Köderführung durch Kraut

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

ddors332
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 2
Registriert: 15.12.2019 - 23:33

Köderführung durch Kraut

Beitragvon ddors332 » 11.01.2020 - 23:29

Moin Leute,

bei uns am See ist das Ufer, und dementsprechend bis zur Uferkante, extrem verkrautet (und zwar um den gesamten See herum). Wollte letztens mit dem Jighead am Gummifisch auf Zander angeln, jedoch bleibt der Gummifisch sofort im Kraut hängen sobald ich ihn ans Kraut ziehe. Dies passiert schon nach ein paar Metern, sprich habe ich den Köder noch kaum geführt, schon hängt der im Kraut und "verschwindet". Hätte jemand Ideen, was man machen kann? Spezielle Montagen beim Zanderangeln, bestimmte Köderführung?

Danke im Voraus.

Benutzeravatar
Thorben
Zander
Zander
Beiträge: 315
Registriert: 28.11.2018 - 23:54

Re: Köderführung durch Kraut

Beitragvon Thorben » 11.01.2020 - 23:50

Möglich wäre es hier beispielsweise mit Offsethaken und Carolina-Rig, Dropshot oder Texas-Rig zu angeln. Das sorgt zumindest dafür, dass am Haken selbst kein Kraut hängen bleibt und der Köder im Normalfall krautfrei bleibt. Wenn du es allerdings auf Zander abgesehen hast, würde ich grundsätzlich eine andere Stelle aufsuchen. Grundsätzlich sind Zander nicht die typischen Krauträuber wie der Hecht, sondern stehen viel eher auf festen, steinigen Grund. Sollte das mit der Spinnrute nicht erreichbar sein, kannst du ja mal einen Köderfisch an einer interessanten Stelle anbieten.