Fangberichte Hecht 2020

Moderatoren: Valestris, Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Benutzeravatar
Argail
Zander
Zander
Beiträge: 989
Registriert: 05.05.2017 - 10:58
Wohnort: Bad Bevensen

Re: Fangberichte Hecht 2020

Beitragvon Argail » 12.10.2020 - 18:02

Moin,
unser Verein befischt die Ilmenau,ein kleines Heideflüßchen. Oberhalb Uelzens, kurz nachdem sie entsteht,war nie eine besonders ergiebige Strecke. Ein paar Forellen,kleinere Hechte, Weißfisch. Unterhalb Uelzens habe ich selbst meinen PB von exakt 100 cm beim Forellenangeln gefangen. Jahrelang war die Meinung "oberhalb steht nix Großes". Bis dann im Frühjahr 2016 ein toter Hecht am Wehr in Uelzen gefunden wurde. 132 cm!!!! :shock: Die Dame stand irgendwo jahrelang bis sie an Altersschwäche gestorben ist und niemand hat sie je gesehen, dran gehabt oder überhaupt dran geglaubt........
Ein Mann muss tun,was ein Mnommnommnommann tun muss!!!

Colamann
Zander
Zander
Beiträge: 506
Registriert: 04.12.2018 - 17:32
Wohnort: Düsseldorf

Re: Fangberichte Hecht 2020

Beitragvon Colamann » 12.10.2020 - 20:20

Ich erinnere mich, die Story hattest Du in Eschede erzählt. Bei mir im Verein hängt auch so ein Monster an der Wand, dass irgendwann mal am Ufer des Vereinsees angespült wurde.

Johnny79
Zander
Zander
Beiträge: 294
Registriert: 12.04.2011 - 12:00

Re: Fangberichte Hecht 2020

Beitragvon Johnny79 » 12.10.2020 - 23:22

Ist oft so, dass in kleinen Gewässern wirklich große Fische sind. Aber sind nicht umsonst so groß geworden. Da muss man wirklich gut sein, oder Glück haben oder einen lebenden Köderfisch nehmen. Die alten Angler machen das noch ich nicht, obwohl es in den USA auch normal ist. Bin als Kind damit aufgewachsen in Deutschland. Aber würde nicht mehr machen. Habe so einem Fisch also 120+ mal alle möglichen Köder vorgesetzt den hat es nicht interessiert. Aber sobald ich einen lebenden Köderfisch. Ohne Haken und nichts kurz vors Maul geworfen hab. Hat zugeschnappt und weg war er. Sachen gibts.
Viele Grüße. Johnny.

pikko
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 1
Registriert: 19.10.2020 - 12:49

Re: Fangberichte Hecht 2020

Beitragvon pikko » 19.10.2020 - 12:51

Argail hat geschrieben:[quote="Tidi"(Ausnahme Hamburg mit dem Entnahmefenster).


An der Mecklenburger Seenplatte gilt auch ein Entnahmefenster. Sehr vernünftig und gut für den Fischbestand.[/quote]

Auf welcher Grundlage beruht dieses Entnahmefenster? Ich suche derzeit für mein Bundesland nach entsprechenden Gesetzen, aber selbst hier habe ich nichts gefunden wo muss ich denn suchen?

Colamann
Zander
Zander
Beiträge: 506
Registriert: 04.12.2018 - 17:32
Wohnort: Düsseldorf

Re: Fangberichte Hecht 2020

Beitragvon Colamann » 19.10.2020 - 14:54

Es kann im Fischereigesetz bzw. in der entsprechenden Verordnung festgelegt werden.

Bisher habe ich es aber immer als Hegemaßnahme gelesen, dieer Fischereirechtsinhaber bzw. Pächter festgelegt hat. Es ist ja häufig, dass z.B. ein Verein ein Mindestmaß von 50cm festlegt, wo das gesetzliche MM nur 45cm beträgt. Genauso könnte dort ein Fenster von 50-60cm beschlossen werden.

Benutzeravatar
Argail
Zander
Zander
Beiträge: 989
Registriert: 05.05.2017 - 10:58
Wohnort: Bad Bevensen

Re: Fangberichte Hecht 2020

Beitragvon Argail » 20.10.2020 - 8:53

pikko hat geschrieben:Auf welcher Grundlage beruht dieses Entnahmefenster? Ich suche derzeit für mein Bundesland nach entsprechenden Gesetzen, aber selbst hier habe ich nichts gefunden wo muss ich denn suchen?


Das Entnahmefenster wurde von den Müritzfischern als Fischereirechtsinhaber festgelegt.
Ein Mann muss tun,was ein Mnommnommnommann tun muss!!!