Posenbau an der Drechselbank!


Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Benutzeravatar
Udo
Hecht
Hecht
Beiträge: 1991
Registriert: 05.08.2006 - 1:59
Wohnort: Braunfels

Posenbau an der Drechselbank!

Beitragvon Udo » 26.03.2007 - 21:51

Moin @all
Ich kaufe mir jetzt eine Drechselbank, so eine kleine feine.
Ich will einfach mal ab und an in meiner Freizeit ein Paar Posen basteln, habt Ihr da ein paar Tips für mich auf Lager, wie z.B. wie ich die Durchlaufösen dranmache und wo bekomme ich die Ösen, halt so Kleinigkeiten.

Danke im Vorraus.

Gruß... Udo

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10722
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Beitragvon Gerd » 27.03.2007 - 6:47

Schau mal vier Threads weiter unten -Posenbau-. Ösen kannst Du dir aus Draht selbst drehen. Hab letztens in der Awo gelesen, dass jemand aus Hefter-Klammern seine Ösen macht.
Humor ist der Knopf der verhindert, daß einem der Kragen platzt

*Joachim Ringelnatz*

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 27.03.2007 - 9:34

Der Draht von Büroklammern ist zu dick, außerdem rostet er. Besser geeignet und auch deutlich widerstandsfähiger sind dünne Messingdrähte aus dem Modellbauladen. Ösen zwirbeln und wasserfest einkleben...
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10722
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Beitragvon Gerd » 27.03.2007 - 9:52

Nicht von Büroklammern, sondern von Hefter - Klammern/Tackermunition wie heisst das denn?? Mist, wieder so ein Ding ohne Namen. Das was man nimmt, um zwei Blatt Papier zusammen zu heften.

Hab gerade mal unseren Materialverwalter gefragt, der hat auf der Packung nachgesehen. Heftklammern heißen die Dinger
Humor ist der Knopf der verhindert, daß einem der Kragen platzt

*Joachim Ringelnatz*

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 27.03.2007 - 10:02

Die rosten aber auch, wie nix Gutes... ;)
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

Benutzeravatar
Flob
Hecht
Hecht
Beiträge: 2134
Registriert: 23.07.2005 - 15:40
Wohnort: Landkreis Schwäbisch Hall

Beitragvon Flob » 27.03.2007 - 20:05

... und brechen nach 2 mal biegen sowieso ab!

Also ich habe da 2 Spulen Kupferdraht zuhause. Der ist eigentlich ganz gut. Er ist zwar weich, aber so eine Öse bietet ja nicht allzu viel Angriffsfläche, um verbogen zu werden.

Für kleine Durchlaufposen kannst du dir Röhrchen von Lollies oder von Wattestäbchen nehmen :idea:
Bild

Benutzeravatar
Udo
Hecht
Hecht
Beiträge: 1991
Registriert: 05.08.2006 - 1:59
Wohnort: Braunfels

Beitragvon Udo » 28.03.2007 - 18:35

Wenn Ihr schon welche gemacht haben solltet, dann stellt doch bitte mal ein Paar Fotos hier rein, wäre doch nett zu sehen wieviel Mühe sich die einzelnen Leute dabei geben und was sich der ein oder andere einfallen läßt.

Gruß... Udo

Wasserhopser
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 8
Registriert: 20.07.2007 - 9:48
Wohnort: Hessen/Rhein-Main

Beitragvon Wasserhopser » 17.08.2007 - 13:26

Nehme doch VA-Draht. Den bekommt man günstig bei Ebay und ist ab der Stärke von 0,5 mm zu bekommen. Ich habe da für 20 m mit der Dicke von 1,0 mm 1.99 EUR bezahlt.

Gruß vom Wasserhopser.
Leben ist das, was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen. (John Lennon)

Benutzeravatar
Blubb
Hecht
Hecht
Beiträge: 2493
Registriert: 30.06.2003 - 19:18
Wohnort: Königreich Baden
Kontaktdaten:

Beitragvon Blubb » 17.08.2007 - 14:18

Hi,

Beim Fliegenbindezubehör gibt es Kupferdraht in zig Stärken, wenn du den verdrallst sollte das passen.

Grüße
Fabian
Bild

Benutzeravatar
WhiteHawk
Hecht
Hecht
Beiträge: 1673
Registriert: 28.02.2005 - 10:22
Wohnort: Kiel

Beitragvon WhiteHawk » 17.08.2007 - 14:57

Wenn du die Schnur nur an einem Punkt durchlaufend haben willst, kannst du am unteren Ende der Pose, so dieses aus Holz besteht, mit einem Rostfreien Draht(s.o.) nen kleinen Wirbel befestigen, durch den die Schnur läuft.

Die Antennen der Posen kann man sehr gut aus Kohlefaserstäben fertigen. Die gibt das eigentlich in jedem Modellwarenshop fürn Appel und n Ei.

Fotos sind in Arbeit ;)

mfg Tristan
Es ist ein Unterschied, ob man zu seinen Prinzipien steht, oder sich nur dahinter versteckt !

Benutzeravatar
WhiteHawk
Hecht
Hecht
Beiträge: 1673
Registriert: 28.02.2005 - 10:22
Wohnort: Kiel

Beitragvon WhiteHawk » 17.08.2007 - 23:40

So sehen einige meiner Posen aus, die an langen Winterabenden entstanden sind:

Bild


mfg Tristan
Es ist ein Unterschied, ob man zu seinen Prinzipien steht, oder sich nur dahinter versteckt !