Sbirolino Montage

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Küsten-Kind
Zander
Zander
Beiträge: 187
Registriert: 06.12.2012 - 11:05
Wohnort: Kiel

Sbirolino Montage

Beitragvon Küsten-Kind » 12.04.2013 - 20:02

Hallo zusammen!
Der Sbirolino ist eine feine Sache, verbindet er doch die Vorteile von Fliegen- und Spinnfischen. Kleine Fliegen können mit der Präzision und und Wurfweite einer Spinnrute angeboten werden.
Wenn da nicht immer dieses lästige Verheddern des Vorfaches wäre... Die Lösung habe ich bei den Dänen gesehen -- und wurde in letzter Zeit an der Küste öfter zu meinem ungewöhnlichem System befragt -- daher will ich diese tolle Montage hier beschreiben:

Benötigt werden: 1 kleiner Karabiner, 1-1.5 m stärkere geflochtene Schnur (ca. 0.18 ), Feuerzeug, Spirolino, 1 ca. 10 cm langes Röhrchen (z.B. Kunststoff-Lollystiel), das an beiden Enden jeweils noch eine zusätzliche Bohrung in der Wand aufweist, Vorfachschnur und natürlich Köder.

1) Zunächst erhitze ich mit dem Feuerzeug ganz vorsichtig (BRENNBAR!!!) die Spitze des Sbirolinos, das führt dazu, dass sich der Kunststoff verdickt und der Sbiro dadurch stabiler wird. So hält er länger die hohe Belastung beim Werfen aus.
Bild
Der linke Sbiro wurde behandelt, die Spitze ist deutlich verdickt.

2) Die geflochtene Schnur wird in den Lollystiel eingefädelt und durch die naheliegende Bohrung am Ende wieder aus der Röhre herausgeführt.

Bild

Jetzt wird die Schnur etwa 20 mal um den Stiel gewickelt, dann durch die zweite Bohrung wieder in die Röhre geschoben und am anderen Ende wieder austreten gelassen. Es sollten etwa 20 cm Schnur am "kurzen" Ende überstehen. Am Langen Ende wird noch eine Gummiperle aufgefädelt, die dann später zwischen Stiel und Sbiro sitzt.
Bild

3) Der Stiel sitzt jetzt fest auf dem Vorfach und der Sbiro kann aufgefädelt werden. Danach mache ich einen Schlaufenknoten und hänge die Schlaufe in den Karabiner. Diesen knote ich dann am Wasser auf die Hauptschnur. Man kann den Sbiro natürlich auch direkt auf die Hauptschnur montieren. Der Karabiner bringt aber zwei Vorteile mit sich: Zum einen kann man den Sbiro schnell wechseln, falls man das falsche Modell drauf hat. Weiterhin kann man in den Karabiner auch einfach mal einen Blinker hängen. Man ist also flexibler.
Bild

4) Als Vorfach verwende ich dann ein Stück Mono mit etwa 0.22 bis 0.26, dass ich direkt mittels Doppelgrinner-Knoten an die geflochtene Schnur anknote. Die Länge wähle ich immer abgestimmt auf die Rute. An der Küste fische ich mit einer 3.6 m Float, dann ist das gesamte System knapp 3.0 m lang. Eben so lang, dass ich es beim Werfen und einem Fisch im Drill mit der Rute noch gut beherrschen kann.
Wenn ich viele Hänger erwarte schlate ich mir eine dünnere Spitze vor, als Sollbruchstelle. Zum Anknoten der Fliege verwende ich einen Rapala-Knoten. Durch den Sitz in einer Schlaufe entwickelt die Fliege erst das optimale Spiel.

5) Der Clou:
Beim Werfen wird der Stiel durch den Zug des Sbiros und den Widerstand der Fliege im 90° Winkel von dem Sbirolina abgestellt. Das Vorfach ist jetzt genau so weit von der Hauptschnur entfernt, wie der Stil lang ist. Es kommt extrem selten zu Vertüddelungen!Bild


Fürs Fischen auf Hornhechte mit Fetzenködern kann man das gleiche System verwenden. Ich bevorzuge dann allerdings schwimmende Sbiros, weil man den Naturköder dann viel langsamer -- posenartig -- anbieten kann.

Viel Spaß an der Küste und allzeit Petri Heil!

Benutzeravatar
Nobody
Zander
Zander
Beiträge: 175
Registriert: 18.10.2010 - 20:58
Wohnort: Zuhause

Beitragvon Nobody » 15.04.2013 - 18:46

Hallo Küsten-Kind
ein toller Beitrag....
ich habe das gleiche auch mal versucht leider ohne Erfolg.
Es kommt wirklich aufs werfen an indem man kurz vor der Landung des Spiro in die Schnur greift und alles streckt.
[font=Tahoma][/font]Ich Angel nicht um satt zu werden, sondern zum Spaß am Sport

Küsten-Kind
Zander
Zander
Beiträge: 187
Registriert: 06.12.2012 - 11:05
Wohnort: Kiel

Beitragvon Küsten-Kind » 15.04.2013 - 21:23

Moin!
Schade, bei mir funzt das wirklich gut. Wie hast du das Vorfach mit dem Geflecht verbunden? Ich glaube, da darf kein zusatz Gewicht zwischen. Daher knote ich die Schnüre einfach zusammen.

Benutzeravatar
Diox
Hecht
Hecht
Beiträge: 3102
Registriert: 19.06.2007 - 12:06
Wohnort: Nähe Trier

Beitragvon Diox » 15.04.2013 - 22:45

Schöner Beitrag! Sehr gute Sache, werde ich mir merken!
Im Moment suche ich einen Programmierer der mit bei einem Projekt helfen würde! HTML und CSS gefragt! Jave Vorteilhaft!

Ansonsten Bla Blub

http://fliegenfischen.blog.de/

Benutzeravatar
Nobody
Zander
Zander
Beiträge: 175
Registriert: 18.10.2010 - 20:58
Wohnort: Zuhause

Beitragvon Nobody » 16.04.2013 - 21:05

Küsten-Kind hat geschrieben:Moin!
Schade, bei mir funzt das wirklich gut. Wie hast du das Vorfach mit dem Geflecht verbunden? Ich glaube, da darf kein zusatz Gewicht zwischen. Daher knote ich die Schnüre einfach zusammen.


Moin, habe mir die Bilder nochmal genauer angesehen und da stellt sich die Frage bei mir... läuft die Schnur im Lolly-stiel innen oder außen??

Ich verwende dazu immer Flurocarbon Schnur als Vorfach. Habe dann einfach einen defekten Spiro das Röhrchen abgeschnitten und einen Silikon - Stopper davor gesetzt...

Reihenfolge:

Spiro auf Hauptschnur...Perle...Röhrchen..Gummi - Stopper..Wirbel.. Vorfach
[font=Tahoma][/font]Ich Angel nicht um satt zu werden, sondern zum Spaß am Sport

Küsten-Kind
Zander
Zander
Beiträge: 187
Registriert: 06.12.2012 - 11:05
Wohnort: Kiel

Beitragvon Küsten-Kind » 16.04.2013 - 22:34

Moin!
Moin, habe mir die Bilder nochmal genauer angesehen und da stellt sich die Frage bei mir... läuft die Schnur im Lolly-stiel innen oder außen??

Beides!

Ich führe sie innen rein, dann durch die Extrabohrung wieder nach außen. Außen etwa zwanzig mal rumwickeln, dann durch die zweite Extrabohrung wieder nach innen um schließlich hinten (innen) wieder herauszukommen.
Das Röhrchen muss auf der Schnur fixiert sein, sonst geht es nicht. Durch das Umwickeln und den Wechsel von innen nach außen und wieder zurück sitzt es fest auf der Schnur und dient mir gleichzeitig als Stopper.

Ist es so klar geworden, oder soll ich noch (bessere) Bilder machen?

Bei Mir: Spiro...Perle...Röhrchen...Vorfach
Wirbel braucht man nicht unbedingt, ist aber wohl Geschmackssache.