Einladung nach Thailand


Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Benutzeravatar
whesenius
Zander
Zander
Beiträge: 184
Registriert: 28.06.2011 - 21:43
Wohnort: Pattaya, Thailand

Einladung nach Thailand

Beitragvon whesenius » 21.06.2012 - 10:55

Hallo,
wenn ich nach 6 Wochen Arbeitseinsatz wieder 6 Wochen zuhause bin, steht das Angeln fuer mich an erster Stelle.
Darum kenne ich auch in der Umgebung jeden See, Teich und Tuempel der mit dem eigenen (oder als Gast guenstig gemieteten) Roller erreichen kann.
Fernere Seen im 200 - 500km Radius kann ich mit meinem Schwager im 12 Sitzer Bus leicht erreichen und auch Tage dort verbringen..
Falls jemand nicht (oder nicht nur) wegen der lieblichen Thai Maedels (alle kommen nauterlich gerne mit einige wenn das Taschengeld stimmt!) nach Thailand will und neben Mekong Wels, Snakehaed, Siam Karpfen etc mal die Stellen anfahren will, wo der Pauschlangler nicht hinkommt, meldet euch doch einfach bei mir. Wenns ums Angeln geht bin ich immer dabei, und wenn Ihr als Gruppe kommt wird Schwager Moo's Bus fuer wenig Geld gechartert und wir belagern mal ein Paar Seen wo kein Tourist hinfindet. Klar faengt man im Fishing Park immer, da es fuer die trainierten Mekong Welse dazu gehoert, gehakt zu werden. Aber am See auf Barramundi wird man schnell erfahren wo die eigenen Grenzen liegen..
Meldet euch einfach mal unter meiner e-mail denn gemeinsam Angeln mach eh mehr Spass.. Petri heil... Willy
If not at Home: "Gone Fishing"

Benutzeravatar
whesenius
Zander
Zander
Beiträge: 184
Registriert: 28.06.2011 - 21:43
Wohnort: Pattaya, Thailand

Beitragvon whesenius » 24.06.2012 - 16:26

Chacoengsao, eine kleine Stadt mit dem 100 Jahre alten Markt habe ich nun einige Jahre hinter mich gelassen, da ich am Bang Pakong River nie wirklich was gefangen habe.
Mein Angelkollege und 2 Thai Freunde haben's jetzt auch mal gewagt und sind die fast 80km mit dem Roller gefahren.
Und siehe da mit der richtigen Tiede und Mondphase sind den dreien gleich 5 Sueswasser Staingrays an den haken gegangen. 4 bei 40-70Kg und ein Weibchen mit gescheatzten 160Kg..
Na denn mal beim naechsten Heimaufenthalt and den Bang Pakong River und nachholen was ich bishern noch nicht geschafft habe: Einen grossen Stingray auf meine Fangliste..
If not at Home: "Gone Fishing"

Benutzeravatar
Christian K.
Zander
Zander
Beiträge: 474
Registriert: 04.06.2009 - 15:47
Wohnort: Schweiz - Luzern

Beitragvon Christian K. » 25.08.2012 - 7:21

Sollt ich mal in Thailand sein, meld ich mich! :D

Hab dort drüben irgendwie nen "Schwager" auf Phuket sitzen ;)
Ich mache keinen Unterschied zwischen Jung und Alt,
ob du arm oder reich bist, lässt mich kalt,
ich heiß euch alle, willkommen, ich liebe jeden,
alles was ich will, ist euer Leben...

Ghost_Carp
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 7
Registriert: 06.08.2012 - 8:56
Wohnort:

Beitragvon Ghost_Carp » 25.08.2012 - 16:59

Ich war mal auf Koh Samui, dort gibt es jedoch nur so einen total überfüllten Teich und das ist mal gar nicht meins, jedoch auf der eher kleinen Insel wird es auch nichts anderes geben!!!

Kennst du dort auch etwas wilderes an Wasser oder bezieht sich dein Gebiet eher um Bangkok?

Benutzeravatar
J_B
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 4
Registriert: 30.09.2012 - 10:11

Beitragvon J_B » 05.10.2012 - 9:39

Sind öfters in Thailand um die Familie meiner Frau zu besuchen. Wenn die Zeit es mal zulässt melde ich mich bei dir ;)

Johnny79
Zander
Zander
Beiträge: 284
Registriert: 12.04.2011 - 12:00

Beitragvon Johnny79 » 05.10.2012 - 16:50

Ein super Angebot von dir!!! Hoffe die Leute nutzen es nicht so aus.
War einmal in Thailand, und diese ganzen Leute im Flugzeug, mit den dauernden Bemerkungen an die Stewardessen, hat mir gereicht.
Ist ein super schönes Land, nette Leute, aber Alles irgendwie verdorben.
Super Sache die du da machst, sehr schön, gibts auch nicht viele.

Naja, verallgemeinern mach ich nedde, und darf ich nicht, nur war es damals echt schlimm.

Viele Grüße, John.

Benutzeravatar
J_B
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 4
Registriert: 30.09.2012 - 10:11

Beitragvon J_B » 06.10.2012 - 10:14

Dann lauf mal im meinen Alter mit deiner Frau und deinen Kindern durch Bangkok... die Blicke der Leute reichen...

Johnny79
Zander
Zander
Beiträge: 284
Registriert: 12.04.2011 - 12:00

Beitragvon Johnny79 » 06.10.2012 - 13:02

Wie meinst du das. Halt weil ihr eben Touristen seit, oder? Oder weil du eine jüngere Frau hast? Ist ja Beides nicht schlimm. Viele Grüße. John.

Benutzeravatar
whesenius
Zander
Zander
Beiträge: 184
Registriert: 28.06.2011 - 21:43
Wohnort: Pattaya, Thailand

Beitragvon whesenius » 31.10.2012 - 10:57

Ich persoenlich bin in 7 Jahren nur 5 mal in der Walking Street (Redlight District gewesen) und dann nur weil Besuch aus NL und D kam und da ist es halt ein Muss.. Meine Frau fuehlt sich auch abgestempelt wenn wir in den Touristenbezirk laufen, darum bleibe ich fast ausschliesslich in der "darkside" von Pattaya. (meine Frau ist 39 und ich 49) und wir sind seit 7 Jahren gluecklich verheiratet..

Wilderes Wasser: Ich gehe nie in die Fishingparks da man sich selbst mit den Massenfaengen beluegt. Sogar meine deutsche Tochter konnte ohne Erfahrung an die 20 Welse landen, langweilig.. Nee da bevorzuge ich die Stauseen und alle Seen im Umkreis, oder wie gesagt ich ziehe mit meinem Schwager's Bus/Pick up und einer Gruppe Urlauber durchs Land und ueberrasche sie mit Tuempeln wo keiner Fisch drin vermutet..
Oder es geht mit der Faehre nach Ko Larn zum Meeresfischen, da knallt es besnders nachts auch hart ins Geraet...

Ich fliege alle 6-10 Wochen nach Hause und es stimmt, dann und wann vergessen die Touris, dass es sich um MENSCHEN handelt, die sich bemuehen den Flug angenehm zu machen. Ein Danke und ein Laecheln ist ein Muss aber die dummfreche Baggerschnauze sollte geschlossen bleiben bis man in einer Bar dafuer professionell abgezockt wird (wer wirklich ein gentlemen ist erkennt auch da, dass es die familie ernaehrt und auch dort ist ein Laecheln und ein Danke die bessere Wahl...

Aber Ihr seid alle Willkommen, die Frau/Freundin/Urlaubsbegleitung ist genauso willkommen, meine Frau freut sich am Angelsee zu sammeln (Schnecken Wasserkaefer Gruenzeug etc) und dann in einem grossen Kreis nonstop zu futtern mit dem dazugehoerigen Yek Yek, waehrend wir in Ruhe Angeln.. Fangen oder nicht ist Nebensache.. Erholung und soziales (nicht asoziales) beieinander steht bei mir an oberste Stelle...

Als letztes noch meine Mail: heseniusw@gmail.com um zu checken ob ich 'gone fishing' oder arbeite..

Petri Heil
If not at Home: "Gone Fishing"

Benutzeravatar
whesenius
Zander
Zander
Beiträge: 184
Registriert: 28.06.2011 - 21:43
Wohnort: Pattaya, Thailand

Beitragvon whesenius » 31.10.2012 - 11:07

Ghost_Carp
Es gibt einige groessere Seen in der Naehe von Ko Samui auf dem Festland, wenn du aber gerne Insulaner bist bleibt noch das Nachtangeln.. Neben Squid und Kalamar (geht mit Garantie) gibt es schon hier und da mal einen fies gezahnten und brutal auf Popper und co zuschagenden Meeresfisch (3-10Kg am wahrscheinlichsten, aber Vorsicht auch Groesser!)

Tagsueber: vergiss es, geh besser Baden oder Shoppen...
Mit einem Boot und Nachts geht einiges, wenn man den Koeder (Squid) ohne oder mit wenig Gewicht ins Propellerwasser driften laesst.
Der Snapper auf meiner Galerie wurde so gefangen..
If not at Home: "Gone Fishing"

Ghost_Carp
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 7
Registriert: 06.08.2012 - 8:56
Wohnort:

Beitragvon Ghost_Carp » 01.11.2012 - 9:49

@whesenius

Danke für deine Tipps :)

Da genau bei unserem Strand ein kleines Riff war könnte das mit den Räubern in der Nacht klappen.
Sollte ich nochmals den Ort besuchen werde ich es probieren.

Benutzeravatar
whesenius
Zander
Zander
Beiträge: 184
Registriert: 28.06.2011 - 21:43
Wohnort: Pattaya, Thailand

Beitragvon whesenius » 06.11.2012 - 9:54

Ich denke wenn Du es mit der Koederfuehrung raus hast, gibt es auch eine groessere Belohnung.
Zum Beispiel Sea Bass (Wolfsbarsch) wird ganz anders angelockt als in der Nordsee. Du nimmst einen treibenden Wobbler (Roter Kopf mit Chromkoerper 10-12 cm ist mein Favorit) Nach dem Auswerfen hole ich ihn einfach aber extrem langsam ein (30-40sek pro Kurbelumdrehung NICHT schneller!) am besten bei Gegenwind und dann selten mal einen 10cm Ruck. Das machen auch die Squids, wenn die Nachts an der Oberflaeche auf Beute lauern. Der Seabass lauert lange von unten und schlaegt recht unverhofft aber wehement zu.. Ich habe mit dieser Methode auch meinen groessten Seabass in Oshima gefangen.. Es waere mal einen Versuch von ein paar Tagen in der Nordsee wert, da ich mir vorstellen koennte, dass es auch dort funtioniert. In Holland benutzen die Kuestenangler ja auch Sandaale, die an einer grossen Pose in 50-80 cm Tiefe angeboten werden. Nur ziehen die Blinker und Wobbler immer schnell wieder ein was vielleicht gar nicht so gut ist (es werden ja auch meisstens nur kleinere so gefangen aber an der Pose kommen auch mal welche von 5 Kg)..
Petri Heil
If not at Home: "Gone Fishing"