Wathose für Einsteiger?

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Glaswels
Zander
Zander
Beiträge: 189
Registriert: 05.03.2005 - 11:07
Wohnort: Hamburg

Wathose für Einsteiger?

Beitragvon Glaswels » 23.05.2007 - 13:13

Hi ich fahre im September nach Weißen-Häuser-Strand und wollte mich mit der Meerforellen anlegen. Nun meine Frage, brauch ich dort umbedingt ein Wathose oder geht das auch so? Wie schon gesagt bin ich Einsteiger, ich habe meine erste Meerforelle zwar schon gefangen, aber ich bin noch nicht ganz inviziert.
Und wie sehen meine Chancen in dieser Zeit dort aus?
Keine Amnestie für MTV

Benutzeravatar
northgermanmefofreak
Zander
Zander
Beiträge: 376
Registriert: 27.05.2006 - 13:11
Wohnort: Kieler Förde

Beitragvon northgermanmefofreak » 23.05.2007 - 16:12

moin,


geh am besten gegen abend, oder früh morgens los, dann haste reele chance. tagsüber geht auch, doch die besten chancen sind halt morgens und abends.


und als wathose reicht, wenn du NOCH nicht infiziert bist, ein normale pvc hose für 30 eurofanten. danach kannste über eine bessere/teuere anschaffung nachdenken ;)
TL....André

Glaswels
Zander
Zander
Beiträge: 189
Registriert: 05.03.2005 - 11:07
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Glaswels » 23.05.2007 - 16:45

Aber brauchen werde ich eine? :?
Naja mal sehen. Und was heißt reele chancen? sollte ich meinen Fisch nach drei Tagen haben?
Ich weiß zwar das man das nicht so sagen kann, aber wie ist das bei dir wenn du da angelst?
Keine Amnestie für MTV

Benutzeravatar
northgermanmefofreak
Zander
Zander
Beiträge: 376
Registriert: 27.05.2006 - 13:11
Wohnort: Kieler Förde

Beitragvon northgermanmefofreak » 23.05.2007 - 20:38

ich angel da nie ;)

und mit reellen chancen meine ich, dass die mefos abends ins flache kommen und morgens sich dort, bis die sonne das wasser wieder erwärmt, aufhalten. tagsüber sind nicht so viele fische im flachwasser, sondern eher hinter der letzten sandbank im tiefen :idea:
TL....André