Beiträge von WhiteHawk

    Nagut, dann gehts weiter:


    Also, die Schwere Rute ist sehr gut zum Fischen im Tiefen Wasser, d.h. über 100m. Da fänst du denn auch schöne Langs und Lumbs in diesen Tiefen. Zum Pilken reicht auf jeden Fall ne normale Bootsrute, es sei denn du willst im Tiefen Pilken.


    Zur Monoschnur: Also ich persönlich hab da keine Monoschnur vorgeschaltet. Kannst du natürlich machen, wenn du aber mit Natuködern angelst, hast du ja sowieso ein Monovorfach. Meine haben meistens eine Stärke von 0,80mm. Und wegen der Dehnung würde ich mir keine Sorgen machen. Als Gewicht solltest du Bleie um 500g oder schwerer mitnehmen, du kannst auch einen Pilker nemen und den Drilling abmachen und statdessen einen Einzelhaken mit 30cm Mono anknoten. Wenn du noch Fragen zu den Vorfächern hast lass es mich wissen.


    Mit der Gerätekombination würde ich dir aber auf jeden Fall empfehlen im Tiefen zu angeln, das kostet zwar ein kleines Bischen Kraft, aber die Fische sind es Wert.


    mfg Tristan

    Moin Nietewing,


    also, erstmal zu den Fischen: Karauschen sind meine persönlichen Fafouriten, die halten sehr lange am Haken, und du kannst sie auch nach einem Biss noch benutzen, ich hab mal mit einer Karausche drei Hechte gefangen. Funzt meiner Meinung nach aber nur da wo auch Karauschen vorkommen.
    Ansosten nehme ich am liebsten Rotaugen.


    Angeboten werden sie bei mir meistens am Sahlvorfach mit zwei Drillingen.
    Das sieht dann etwa so aus: Ein Drilling bastelst du an ein etwa 5-10 cm langes Stück Vorfach, ans ende machst du dann eine einfache Schlaufe, dann machst du dir ein langes Vorfach, etwa 40-50cm.
    Von dem kurzen Stück ziehst du jetzt die Schlaufe mit einer Ködernadel bis zur Rückenflosse, dann steckst du das lange Vorfach durch die Schlaufe und hakst dessen Drilling mit einem Haken unter die Rückenflosse.


    Zum Tackel: Rute 3,30 80-100 g WG, 4500 Rolle mit 35er oder 30er Schnur.


    Ne gute Taktik ist, raubende Hechte anzuwerfen, in der Regel attakieren sie dann den Köfi


    mfg Tristan

    Ich will das auf keinen Fall gut heissen was an diesen Gewässern getrieben wird, wie ich es auch oben schon geschrieben habe. Allerdings muss letztendlich jeder selber entscheiden, ob er sich soetwas antun will oder nicht. Man kanns ja keinem verbieten, leider.


    mfg Tristan

    OK. Dann wolln wir mal.


    Am besten besorgst du dir ne Seekarte von dem Gebiet, frag am besten mal deinen Vermieter, der müsste sowas eigentlich haben, oder in einem örtlichen Laden.


    Wenn du die Karte hast, ist es relativ einfach.
    Du suchst dir Stellen, wo es von flacheren Bereichen in Tiefere übergeht, z.B. von 20 auf 40m oder 30 auf 70m oder so ähnlich.
    Da Pilkst du in verschiedenen Tiefen, denn die fische(gerade Seelachse) stehen nicht immer am Grund. An diesen kannten Kannst du Dorsche, Pollaks unu Köhler fangen, am Fuss der Kanten auch Steinbeisser.
    Leng fängst du am Besten über steinigem und zerklüftetem Grund (erkennst du durch das harte Aufschlagen des Bleies oder Pilkers)
    garniert den Drilling deines Pilkers noch mit einem Stück Makrele oder Seelachs für Leng, Lumb und Steinbeisser.


    Frag aber auch deinen Vermieter ob er dir gute Stellen empfehlen kann.


    Ich hoffe ich konnte Dir helfen, wenn du noch Fragen hast schreib, ich beantworte sie gerne( wenn ich kann)


    Ach ja, zur Sicherheit: Wie ich gesehen habe, habt ihr nicht die stärksten Motoren, versucht immer mit zwei Booten rauszufahren und sobald schlechtes Wetter aufzieht ab in den Hafen, oder in die nächste geschützte Bucht, EGAL wie gut es gerade beisst, Sicherheit geht immer vor :!:


    mfg Tristan

    Das kannst du schon, die Frage ist nur, ob sich der Aufwand(und der Geruch) lohnt. Wenn du nicht allzuviel Maden benötigst, würde ich es lassen.
    Ich kanns dir aber trotzdem mal beschreiben.


    Man nehme eine Stück Fleisch, ersatzweise auch einen grösseren Fisch, z.B. Brassen(am besten tot ) und hänge ihn im Garten in der Sonne auf. Dann stellst du einen Eimer mit Sägespänen darunter. Die Fliegen legen denn auf dem Fleisch oder dem Fisch ihre Eier ab, aus denen dann die Maden schlüpfen. Die Maden fallen dann nach ner gewissen Zeit nach unten in den Eimer.


    >Du solltest aber ein gutes Verhältnis zu deinen Nachbarn haben :lol:


    mfg Tristan

    Moin Johannes


    Sieht echt schön aus da.
    Was genau willst du denn wissen? Wenn ich dir jetz was übers Angeln in Norway erzählen soll, könnte man hier fünf seiten schreiben ;)
    Auf was willst du denn angeln?
    Zur auswahl stehen Leng/Lumb/Heilbutt im Tiefen Wasser mit schwerem Gerät oder leichtes bis schweres Pilken auf Seelachs und Dorsch.


    mfg Tristan

    Zitat von northgermanmefofreak

    jaja, der kolege ist jetzt auch hier anwesend |i-R . jaja, angeln muss man können :lol: . war hammerlustig das angeln!!!!!!!!1


    wird wiederholt, ne ;)


    Jep, und zwar am Wochenende, da ist dann hoffentlich auch das Wetter besser jumpinglemon.

    Oops, son shit.


    Den Bericht vom Hochseeangeln vor einer Woche hab ich total verplant, Tschuldigung :oops:
    Nja, dann folgen gleich zwei Berichte
    Also das Angeln vor einer Woche auf der Jan Cux war total fürn A...llerwertesten, ich hatte insgesamt 3 Fische, zwei Dorsche und einen Tobi :D Ich glaub das hat aber an der enormen Scheuchwirkung des Kutters gelegen, 3.5 m Tiefgang und Schraubendurchmesser, ich glaube 1,5m.
    Die einzigen die gefangen haben, waren die, die in der Spitze gestanden haben, die waren auch die einzigen, die werfen konneten.
    Die Forelle lag 200 m neben uns, der mit dem Gaff rannte die ganze Zeit ums Boot, um die Fische zu gaffen, soviel dazu.


    Gestern war ich dann auch nochmal los, von Laboe mit der Langeland.
    Spass pur bei 6-7bft :!:
    Gefangen wurde nicht schlecht, zumindest als wir noch etwa 2 sm vor Damp lagen, dann sind wir dichter unter Land gefahren, weil die Wellen draussen einfach zu hoch waren, da ging dann aber garnischt mehr. Er hat dann auch abgebrochen, weil der Wind auf Sturmstärke aufgefischt hatte. Immerhin, 4 Stück konnte ich auf die Planken hiefen, hatten alle ne gute grösse, alles zw. 50 u. 60.


    Da ging auch einiges an Mageninhalt über Bord, ich mach hier einfach mal keinen lachenden Smyli hin, das wär jetz fieß, nur nen grinsenden :)


    mfg Tristan

    Ich halte von diesem Kontest auch nicht besonders viel, denn wie schon oben mehrfach erwähnt sind die bewertungskriterien fürn A...llerwertesten. Denn die Küstenländer, insbesondere Schleswig-Holstein können nicht mit allem "antreten" was sie haben. Ich sach nur Mefo, Dorsch oder auch Lachs.
    Ok, um einen möglichst gleichwertigen Vergleich zu schaffen muss es gleiche Kriterien geben, aber vielleicht welche, wo dann ein Land seine vollen Chancen ausnutzen kann.


    Hierbei geht es auch nur um diesen Kontest, keinesfalls um die Bemühungen zu Gunsten der Royal Fishing Kinderhilfe, die dadurch profitiert :clap:, echt super :!:


    mfg Tristan

    Ich hab mich auch erst gewundert, vorallem weil in dem Kommentar dazu nichts von dem Kleinen stand.


    Ich denke mal der wird mit der Schnur ins Seil geschwommen sein und hat sich dann da vertüddelt.


    mfg Tristan

    Moin moin alle zusammen!


    Hatte ein super tolle 4-Tagesassion :evil:
    Ich hab in 4 Tage original einen 16-Pfünder keschern können :?
    OK, das Wetter war alles andere als gut, ständig wechselnde Winde mit starken Böhen, irgendwie wollten die nicht.
    Mein Kollege, der mit mir angesessen hatte fing 2 von 15Pf, und einen beim Aalangeln nebenbei---25Pf.----lol
    So kann das gehn, ich beangle das Gewässer seit 4 Jahren intensiv auf Karpfen und mein Grösster hatte 24 pf, mein Kollege hat das erste mal da geangelt und fängt nen 25er auf Wurm :lol:


    mfg Tristan