Was ist das genau? Und was haltet ihr davon?

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Was haltet ihr davon?

Umfrage endete am 25.02.2009 - 22:37

Gut
5
71%
nicht gut
2
29%
 
Abstimmungen insgesamt: 7

Benutzeravatar
LaZe
Zander
Zander
Beiträge: 1054
Registriert: 28.09.2008 - 18:19

Was ist das genau? Und was haltet ihr davon?

Beitragvon LaZe » 15.02.2009 - 22:37

http://www.bissclips.tv/bissclips_tv/ra ... thode.html

Spricht glaub ich für sich.

Was ist das genau? Und was haltet ihr davon?

Benutzeravatar
Ulli3D
Zander
Zander
Beiträge: 690
Registriert: 28.06.2006 - 21:33
Wohnort: St. Augustin

Beitragvon Ulli3D » 15.02.2009 - 23:32

Dazu gibt es ein paar Probleme:

1. Die Ghosts in 0,2g gibt es zzt. noch nicht in Deutschland zu kaufen
2. Du brauchst eine Tremarella-Rute mit einem WG von ca. 5 - 8 g

Alternativ kann man die bei uns erhältlichen Tremarella Bleie oder aber die Ghosts in 1 g versuchsweise einsetzen.

Wichtig ist auch die Art, in der die Bienenmade angeködert wird.

Die Aussage "ähnlich der Federn in Kugelschreibern" sollte nicht wirklich ernst genommen werden, da liegen Größenklassen zwischen.
Petri aus Sankt Augustin
Ulli

Benutzeravatar
hechtspringer
Zander
Zander
Beiträge: 394
Registriert: 12.10.2008 - 15:15
Wohnort: nähe Landau(pfalz)

Beitragvon hechtspringer » 16.02.2009 - 11:14

@ Ulli3D: stimmt ich hab die leichten auch noch nirgend gefunden, erst ab 1g findet man die....

die "Federn" sollte man in einem Hobbyladen für Modellbau finden können... oder nicht????? Ansonsten finde ich diese Technik irgendwie faszinierender als einfach nur Sbirolino, aber wenn es wirklich so ist, dass man eine spezielle Tremarella Rute braucht die dann wahrscheinlich wieder ab 100 Euro kostet.... naja da würd ich persönlich mir das erst nochmal überlegen, bevor ich mir solch Gerät kaufe.....
[font=Comic Sans MS]Alles eine Frage der Technik[/font]

Benutzeravatar
LaZe
Zander
Zander
Beiträge: 1054
Registriert: 28.09.2008 - 18:19

Beitragvon LaZe » 16.02.2009 - 14:21

Sicher das man dafür eine extra Rute brauch?

Hört sich sehr interessant an.

Benutzeravatar
Ulli3D
Zander
Zander
Beiträge: 690
Registriert: 28.06.2006 - 21:33
Wohnort: St. Augustin

Beitragvon Ulli3D » 16.02.2009 - 16:40

Ja, das interessante an den Tremarella-Ruten ist, dass die in quasi Eigenresonanz schwingen, damit man weniger wackeln muss. Du kannst es auch mit einer Rute mit sehr weicher Spitze versuchen, ist aber eben nur ein Behelf.
Petri aus Sankt Augustin

Ulli

Schubert
Barsch
Barsch
Beiträge: 167
Registriert: 06.02.2009 - 14:05
Kontaktdaten:

Beitragvon Schubert » 16.02.2009 - 16:52

Versuchs mal mit dieser Rute hier, hier ist die Anleitung!:
http://www.blinker.de/forum/viewtopic.p ... rute+bauen
MASTER VOM WEISSENSEE!

Benutzeravatar
LaZe
Zander
Zander
Beiträge: 1054
Registriert: 28.09.2008 - 18:19

Beitragvon LaZe » 16.02.2009 - 17:19

Schubert hat geschrieben:Versuchs mal mit dieser Rute hier, hier ist die Anleitung!:
http://www.blinker.de/forum/viewtopic.p ... rute+bauen



Spam...

Benutzeravatar
hechtspringer
Zander
Zander
Beiträge: 394
Registriert: 12.10.2008 - 15:15
Wohnort: nähe Landau(pfalz)

Beitragvon hechtspringer » 16.02.2009 - 17:22

sag mal ging denn nicht auch eine ultra feine Matchrute mit ein Wurfgewicht von 2 - 12 gramm?
[font=Comic Sans MS]Alles eine Frage der Technik[/font]

Benutzeravatar
Ulli3D
Zander
Zander
Beiträge: 690
Registriert: 28.06.2006 - 21:33
Wohnort: St. Augustin

Beitragvon Ulli3D » 16.02.2009 - 18:31

Versuch macht kluch. Einfach ausprobieren aber denk an die Spitze, die bekommt mehr Bewegung in einer Minute als sonst an einem Angeltag.
Petri aus Sankt Augustin

Ulli

Benutzeravatar
Forellenteichangler
Brassen
Brassen
Beiträge: 68
Registriert: 02.06.2003 - 9:29
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Physikalisch eher schwierig

Beitragvon Forellenteichangler » 23.03.2009 - 8:56

hechtspringer hat geschrieben:sag mal ging denn nicht auch eine ultra feine Matchrute mit ein Wurfgewicht von 2 - 12 gramm?


Ich habe neben Match-Ruten einige Tremarella-Ruten in der Rutentasche. Zwischen den Rutenaktionen liegen echt Welten. Ene Tremarella-Rute ist praktisch auf ganzer Länge so "weich", wie die der Spitzenbereich einer feinen Matchrute für das Angeln auf Rotaugen.

Und wie Ulli es schon angedeutet hatte, ist der Blank einer Matchrute nicht auf dieses "Dauerschwingen" ausgelegt. Ich habe es noch nicht ausprobiert (und werde es bestimmt auch nicht), aber ich gebe einer Matchrute beim richtigen Tremarella-Fischen eine Lebenserwartung von maximal einem Vormittag - soweit das deine Unterarmmuskelatur überhaupt mitmacht.
www.forellenteichangeln.de - das Original - seit 2001
Bekennender Forellen(teich)angler, der sein Handwerk an der Wiesent und deren Zuläufe gelernt hat und nun das Angeln am ruhigen Forellenteich dem öffentlichen Angeln an Rhein & Co. vorzieht.-)

Benutzeravatar
hechtspringer
Zander
Zander
Beiträge: 394
Registriert: 12.10.2008 - 15:15
Wohnort: nähe Landau(pfalz)

Beitragvon hechtspringer » 24.03.2009 - 0:42

jo meine ganzen arme sind gut trainiert^^!
wo bekomm ich diese Tremarellaruten her? mein tackle dealer kennt die garnicht...:-( und was kosten die ungefähr?
[font=Comic Sans MS]Alles eine Frage der Technik[/font]

Benutzeravatar
Forellenteichangler
Brassen
Brassen
Beiträge: 68
Registriert: 02.06.2003 - 9:29
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

zu zerbrechlich

Beitragvon Forellenteichangler » 24.03.2009 - 8:23

hechtspringer hat geschrieben:wo bekomm ich diese Tremarellaruten her? mein tackle dealer kennt die garnicht...:-( und was kosten die ungefähr?


Und da fängt das Problem an. Diese Ruten sind so "zerbrechlich", daß in Deutschland kein Hersteller / Importeur sich so richtig an dieses Thema herantraut. Die haben allesamt (berechtigte) Bedenken, ob in den ersten zwei Jahren nach dem Kauf da nicht zu viele Ruten im Rahmen der Gewährleistung mit abgebrochenen Spitzen an sie wieder zurück kommen. Denn bei diesen feinen Ruten gehören gebrochene Rutenspitzen schon beinahe mit dazu.

Zum anderen sind diese Ruten eine Besonderheit des italienischen Marktes, weshalb sie praktisch nur von italienischen Marken angeboten werden. Und da beginnt bzgl. der Lieferzusagen der Importeure oft ein anderes Problem. Ich habe beispielsweise mal auf einer ANSPO (Ende September / Anfang Oktober) bei einem dieser Importeure testweise eine solche Rute bestellt, die angeblich sofort lieferbar wäre, da Lagerware. Wann ist sie angekommen? Wenige Tage vor Weihnachten......
www.forellenteichangeln.de - das Original - seit 2001

Bekennender Forellen(teich)angler, der sein Handwerk an der Wiesent und deren Zuläufe gelernt hat und nun das Angeln am ruhigen Forellenteich dem öffentlichen Angeln an Rhein & Co. vorzieht.-)

Benutzeravatar
hechtspringer
Zander
Zander
Beiträge: 394
Registriert: 12.10.2008 - 15:15
Wohnort: nähe Landau(pfalz)

Beitragvon hechtspringer » 25.03.2009 - 17:00

ja und der kosten faktor?????? was würde es mich kosten solch eine rute zu kaufen?
[font=Comic Sans MS]Alles eine Frage der Technik[/font]

Der Junge mit der Angel
Zander
Zander
Beiträge: 820
Registriert: 25.03.2005 - 18:06

Beitragvon Der Junge mit der Angel » 29.03.2009 - 13:20

Und was haltet ihr davon?


Beim Betrachten dieses Videos habe ich mich als erstes gefragt, ob diese Methode so viele Vorteile hat, dass diese extremst spezialisierte Gerätezusammenstellung eine Berechtigung hat, oder ob das Video um des Videos willen gedreht wurde.
"Wenn man nicht ab und zu Pech im Leben hat, weiss man das Glück nicht zu würdigen...
Danke dafür!"