Lachse und Meerforellen in kleinen Flüssen.

Moderatoren: Valestris, Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Ironmeier
Barsch
Barsch
Beiträge: 156
Registriert: 28.01.2007 - 23:41

Lachse und Meerforellen in kleinen Flüssen.

Beitragvon Ironmeier » 12.02.2007 - 21:09

Hallo Leut&s,

wollt mal nach fragen, ob ihr ein paar tipp&s zu Methoden und Montagen kennt, mit denen ich in Dänemark, in den Zahlreichen Flüssen (sehr guter Forellen, Meerforellen Bestand ab und an auch Lachse) Meerforellen oder gar den ein oder anderen Lachs überlisten kann.
Danke im Voraus :idea:

Benutzeravatar
Flob
Hecht
Hecht
Beiträge: 2134
Registriert: 23.07.2005 - 15:40
Wohnort: Landkreis Schwäbisch Hall

Beitragvon Flob » 13.02.2007 - 12:43

Prinzipiell würde ich mit "ganz normalem" Spinngerät auf diese Salmoniden angeln. Als Köder Wobbler, Spinner und Blinker!
Auch wenn dabei die Köderwahl etwas größer ausfallen kann, als in unseren Forellengewässern.

Mepps in der Größe 3 und 4, Wobbler bis 10cm Länge und Blinker bis zu 25g kannst gut und gerne verwenden
Bild

Benutzeravatar
WhiteHawk
Hecht
Hecht
Beiträge: 1673
Registriert: 28.02.2005 - 10:22
Wohnort: Kiel

Beitragvon WhiteHawk » 13.02.2007 - 13:43

Also ich nehme zum Mefoangeln in Flüssen sehr gerne den von Flob angesprochenen Mepsspinner in 4 oder 5.

Ne andere gute Methode ist das Fliegenfischen mit Tubenfliegen.

mfg Tristan
Es ist ein Unterschied, ob man zu seinen Prinzipien steht, oder sich nur dahinter versteckt !

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5877
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Beitragvon rhinefisher » 13.02.2007 - 13:56

Hi! Der Mepps in Gr3 ist wirklich gut, auch Tubenfliegen gehen gut, aber viele Dänen fischen mit Wurm... . "Trotting" bringt wohl reichlich Fisch... .
Ich mag das eher weniger; die Form der Angelei ist zwar schön - aber die Gefahr Fische zu "verangeln" ist mir zu groß... .
Petri!
DEUS LO VULT !

Ironmeier
Barsch
Barsch
Beiträge: 156
Registriert: 28.01.2007 - 23:41

Trotting??

Beitragvon Ironmeier » 13.02.2007 - 16:54

Wioe sieht denn das Trotting aus wenn ich fragen darf??

Benutzeravatar
Flob
Hecht
Hecht
Beiträge: 2134
Registriert: 23.07.2005 - 15:40
Wohnort: Landkreis Schwäbisch Hall

Re: Trotting??

Beitragvon Flob » 13.02.2007 - 18:34

Trotting heißt übersetzt Wanderangeln.
Zumeist wird ein Wurm mit Blei an Grund angeboten. Das Blei darf gerade so schwer sein, dass es mit der Strömung mit rollt. Es dient eigentlich nur dazu den Wurm am Grund zu halten. Zu wanderst dann am Ufer mit der Geschwindigkeit mit, mit der sich dein Köder bewegt!

Aber dabei schlucken die Fische den Köder sehr schnell und v.a. sehr tief, wodurch die meisten Fische nicht mehr zurückgesetzt werden können!
Bild

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5877
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Beitragvon rhinefisher » 13.02.2007 - 18:56

Hi! Ich dachte eigentlich mehr an eine Posenmontage (Loafer), aber Grund geht auch (Tiroler Hölzel ist nicht schlecht..).
Mit der Centerpin hat man jedoch bei den benötigten Schnurstärken keine besonderen Vorteile mehr - von daher nehmen die Dänen i.d.R. Stationärrollen.
Aber nochmal; das Posenangeln ist für mich die eigentliche Grundform des Fischens und irgendwie auch die schönste Art.... trotzdem verkneife ich mir das in Salmoniden Gewässern... ! 8)
Petri!
DEUS LO VULT !