Stahljigs


Moderatoren: Valestris, Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Benutzeravatar
Tiedenspringer
Zander
Zander
Beiträge: 302
Registriert: 10.05.2020 - 23:11
Wohnort: Winsen/Luhe

Re: Stahljigs

Beitragvon Tiedenspringer » 18.10.2020 - 1:03

Epoxidharz hat je nach Vernetzung nur eine Dichte bis max. 1,2. Da ich noch Quarzsand habe (Dichte etwa 2,5) ziele ich dann doch speziell auf Grundgewichte.
Gerade in der härteren Strömung ist es mir wie erwähnt egal ob mein Grundgewicht 4cm oder 8cm lang wäre. Vorteil: Ich kann alles mit eingiessen, egal ob alte Schrauben oder auch z.B. eloxierte Drähte (1-2mm) die mehrere Zentimeter rausragen und somit ein Krallengewicht ganz leicht erstellen.

Ich werde das mal antesten und berichten...

Btw - für Jigköpfe ist das gar nichts, einfach zu leicht gemessen am Durchmesser - es sei denn man Jigt an Gewässern ohne Strömung, da reichen max. 10g allemal.
Viele Grüße aus Winsen/Luhe
Olaf

"Angeln ist die unverdächtigste Form des Nichtstuns!" ;)