Räucherofen mit einfachsten Mitteln bauen.


Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

niels1984
Zander
Zander
Beiträge: 256
Registriert: 08.07.2010 - 18:42

Räucherofen mit einfachsten Mitteln bauen.

Beitragvon niels1984 » 12.01.2011 - 13:38

Hallo Leute,
Ich habe die Suchfunktion studiert, aber nichts passendes finden können.
Ich habe vor mir einen Räucherofen zu bauen für etwa 8-10 Forellen. Und da ich in einem Mietobjekt lebe, kommt Mauern nicht in frage.
An ein Stahlfass oder ähnliches komme ich leider auch nicht ran.
Deswegen dachte ich mir, mir einen aus "Baumarktartikeln" zu bauen.

Leider spielt wie immer auch das Geld eine Rolle, daher dachte ich an volgendes:
Ich nehme ein Weißblech, und mache einen Zylinder oder ähnliches, verbinde die beiden Enden fest mit nieten oder schrauben so das die Form stabil bleibt, und schneide auf der gegenüberliegende Seite eine Tür hinein, die ich dann mir kleinen Schanieren wieder an dem Stück befestige. Als Deckel würde dann etwas in brauchbarer Größe herhalten, stelle das Kustwerk auf zwei Steine und befeuer ihn von unten.

Was haltet ihr von der Idee?
Ich weiß, ist nicht die Optimalste Lösung, nur was in mein Budget passen würde, da gibts einfach nichts brauchbares für mich.

Kai S.
Hecht
Hecht
Beiträge: 3473
Registriert: 14.11.2008 - 2:00
Wohnort: Ostfriesland

Beitragvon Kai S. » 12.01.2011 - 14:42

Hm habe sogar mal vor ein paar Jahren eine Räucherofen aus Pappkartons in einer Zeitschrift gesehen. Bin nur nicht mehr sicher in welcher. Das war dann kleinstes Budget.

Habe mal bei Google Karton Räucherofen eingegeben und auch wenn es nicht gern gesehen wird andere Foren zu verlinken, es ist zu gut bebildert um es nicht zu machen.

angler-online-forum.de/cms.php?q=29680

niels1984
Zander
Zander
Beiträge: 256
Registriert: 08.07.2010 - 18:42

Beitragvon niels1984 » 12.01.2011 - 14:52

Das ist ja mal geil!
Auf die Idee wäre ich nicht gekommen. Aber es ist eine prima Methode um herauszufinden ob mir das Räuchern liegt oder nicht, ohne viel Geld ausgeben zu müssen.

Benutzeravatar
ANDY-Elmshorn
Barsch
Barsch
Beiträge: 130
Registriert: 29.11.2008 - 20:28
Wohnort: Elmshorn, S-H

Re: Räucherofen mit einfachsten Mitteln bauen.

Beitragvon ANDY-Elmshorn » 14.01.2011 - 20:21

niels1984 hat geschrieben:Hallo Leute,
Ich habe die Suchfunktion studiert, aber nichts passendes finden können.
Ich habe vor mir einen Räucherofen zu bauen für etwa 8-10 Forellen. Und da ich in einem Mietobjekt lebe, kommt Mauern nicht in frage.
An ein Stahlfass oder ähnliches komme ich leider auch nicht ran.
Deswegen dachte ich mir, mir einen aus "Baumarktartikeln" zu bauen.

Leider spielt wie immer auch das Geld eine Rolle, daher dachte ich an volgendes:
Ich nehme ein Weißblech, und mache einen Zylinder oder ähnliches, verbinde die beiden Enden fest mit nieten oder schrauben so das die Form stabil bleibt, und schneide auf der gegenüberliegende Seite eine Tür hinein, die ich dann mir kleinen Schanieren wieder an dem Stück befestige. Als Deckel würde dann etwas in brauchbarer Größe herhalten, stelle das Kustwerk auf zwei Steine und befeuer ihn von unten.

Was haltet ihr von der Idee?
Ich weiß, ist nicht die Optimalste Lösung, nur was in mein Budget passen würde, da gibts einfach nichts brauchbares für mich.


Moin, Moin!
Du weißt schon das Räuchern von "Rauch" kommt? Ich meine nur wegen Deinem Mietobjekt......! Ich hoffe für Dich, daß Du tolerante Nachbarn hast. Gibt's bei Dir in der Nähe keinen Schrottplatz, auf dem Du eine Blechtonne o. ä. findest? Hört sich einfach am, "nehme ein Weißblech und mache einen Zylinder draus". Ich komme aus der Branche mit dem Weißblech. Wir nehmen zum rund machen 'ne Walze. Macht Sinn. Mein Tip?Spare noch ein paar Monate auf einen richtigen Räucherofen und nutze die eingesparte Zeit zum Angeln!
Grüße, Andreas
Gedult zu haben heißt nicht sich alles gefallen zulassen!

Benutzeravatar
reverend
Hecht
Hecht
Beiträge: 6433
Registriert: 19.09.2003 - 22:50
Wohnort: Lkrs. Rosenheim (Oberbayern)

Beitragvon reverend » 14.01.2011 - 20:34

Niels, so wie du dir das vorstellst, wird es mit Sicherheit nichts.

Wie willst du bei dieser Konstruktion die Zugluft regulieren?
Und das wäre wichtig - sonst kannst du weder die Garhitze festlegen noch für ausreichend Rauchentwicklung sorgen.

Räucheröfen kann man mit einger Phantasie und etwas handwerklichem Geschick aus vielem Metallschrott bauen: Tonnen, ausrangierten Badeöfen, alten Waschtöpfen...
Cogito, ergo sum.
Credo, ergo intelligo.
Piscor, ergo vivo.

P.S.: Don't buy a fly - just tie!

Benutzeravatar
ANDY-Elmshorn
Barsch
Barsch
Beiträge: 130
Registriert: 29.11.2008 - 20:28
Wohnort: Elmshorn, S-H

Beitragvon ANDY-Elmshorn » 14.01.2011 - 21:14

Hallo, ich nochmal!
Bei unseren Freunden von Wikipedia habe ich den "Altonaer Ofen" gefunden.

Bild

Wie man unschwer erkennen kann, ist der Bursche äußerst massiv. Denke, der Ursprung war ein oller Boiler. Auch wenn es nur räuchert wird das ganze Teil gut warm. Ölfässer sind durch ihre Sicken ziemlich stabil, verziehen sich mit der Zeit aber doch. Wenn Du auf "eckig" gehen würdest, wird's einfacher. Grundrahmen aus Winkelstahl, mit Blech beplanken. Tür rein, Zuluft rein, Aufhängungen für's Räuchergut, unten ein Einschub für die Asche. Wenn schon selber, dann eckig! Oder was ich oben schrieb: sparen und angeln!
Grüße, Andreas
PS: Jetzt siehst Du auch, warum Du tolerante Nachbarn brauchst.......!
Gedult zu haben heißt nicht sich alles gefallen zulassen!

Kai S.
Hecht
Hecht
Beiträge: 3473
Registriert: 14.11.2008 - 2:00
Wohnort: Ostfriesland

Beitragvon Kai S. » 15.01.2011 - 0:40

Ein alter Spind aus Blech geht auch.
Da gibt es massig Möglichkeiten, die einfachste ist eben Pappe aber auch sonst sind die Möglichkeiten unzählig.

Fischtrolly
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 2
Registriert: 20.07.2011 - 15:25

Beitragvon Fischtrolly » 20.07.2011 - 15:37

Ein Tipp:

in der Gastronomie gibt es 5 Kg Blechdosen, die sind für ein paar Forellen ausreichend. Der Dose eine Tür verpassen und ein Abzug ober plazieren die nachher bei Dir in die Wohnung im Abluft verschwindet.

Wäre das etwas ?
Mit freundlchen Grüßen Fischtrolly
Parken Flughafen München

Kai S.
Hecht
Hecht
Beiträge: 3473
Registriert: 14.11.2008 - 2:00
Wohnort: Ostfriesland

Beitragvon Kai S. » 21.07.2011 - 10:33

Bei uns sind ja immer mal wieder die Leute vom Royal Fishing Club im Anglerheim zu Gast, und die hatten auch eine sehr schöne Tonne dabei. Ein altes Weinfaß als Räucherofen, das packt dann auch den Makrelenfang einer ganzen Gruppe.