Forellen im Baggersee


Moderatoren: Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

derAllrounder
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 19
Registriert: 04.09.2018 - 7:44

Forellen im Baggersee

Beitragvon derAllrounder » 05.09.2018 - 15:04

Hi Leute
bei nem Vereins Gewässer von uns wurden vor kurzem 100 kg Forellen rein gesetzt und ich möchte jetzt auf die Forellen gehen. Habt ihr irgendwelche Tipps zur Montage, Platz oder Tackle? Zur Angelart hin bin ich offen.
Danke

forellen-fangende
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 4
Registriert: 29.08.2018 - 15:00
Wohnort: Nienstädt
Kontaktdaten:

Re: Forellen im Baggersee

Beitragvon forellen-fangende » 11.09.2018 - 14:04

Moin Allrounder,

man kann leider kaum genaue Tipps geben weil du ja nicht gerade informationen preisgegeben hast :D

Also ich würde mir erstmal (falls noch nicht geschehen) eine Tiefenkarte des See´s besorgen. Dann mit diversen Methoden die heißen Stellen (Kanten) abfischen.

Da man meistens die Forellen suchen muss würde ich sehr flexible Montagen empfehlen. Auf jeden Fall eine aktive Rute mit der du die Forellen "suchen" kannst. Dazu würde sich eine Montage mit Spiro oder Spinner/Spoon anbieten. So kannst du die verschiedenen Gewässertiefen gezielt abfischen. Das Tackle solltest du so wählen, sodass du mit deiner Montage weit rauswerfen kannst um auch die Forellen zu erwischen die etwas weiter draußen stehen.

Wenn eine zweite Rute erlaubt ist würde ich je nach Tiefe des Gewässers eine auftreibende oder wenn es ein flachen gewässer ist eine Postenmontage verwenden. Mit diesen kannst du passiv die Fische suchen, indem du die Tiefe ständig änderst.

Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen!

MfG

derAllrounder
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 19
Registriert: 04.09.2018 - 7:44

Re: Forellen im Baggersee

Beitragvon derAllrounder » 11.09.2018 - 14:30

Danke

TeamEichsfeldAngler
Zander
Zander
Beiträge: 971
Registriert: 16.09.2012 - 21:37

Re: Forellen im Baggersee

Beitragvon TeamEichsfeldAngler » 11.09.2018 - 15:13

100k g ist nicht viel

Suche die sich an der Oberfläche verratenden Forellen und beangle diese gezielt mit den o.g. Methoden.
Thomas (Admin bei Team Eichsfeld Angler)

derAllrounder
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 19
Registriert: 04.09.2018 - 7:44

Re: Forellen im Baggersee

Beitragvon derAllrounder » 11.09.2018 - 15:16

Ok

Dreamworker
Zander
Zander
Beiträge: 1341
Registriert: 14.06.2016 - 21:57

Re: Forellen im Baggersee

Beitragvon Dreamworker » 11.09.2018 - 18:46

An Tiefenkarten von Baggerseen kommt man nur schwer ran, ich würde mir nen Deeper kaufen und es selbst herausfinden oder Taucher bitten, das mal zu checken....

derAllrounder
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 19
Registriert: 04.09.2018 - 7:44

Re: Forellen im Baggersee

Beitragvon derAllrounder » 11.09.2018 - 19:20

Gibst auch noch andere Möglichkeiten ne Tiefenkarte zu erstellen :?:

Benutzeravatar
Cactus
Zander
Zander
Beiträge: 548
Registriert: 20.01.2007 - 22:22
Wohnort: Linz /Oberösterreich

Re: Forellen im Baggersee

Beitragvon Cactus » 12.09.2018 - 8:22

100 kg sind nicht viel, die sind gleich wieder heraussen und haben gar keine Zeit sich entsprechende Standplätze zu suchen. Wahrscheinlich halten sie sich vorwiegend in der Nähe der Stelle auf, wo sie eingesetzt wurden. Da es weiters wohl Forellen ais einer
Forellenzucht waren und wahrscheinlich Regenbogner, sind sie das Futter von dort gewohnt und sicher nicht wählerisch. Ich würde deshalb da keine Wissenschaft daraus machen, sondern mit einer ganz gewöhnlichen Laufposenmontage mit einer leichten durchsichtigen Pose mit einem gut sichtbaren Kopf fischen und mit einem Goldhaken Grösse 8 und weichem Dosenmais für den menschlichen Genuss (je nach Grösse etwa 3 Srück). Als Tiefeneinstellung würde ich - wenn es nicht gerade regnet - etwa mal 1/2 Meter probieren.
Dominus meus Deus est !

derAllrounder
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 19
Registriert: 04.09.2018 - 7:44

Re: Forellen im Baggersee

Beitragvon derAllrounder » 12.09.2018 - 14:21

Ok Danke. Könnte ich auch mal mit diesen Pellets es versuchen oder besser nicht?

Benutzeravatar
Cactus
Zander
Zander
Beiträge: 548
Registriert: 20.01.2007 - 22:22
Wohnort: Linz /Oberösterreich

Re: Forellen im Baggersee

Beitragvon Cactus » 13.09.2018 - 8:46

Ist sicher einen Versuch wert, wenn man sie anködern kann, was sich nicht weiss. Jedenfalls sind die Forellen, wenn man eine Hand voll reinwirft, meist sehr schnell zur Stelle.
Dominus meus Deus est !

TeamEichsfeldAngler
Zander
Zander
Beiträge: 971
Registriert: 16.09.2012 - 21:37

Re: Forellen im Baggersee

Beitragvon TeamEichsfeldAngler » 13.09.2018 - 9:48

Solange Forellen nicht entwöhnt wurden von den Pellets, z.B. durch Naturnahrung, attackieren sie sogar Bleischrot auf dem Vorfach.
So fange ich bei mir auf die schnelle gerne mal 4 bis 5 Stück. Das Schrot direkt über den Haken auf die Schnur geklemmt.
Die ziehen sich den Haken mit rein.
Thomas (Admin bei Team Eichsfeld Angler)

derAllrounder
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 19
Registriert: 04.09.2018 - 7:44

Re: Forellen im Baggersee

Beitragvon derAllrounder » 13.09.2018 - 14:02

Cool