Conger/Meeraal

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5792
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Conger/Meeraal

Beitragvon rhinefisher » 04.08.2017 - 16:20

Hi!
Das habe ich vor 11 Jahren mal zum Conger gepostet:

von rhinefisher » 06.09.2006 - 10:13
Hallo! Das mit der Bretagne ist an sich eine schöne Sache - tolle Gegend,nette Menschen usw .Anglerisch ist da jedoch weniger zu holen als es der Blick aufs Wasser vermuten lässt;die Franzosen sind wirklich gute Angler.....!Ich beschränke mich nach 30 Jahren Angeln in der Bretagne auf das Nachtangeln auf Conger und das klappt auch sehr gut.Die Franzosen gehen Nachts nicht so gerne Angeln - habe immer den Eindruck daß die lieber mit der Familie zusammen sind.Vielleicht liegt es auch daran das im Süßwasser das Nachtangeln bis auf ganz wenige Ausnahmen verboten ist.Ich hab da auch so meine Spezialmontage... ist nur schwierig zu erklären.Ich fang mal ganz vorne an: Rute Zebco Rhino Offshore Rolle Shimano Power Aero Schnur 0,25 bis0,32 Fireline und ganz wichtig eine mindestens 12m lange 0,70 mono Schlgschnur,befestigt mit dem standart Schlagschnurknoten und Sekundenkleber - ohne hält das nicht! Ans Ende kommt ein Kugellagerwirbel ohne Karabiner mit min. 120kg Tragkraft.Durch den freien (unteren) Ring kommt ein Stück 0,90 Schnur an dessen beiden Enden jeweils ein Wirbel geknotet wird der noch ein ganzes Stück grösser sein muß damit er nicht duch den Wirbel an der Hauptschnur rutschen kann.Dieses Schnurstück sollte 120 bis 150cm lang sein. An den einen W. kommt ein Karabiner mit geringer Tragkraft für das Blei (Sollbruchstelle) und an den Anderen ein der Tragkraft des Wirbels angemessener Karabiner in den dann das Hakenvorfach aus 7x7 Stahldraht (36kg Tragkraft) mit Haken der Größe 06 bis 08 kommt.Bei einem Biss wird das Blei aus den Felsen gezogen und kann sich nicht festsetzen.Alles andere funktioniert nicht richtig!Als Köder sind Calamare erste und Makrele zweite Wahl.Wenn Du eine Möglichkeit zum Einfrieren hast ,kannst Du prima Anfüttern indem Du Calamare od. Makrele pürierst und mit einigen Steinen und Schnurschlaufen (zum einhängen in den Wirbel) zusammen in Plastikbechern einfrierst-den Becher natürlich vor dem Einwerfen entfernen.Alle Knoten und Quetschverbindungen(Stahldraht)mit Sekundenkleber Sichern! Beim Biss nicht Drillen-dann isser weg....Ziehen was das Zeug hält! Und das hält ne Menge!Viel Spass!!!

Das lasse ich mal so stehen, aber vielleicht ergänze ich das dieser Tage mal :biggthumpup:

Wie man sieht, fische ich heute, das ist vom 14.1.17, oft erheblich stärkeres Gerät.
Das hängt mit einigen schlechten Erfahrungen zusammen.. :oops:
Aber so grundsätzlich passt das oben beschriebene Zeug ganz gut.

Conger sind sehr einfach zu beangeln, man benötigt allerdings wirklich robustes Gerät.
Bei mir sieht das so aus: für grössere Entfernung nehme ich 2 Garbolino "Exotic Surf", wenn es nur in die Steinpackung geht 2 Penn Jakub Vagner "Bank Stick" - die finde ich dann etwas handlicher.
Als Rollen müssen meist meine 9500er Penn Spinfisher herhalten - da ist dann 50er Fireline drauf.
Daran knote ich, je nach Beschaffenheit der Angelstelle, 2-8m 90er Mono als Vorschnur, dann 200LbS Sampo oder Rosco Wirbel.
Dann kommt ein Pulley oder Lift Rig mit 2-300gr Blei. Das eigentliche Vorfach besteht aus 100kg Stahl und 10/0 Haken.
Gute Köder sind Makrele, Sardine und Squid.
Die Fanggebiete liegen Südwestlich der Normandie im Atlantik und im Mittelmeer - weiter Nördlich ist es zu kalt.
Die Bestände sind im Übrigen ganz schön geschrumpft; auf Booten wo man vor 20 Jahren an guten Tagen Knietief im Aal stand, kommem heute kaum mehr als 10-20 Fische nach oben... .
Wenn Du etwas Geld übrig hast und unbedingt mal soetwas fangen möchtest, kann ich dir eine Charterfahrt auf dem Ärmelkanal empfehlen.
Die "Tiger Lilly" in Weymouth oder die "Channel Chieftain" sind sehr gut, aber die Charterboote sind eigentlich ALLE recht gut.
Das Bootsfischen auf Conger funktioniert etwas anders, aber dazu schreibe ich später noch was... :biggthumpup:
Zuletzt geändert von rhinefisher am 06.08.2017 - 8:30, insgesamt 4-mal geändert.
DEUS LO VULT !

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3389
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Re: Conger/Meeraal

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 04.08.2017 - 17:42

Sauber. Wirklich hilfreich. Sowas kann man immer brauchen.
Angeln :D

Benutzeravatar
Carposept
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 13
Registriert: 22.07.2017 - 20:58
Wohnort: Ottersberg
Kontaktdaten:

Re: Conger/Meeraal

Beitragvon Carposept » 05.08.2017 - 17:28

Vielen Dank für die nützlichen Informationen :D

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10782
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Conger/Meeraal

Beitragvon Gerd » 05.08.2017 - 18:44

Jetzt willste den Jakob aber unbedingt zum Fisch bringen. Erst zur Meeräsche, nun zum Conger. Super Beiträge- feine Sache von Dir :clap:
Hätte ich einen Weinberg, ich würde ihn 'Hang zum Alkohol' nennen