beschäftigt. Ich hatte mir jetzt spontan zu den Tauwürmern noch eine Packung Fischfutter gekauft zum Anfüttern beim Stippen, hatte ganz gut geklappt. Hier könnte das auch gut funktionieren zu Kugeln zu formen und an die Angelstelle zu werfen. Allerdings weiß ich nicht, ob der Klumpen hält, bzw sich überhaupt auflöst.

Da ich mir fürs Zander Angeln auf Grund mit KöFi eine Feederrute geholt habe wäre es auch mal Interessant mit Korb zu angeln und da die Insektenmehlmischung zu verwenden :)

Eine andere Frage die ich mir gerade Stelle: Macht es mehr Sinn Insektenmehl zum Futter zuzugeben oder direkt frisch geschnittene Würmern mit einzuarbeiten? Ich kann mir gut vorstellen, das die Würmer besser funktionieren könnten, da sie mehr Säfte ans Wasser abgeben :)

Ich persönlich bin aber mal auf die Rückmeldung von @Dreamworker gespannt ob er einen Unterschied zur bisherigen Art und dem neuen Insekten-Premium-Futter feststellt und ob es sich im Wasser gut verteilt, bzw sich wie gewünscht verhält :)