Fangberichte Barsch 2019

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3389
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Re: Fangberichte Barsch 2019

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 26.06.2019 - 7:07

Petri heil! Sehr scharfes Foto
Angeln :D

Benutzeravatar
Thorben
Zander
Zander
Beiträge: 262
Registriert: 28.11.2018 - 23:54

Re: Fangberichte Barsch 2019

Beitragvon Thorben » 26.06.2019 - 7:10

Petri! Freut mich dass es geklappt hat! Und geschmacklich wirst du nicht enttäuscht werden, sind superleckere Gesellen und stehen dem Zander da in nichts nach :dance:

Benutzeravatar
Zockerherz
Zander
Zander
Beiträge: 202
Registriert: 23.12.2018 - 17:00
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Re: Fangberichte Barsch 2019

Beitragvon Zockerherz » 26.06.2019 - 21:03

Oh ja. Geschmacklich grandios. Die Forellen aus den Teichen hatten immer ein sehr dominantes Aroma. Der Barsch schmeckt super. Ich will mehr :D

Ich hab mir jetzt mal ein Ausbeinmesser bestellt. Mein Kai Shun Filiermesser ist an den Schuppen verzweifelt :(

Benutzeravatar
Argail
Zander
Zander
Beiträge: 714
Registriert: 05.05.2017 - 10:58
Wohnort: Bad Bevensen

Re: Fangberichte Barsch 2019

Beitragvon Argail » 27.06.2019 - 7:07

Zockerherz hat geschrieben:Oh ja. Geschmacklich grandios. Die Forellen aus den Teichen hatten immer ein sehr dominantes Aroma. Der Barsch schmeckt super. Ich will mehr :D

Ich hab mir jetzt mal ein Ausbeinmesser bestellt. Mein Kai Shun Filiermesser ist an den Schuppen verzweifelt :(


Barsche zieht man ja auch wie alle Kammschupper ab und schuppt sie nicht. Du noch viel zu lernen hast, junger Padawan :D ;) :lol:
Scheißwetter ist Beißwetter!!! :D

Benutzeravatar
Thorben
Zander
Zander
Beiträge: 262
Registriert: 28.11.2018 - 23:54

Re: Fangberichte Barsch 2019

Beitragvon Thorben » 27.06.2019 - 9:49

Argail hat geschrieben:
Barsche zieht man ja auch wie alle Kammschupper ab und schuppt sie nicht. Du noch viel zu lernen hast, junger Padawan :D ;) :lol:


NENENENENENENENE SO NICHT :D Du kannst doch nicht alle Kamm-Schupper über den selben selbigen scheren!!! Also ich persönlich finde es geht ja nichts über eine schöne, kross gebratene Zanderhaut! Beim Barsch muss ich dir aber recht geben :oops: :D

Benutzeravatar
Zockerherz
Zander
Zander
Beiträge: 202
Registriert: 23.12.2018 - 17:00
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Re: Fangberichte Barsch 2019

Beitragvon Zockerherz » 27.06.2019 - 13:34

@Argail
Entschuldigt Meister, wenn ich Euch enttäuscht habe. :p

ich habe den Barsch so filetiert wie ich auch die Forellen filetiert habe. Also hinter dem Kopf schräg Richtung Kopf einschneiden bis zur Rückengräte, dann das Messer seitwärts drehen und auf der Mittelgräte entlang schneiden bis zum Schwanz. Anschließend die Bauchgräten herauslösen und in diesem Fall die Haut des Filet abziehen. Das hat auch ganz gut geklappt, aber mein Filiermesser mag wohl keine Gräten :dance:
Ich denke das Dick Ausbeinmesser sollte hier keine Probleme mehr haben. Das Dicke fürs Grobe, das Japanische fürs Feine :D

Vielleicht probiere ich doch mal die Barsche zu häuten. Oder ich filetiere sie direkt unausgenommen :D

Ach ja, ich habe ja "Urlaub" (als Selbstständiger hat man das irgendwie eh nie) und bin daher so viel am Wasser wie es nur geht.

Hab heut wieder zwei Barsche gefangen. Der erste ist kurz vor dem Landen abgesprungen, den Zweiten konnte ich landen. Er hat sich im Kescher sogar selber abgehakt. :clap: Barsche sind schon intelligente Tiere.

Da er mir aber viel zu klein war habe ich ihn zurückgesetzt.
Das waren übrigens die einzigen beiden Fische die ich heute an der Rute hatte. Gebissen haben die auf die 5 cm Lieblingsköder :shock: Alles andere egal ob Mepps, Wobbler,Blinker, Spoon war erfolglos.

IMG_0814.jpeg
IMG_0814.jpeg (2.43 MiB) 1107 mal betrachtet

Benutzeravatar
Thorben
Zander
Zander
Beiträge: 262
Registriert: 28.11.2018 - 23:54

Re: Fangberichte Barsch 2019

Beitragvon Thorben » 13.07.2019 - 17:24

Soooo nach dem tollen Ederseetrip war ich heute mal wieder an meinem Hausgewässer, und siehe da: Auch hier funktioniert es mit den Stschelrittern! Bei meiner besseren Hälfte wollten sie zwar immer noch nicht, aber ich konnte zwei erwischen, hier noch ein Bild vom größeren
IMG_20190713_171632.jpg
IMG_20190713_171632.jpg (271.07 KiB) 1001 mal betrachtet


Diesmal auch so, dass keiner die Spots erkennt und Meister Gerda nicht enttäuscht sein muss :D

Benutzeravatar
Valestris
Moderator
Moderator
Beiträge: 5189
Registriert: 26.04.2013 - 1:56
Wohnort: Graal-Müritz

Re: Fangberichte Barsch 2019

Beitragvon Valestris » 13.07.2019 - 20:41

Petri :clap:
Fish 4 Life!

Benutzeravatar
Wisper
Zander
Zander
Beiträge: 354
Registriert: 24.10.2015 - 12:39

Re: Fangberichte Barsch 2019

Beitragvon Wisper » 15.07.2019 - 19:31

Petri!
Verlustcounter 2019
Blinker 1 - Wobbler 3 - Gummifisch 2 - Rute 1 - Spinner 12

Mein Instagram - > https://instagram.com/wobi.t/

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10774
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Fangberichte Barsch 2019

Beitragvon Gerd » 17.07.2019 - 19:21

Auch hier nochmal Petri

Thorben hat geschrieben:
Diesmal auch so, dass keiner die Spots erkennt und Meister Gerda nicht enttäuscht sein muss :D


Schnell Du lernst Padawan :lol:

Thorben hat geschrieben:Bei meiner besseren Hälfte wollten sie zwar immer noch nicht,


Ich glaube, die muss mal an den großen Teich 8)
Hätte ich einen Weinberg, ich würde ihn 'Hang zum Alkohol' nennen

Benutzeravatar
Zanderschnapper1
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 2
Registriert: 03.08.2019 - 13:15

Re: Fangberichte Barsch 2019

Beitragvon Zanderschnapper1 » 03.08.2019 - 13:39

Zockerherz hat geschrieben:
ich habe den Barsch so filetiert wie ich auch die Forellen filetiert habe. Also hinter dem Kopf schräg Richtung Kopf einschneiden bis zur Rückengräte, dann das Messer seitwärts drehen und auf der Mittelgräte entlang schneiden bis zum Schwanz. Anschließend die Bauchgräten herauslösen und in diesem Fall die Haut des Filet abziehen. Das hat auch ganz gut geklappt, aber mein Filiermesser mag wohl keine Gräten :dance:
Ich denke das Dick Ausbeinmesser sollte hier keine Probleme mehr haben. Das Dicke fürs Grobe, das Japanische fürs Feine :D

Vielleicht probiere ich doch mal die Barsche zu häuten. Oder ich filetiere sie direkt unausgenommen :D
IMG_0814.jpeg


Das filetieren passt schon so, nur ausnehmen tue ich Barsche nie!
Keine sinnlose Arbeit...von 5 bis 9 Barsche fangen, in die Kühltasche und dann ab nach Hause zum filetieren.
Ich nehme auch immer 2 Messer..meine Messer siehst du auf dem folgenden Bild:
Bild

Das ultrascharf abgezogene Dick nehme ich zum ablösen der Haut.
Das ebenso scharfe Mustad nehme ich zum ablösen der Filets...ab 30er Fischen filetiere ich wie bei Zandern entlang der Bauchgräten.
Ich liebe wie du Barschfilets und ein Teller voller Filets gibt ein Firstclass-Dinner...
Bild

Bild

Das war heuer mein größter...
Bild

Petri allen Bass-fightern!

Benutzeravatar
Thorben
Zander
Zander
Beiträge: 262
Registriert: 28.11.2018 - 23:54

Re: Fangberichte Barsch 2019

Beitragvon Thorben » 03.08.2019 - 15:05

Petri zur Punkerstrecke! Bei mir gibt's die Gesellen an der Rückengräte :D

Dreamworker
Hecht
Hecht
Beiträge: 1563
Registriert: 14.06.2016 - 21:57

Re: Fangberichte Barsch 2019

Beitragvon Dreamworker » 03.08.2019 - 19:28

Soo viele Barsche auf einmal habe ich noch nie gefangen, fettes Petri zu der schönen Strecke auch von mir!

Ich fange, wenn, nur mal 1-2 Exemplare an einem Tag, wenns mal gut läuft... So ab 24, 25cm nehme ich sie dann mit. Die werden bei mir nur gehäutet, gepfeffert, gesalzen und in Mehl gewendet in Butter gebraten. Dazu gibt's Bratkartoffeln oder Kartoffelsalat.

In einem früheren Blinker-Heft aus den früheren 80er Jahren stand mal ein Rezept für Egli-Filets aus der Schweiz: Die Barsche wurden NICHT ausgenommen, sondern nur längs halbiert. Bauchgräten und das Rückgrat wurden mit einem scharfen Messer zusammen mit den Eingeweiden entfernt.

Mithilfe einer Imkergabel wurde dann die Haut vom Filet geschnitten.
Es kommt nur darauf an, sowenig Verschnitt wie möglich zu erzielen!

Sollte man wirklich mal 20-30 Barsche auf einmal fangen, hat man nach Stunden! 40-60 Filets, die ich dann zu jeweils 6 Stück vakuumieren, beschriften und dann erst einfrieren würde.
Es geht doch nichts über Barsch (und Zander)! :dance:

Benutzeravatar
Zockerherz
Zander
Zander
Beiträge: 202
Registriert: 23.12.2018 - 17:00
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Re: Fangberichte Barsch 2019

Beitragvon Zockerherz » 04.08.2019 - 11:22

Petri Zanderschnapper :clap:

Das sind ja schöne Fische und dann auch gleich so groß. :) Ich habe leider nicht das Glück gehabt. Gestern habe ich zwei Barsche mit nach Hause genomen. Einer in 20 cm und einer in 17 cm. Da ich es eigentlich so wie Dreamworker handhabe. Aber nach den letzten Schneidertagen wollte ich einfach mal wieder einen gefangenen Fisch essen.

Den 17er habe ich aber eher durch Zufalle mitgenommen. Als ich meinen kleinen Crankbait ausgeworfen habe gab es einen kleinen Ruck, angehoben und gekurbelt. Wow, da ist was richtig großes dran. Pustekuchen, es war der 17er, der seitlich gehakt war...
Eigentlich wollte ich ihn wieder frei lassen, aber da ich den Haken nicht lösen konnte (der war echt fies gehakt) und nicht unnötig herum popeln wollte habe ich ihn dann doch mitgenommen.

Die Fische habe ich ausgenommen und auf den Grill geworfen mit Zitrone und frisch gemahlener Gewürzmischung aus Pfeffer, Koriander, Ingwer und Chili. War lecker. Aber die Dreamworker Methode schmeckt mir beim Barsch besser. :)

Werde diese dann demnächst auch wieder enthäuten und dann erst filetieren, das ist einfacher und effektiver. :)

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10774
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Fangberichte Barsch 2019

Beitragvon Gerd » 05.08.2019 - 14:40

Petri zur Strecke, das sind ja leckere Filet :clap: Das ist genau eine Portion für mich und Frauchen. Filetiert sind die Burschen in der Größe ja ziemlich zügig, aus denen schneide ich immer Schmetterlinge , maximal 2 Minuten pro Fisch. Wenn mal Zeit ist, dann mache ich es wie Thorben und lasse sie an der Rückengräte, wenn ich mal wieder ein paar Barsche mitnehme, kann ich ja mal eine kleine Bilderserie machen. Dauert etwas länger als der Schmetterling, dafür garantiert grätenfrei :lol:
Hätte ich einen Weinberg, ich würde ihn 'Hang zum Alkohol' nennen