Fangberichte Forellen 2020


Moderatoren: Valestris, Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10903
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Fangberichte Forellen 2020

Beitragvon Gerd » 20.05.2020 - 12:30

Argail hat geschrieben: Biss und Drill sind mit einer "normalen" Lachsforelle nicht zu vergleichen.


Ich hatte mal eine Seeforelle am Edersee als Beifang beim Barschangeln mit Dropshot. Direkt nach dem Biss merkte ich das Gewicht des Fisches und dachte an einen Hecht, deshalb habe ich ihn mit der leichten Barschflitsche einfach nur komplett durchgeleiert und der Fisch war völlig übertölpelt. Der Bootskollege hat schnell reagiert und den Löffel drunter gehalten und nach ca 10 Sekunden lag der Fisch (so ca 60 cm) im Boot. Da hat die Dame dann gezeigt, was sie drauf hat und ist erstmal ganz grob Amok gelaufen :lol: Hätte ich es von Anfang an gewußt, welcher Fisch es ist, hätte ich vermutlich wesentlich genussvoller gedrillt :lol: Aber hast recht, die haben schon mehr Power als die Lachsforellen ausm Teich. War gerade am Wochenende wieder etwas enttäuscht.
Hätte ich einen Weinberg, ich würde ihn 'Hang zum Alkohol' nennen

Benutzeravatar
Argail
Zander
Zander
Beiträge: 825
Registriert: 05.05.2017 - 10:58
Wohnort: Bad Bevensen

Re: Fangberichte Forellen 2020

Beitragvon Argail » 20.05.2020 - 13:25

Gerd hat geschrieben:
Argail hat geschrieben: Biss und Drill sind mit einer "normalen" Lachsforelle nicht zu vergleichen.


Ich hatte mal eine Seeforelle am Edersee als Beifang beim Barschangeln mit Dropshot. Direkt nach dem Biss merkte ich das Gewicht des Fisches und dachte an einen Hecht, deshalb habe ich ihn mit der leichten Barschflitsche einfach nur komplett durchgeleiert und der Fisch war völlig übertölpelt. Der Bootskollege hat schnell reagiert und den Löffel drunter gehalten und nach ca 10 Sekunden lag der Fisch (so ca 60 cm) im Boot. Da hat die Dame dann gezeigt, was sie drauf hat und ist erstmal ganz grob Amok gelaufen :lol: Hätte ich es von Anfang an gewußt, welcher Fisch es ist, hätte ich vermutlich wesentlich genussvoller gedrillt :lol: Aber hast recht, die haben schon mehr Power als die Lachsforellen ausm Teich. War gerade am Wochenende wieder etwas enttäuscht.


So ein Wildfang ist natürlich nochmal 3 Umdrehungen geiler :D , Petri dazu. Das mit den Lachsforellen ist immer so eine Sache. Die Einen eskalieren komplett durch und die Anderen machen ein bischen plitsch-platsch und lassen sich über den Kescher ziehen. Da lobe ich mir dann doch die Zeiten wenn man mal einen Saibling dran bekommt. Die drehen immer völlig frei. :D :lol:
Ein Mann muss tun,was ein Mnommnommnommann tun muss!!!