Nehmt ihr beim Boilieangeln Mono oder Geflochtenes Vorfach?

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Welches Vorfach benutzt ihr beim Boiliefischen auf Karpfen?

Monofil
10
29%
Geflochten
24
71%
 
Abstimmungen insgesamt: 34

Freidenker
Brassen
Brassen
Beiträge: 71
Registriert: 29.04.2007 - 15:31
Wohnort: Ingolstadt, Landkreis Pfaffenhofen (PAF), Südbayern

Nehmt ihr beim Boilieangeln Mono oder Geflochtenes Vorfach?

Beitragvon Freidenker » 22.05.2007 - 16:33

Hey...
Frage steht in der Überschrift...

Mich würde auch noch interessieren was die Gründe dafür sind, und was die Vor- und Nachteile von Mono und Geflochten als Vorfach sind....

Ich kaufe meine Vorfachhaken immer..
Was ist bei den gekauften Vorfach euer "Lieblingsmodell"?
(Name, Marke, Vorfachdurchmesser, Vorfachlänge usw..)

Bin dankbar für jeden Tip....

Gruß,
Matthias
"Mach immer das was dir gesagt wird, sei stets freundlich und glaube alles was man dir sagt und du wirst viele Freunde gewinnen,
aber das Leben wirst du nie kennenlernen!"

Benutzeravatar
Binde
Zander
Zander
Beiträge: 1484
Registriert: 24.10.2005 - 10:19
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Beitragvon Binde » 22.05.2007 - 16:57

Also meine Standartvorfach besteht aus ca 7-10cm Mono am Haken und dann so ca 15-25cm geflochtener Schnur. Wie sagt man Stiff-Rig!!!

Freidenker
Brassen
Brassen
Beiträge: 71
Registriert: 29.04.2007 - 15:31
Wohnort: Ingolstadt, Landkreis Pfaffenhofen (PAF), Südbayern

Beitragvon Freidenker » 22.05.2007 - 17:00

Noch hinzufügen wollte ich:
Wie lange macht ihr euer (mono oder geflochtenes) vorfach wenn ihr mit Inline Blei also Selbsthakmontage fischt...?

danke im vorraus...
Matthias
"Mach immer das was dir gesagt wird, sei stets freundlich und glaube alles was man dir sagt und du wirst viele Freunde gewinnen,

aber das Leben wirst du nie kennenlernen!"

Benutzeravatar
welsflüsterer
Zander
Zander
Beiträge: 451
Registriert: 10.07.2005 - 11:50
Wohnort: Remseck
Kontaktdaten:

Beitragvon welsflüsterer » 22.05.2007 - 19:02

Hi,

abgestimmt habe ich nicht, weil ich beides benutze.

Ich benutze eigentlich inzwischen ausschließlich recht steife Vorfächer, das bedeutet ummanteltes Geflecht und Flourcarbon.

Die Vorfächer sind bei mir 15 bis 40 cm lang.
www.karpfen-spezial.de

Gute Freunde und schöne Fische!
Carp Mafia Rhein Main

Gruß Kai

Freidenker
Brassen
Brassen
Beiträge: 71
Registriert: 29.04.2007 - 15:31
Wohnort: Ingolstadt, Landkreis Pfaffenhofen (PAF), Südbayern

Beitragvon Freidenker » 23.05.2007 - 10:22

habe noch ne frage...

Habe eine Shakespeare Specialist K2 Carp oder so.. dürfte den meisten bekannt sein. (Testkurze 2,75 lbs)
Und eine ziemlich robuste D.A.M Rolle....
Darauf habe ich mir eine 0,35er Technium Schnur draufgmemacht....

Ich denke mal, dass die Zusammenstellung bis hier her passt... (falls nicht verbessert mich bitte..)

Dann habe ich jetzt nur noch 2 Fragen:

Welchen Durchmesser sollte ein geflochtenes BoilieVorfach haben bei meiner Zusammenstellung?

Und wie lang sollte das "Haar" sein wenn ich mit 20mm Boilies fische... (Angaben bitte gemessen von Schenkelanfang - Haar-Ende...
Hoffe ihr wisst wie ich meine...
Also einfach von dem Kleinen Silikonschläuchlein am Schenkelanfang also von da wo der Knoten am Haken festgebunden ist, bis zum Haarende...

Sorry für die Ausführlichkeit :oops:

;)

Gruß,
Matthias
"Mach immer das was dir gesagt wird, sei stets freundlich und glaube alles was man dir sagt und du wirst viele Freunde gewinnen,

aber das Leben wirst du nie kennenlernen!"

Benutzeravatar
welsflüsterer
Zander
Zander
Beiträge: 451
Registriert: 10.07.2005 - 11:50
Wohnort: Remseck
Kontaktdaten:

Beitragvon welsflüsterer » 23.05.2007 - 11:07

Hi,

wegen der Haarlänge kann man nicht sagen nimm ein 5,43 cm langes Haar. Das richtet sich auch nach der Hakengröße und Form!

Also wenn der Knoten am Hakenöhr sitzt, dann sollte das Haar die Hakenlänge + den Abstand zum Boilie (etwa 1 cm) + die Boiliedicke (2 cm) lang sein.

Das ist ein grober Anhaltspunkt. So fische ich es etwa, allerdings fixiere ich das Haar auch am Hakenschenkel, dadurch muß es insgesamt länger sein.

Wenn das Haar nach dem Knoten nirgens am Hakenschenkel fixiert wird, was man gut bei steiferem mono/ flourcarbon machen kann, dann kann das Haar auch etwas kürzer sein. Dann hat das Haar nämlich mehr Spiel und ist eh nicht zu nah am Haken.

Am besten funktioniert dsa ganze, wenn du die Schlaufe fürs Haar ins Vorfach machst, einen Boilie aufziehst und dann den Haken anknotest (No Knot), dann kamm man sich das Haar genau so binden, dass es passt. Egal ob 1 oder 1,5 oder 2 Boilies verwendet werden.
www.karpfen-spezial.de



Gute Freunde und schöne Fische!

Carp Mafia Rhein Main



Gruß Kai

Benutzeravatar
welsflüsterer
Zander
Zander
Beiträge: 451
Registriert: 10.07.2005 - 11:50
Wohnort: Remseck
Kontaktdaten:

Beitragvon welsflüsterer » 23.05.2007 - 11:16

.....achja und die Vorfachdicke kann ich dir nur schwer sagen, gerade bei den geflochtenen bzw. ummantelten Vorfächern werden nicht Durchmesser angegeben.

Zu finden ist die Tragkraft, die oft in englischen Pfund (Lb) angegeben wird, da reichen 15 lb (etwa 7 kg) oder 20 lb (etwa 9 kg) völlig aus. Die ganzen 25 lb Materialien die es gibt, sind ziemlich überflüssig in meinen Augen.

Bei der Mono/Flourcarbon würde ich mich so im Bereich 0,3-0,35 mm bewegen.
www.karpfen-spezial.de



Gute Freunde und schöne Fische!

Carp Mafia Rhein Main



Gruß Kai

Freidenker
Brassen
Brassen
Beiträge: 71
Registriert: 29.04.2007 - 15:31
Wohnort: Ingolstadt, Landkreis Pfaffenhofen (PAF), Südbayern

Beitragvon Freidenker » 23.05.2007 - 16:20

danke schonmal für die antworten....
nur mein Problem ist, dass ich ganz ehrlichgesagt kein Bock auf selberbinden hab... :o
Aber ich werd mal schaun....
freue mich über jeden tip...
"Mach immer das was dir gesagt wird, sei stets freundlich und glaube alles was man dir sagt und du wirst viele Freunde gewinnen,

aber das Leben wirst du nie kennenlernen!"

Freidenker
Brassen
Brassen
Beiträge: 71
Registriert: 29.04.2007 - 15:31
Wohnort: Ingolstadt, Landkreis Pfaffenhofen (PAF), Südbayern

Beitragvon Freidenker » 23.05.2007 - 16:24

ach ja noch was,
könnte noch wer vllt was zu meinem Set sagen das ich mir "zusammengestellt" habe??
Also Rute, Rolle Schnur etc...
"Mach immer das was dir gesagt wird, sei stets freundlich und glaube alles was man dir sagt und du wirst viele Freunde gewinnen,

aber das Leben wirst du nie kennenlernen!"

Benutzeravatar
Zanderschreck
Hecht
Hecht
Beiträge: 12519
Registriert: 25.04.2003 - 18:00
Wohnort: Lollar / Kreis Gießen

Beitragvon Zanderschreck » 23.05.2007 - 19:36

Freidenker hat geschrieben:ach ja noch was,
könnte noch wer vllt was zu meinem Set sagen das ich mir "zusammengestellt" habe??
Also Rute, Rolle Schnur etc...


Wäre schön wenn Du in einem Thema nicht noch 2 oder 3 andere startest.
Gerade in einer Abstimmung ist es absolut unpassend.
Gruß
Volker

"Das Leben ist kein Ponyhof"

Freidenker
Brassen
Brassen
Beiträge: 71
Registriert: 29.04.2007 - 15:31
Wohnort: Ingolstadt, Landkreis Pfaffenhofen (PAF), Südbayern

Beitragvon Freidenker » 23.05.2007 - 23:24

Okay Sorry dafür...
wollte nur nebenbei noch kurz fragen....
aber ist schon okay kommt nichmehr vor...:)
@Zanderschreck, weisst du vielleicht sonst noch ein paar hilfreiche Tips bzw. Grundsätze?

Gruß,
Matthias
"Mach immer das was dir gesagt wird, sei stets freundlich und glaube alles was man dir sagt und du wirst viele Freunde gewinnen,

aber das Leben wirst du nie kennenlernen!"

Benutzeravatar
Carp Gear
Hecht
Hecht
Beiträge: 5114
Registriert: 22.03.2005 - 21:04

Beitragvon Carp Gear » 24.05.2007 - 18:15

Ich benutze ebenfalls beides! Ich verwende ausschließlich geflochtene, wenn ich "normale" Boilies nehme. Ich benutze Mono bei Pop Ups! Lege mir jetzt noch Fluocarbon zu und verwende dann nur noch das für Pop Ups!
If you always do what you´ve always done, you will always get what you always got!

Benutzeravatar
Zanderschreck
Hecht
Hecht
Beiträge: 12519
Registriert: 25.04.2003 - 18:00
Wohnort: Lollar / Kreis Gießen

Beitragvon Zanderschreck » 24.05.2007 - 23:08

Freidenker hat geschrieben:@Zanderschreck, weisst du vielleicht sonst noch ein paar hilfreiche Tips bzw. Grundsätze?

Gruß,
Matthias


Hier gibts wesentlich bessere Karpfenangler als mich, ich bin mehr so der Old School Karpfenheini.
Für mich ist auch der Boilie nicht das Mass aller Dinge ;) .
Mir reicht schon ein schnöder Teigklumpen oder mal ein billiges Frolic am Haar :oops: .
Gruß

Volker



"Das Leben ist kein Ponyhof"

Benutzeravatar
Carp Gear
Hecht
Hecht
Beiträge: 5114
Registriert: 22.03.2005 - 21:04

Beitragvon Carp Gear » 25.05.2007 - 21:29

Zanderschreck hat geschrieben:
Freidenker hat geschrieben:@Zanderschreck, weisst du vielleicht sonst noch ein paar hilfreiche Tips bzw. Grundsätze?

Gruß,
Matthias


ich bin der Old School Karpfenheini.
.


Also du Old School Karpfenheini jetzt mach dich mal net schlechter als du bist ja!!!!!! Das musste ich jetzt einfach mal sagen! Unter Wert muss man sich auch net verkaufen, da gibts es ganz andere hier die denken sie sind die größten Karpfenangler und fangen wohl nur Satzkarpfen! ;)
If you always do what you´ve always done, you will always get what you always got!

Feederfreak
Zander
Zander
Beiträge: 1353
Registriert: 30.04.2003 - 13:46

Beitragvon Feederfreak » 25.05.2007 - 21:56

Olschool heini? :D

Na wenn das OLDSCHOOL (Achim Deing) liest!

Gruß Steff