Quellzeit für Mais und Weizen!

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

leczek1
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 39
Registriert: 29.03.2017 - 13:05

Quellzeit für Mais und Weizen!

Beitragvon leczek1 » 22.03.2018 - 16:19

Hallo angelfreunde,
hab mir dieses jahr mal vom großhandel 50 kg hartmais und weizen zugelegt! ich möchte mal nen teil mais und nen teil weizen in wasser einlegen, quellen lasse.
Daher meine Frage, wie lange müssen diese zwei partikel mindestens quellen, aber viel mehr wie lange DARF bzw KANN ich sie im wasser quellen lassen?! und davor kochen oder nur mit kaltem wasser bedecken?!
hoffe ihr habt mir ein paar gute ratschläge! wäre euch echt dankbar.

viele grüße


Manuel

leczek1
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 39
Registriert: 29.03.2017 - 13:05

Re: Quellzeit für Mais und Weizen!

Beitragvon leczek1 » 25.03.2018 - 12:48

danke für die zahlreichen antworten... grinnnsssssss

maurice120Mainz
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 14
Registriert: 01.06.2018 - 14:51
Wohnort: Mainz am Rhein
Kontaktdaten:

Re: Quellzeit für Mais und Weizen!

Beitragvon maurice120Mainz » 10.09.2018 - 13:52

haha keiner antwortet also ich finde Mais sollte man kochen es ist scheiß egal ob im kalten Wasser eine Nacht eingelegt oder im warmen er saugt sich halt schon mal bisschen voll mit Wasser das beschleunigt die Kochzeit also ich koche den Mais so das er noch nicht brüchig ist weil ich ihn dann weiter werfen kann mit der Futterschaufel am Kescherstab sonst sagt man eigentlich wie bei nudeln im wasser probieren das heisst mit nem löffell paar körner raus holen und je nach bedarf dan kocher ausmachen

leczek1
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 39
Registriert: 29.03.2017 - 13:05

Re: Quellzeit für Mais und Weizen!

Beitragvon leczek1 » 08.06.2019 - 20:50

Grüß dich!
aus dem grund bin ich hier nimmer unterwegs, weil keiner antwortet...
sagen wir mal so!!! ich gehe nächste woche an den Main, hab mein mais weizen misch, gut mit wasser bedeckt! hab es aufgegossen mit kochendem wasser, des reicht!!!! was soll ich sagen?! zu lange gibt es nicht, ich habe es mitte märz 2018 eingelegt, deckel drauf, gut ist. Aber du musst drauf achten das dat mais weizen zeug gut mit wasser bedeckt ist... lass es in der prallen sonne stehen, das mach ich schon zum 5 mal, und immer wieder hat es gefunkt... um so länger um so besser!!! also minimum 3 Tage bei guter wärme bis hitze stehen lassen...

Benutzeravatar
Tidi
Hecht
Hecht
Beiträge: 2528
Registriert: 07.07.2004 - 4:52
Wohnort: BECK'S
Kontaktdaten:

Re: Quellzeit für Mais und Weizen!

Beitragvon Tidi » 08.06.2019 - 22:43

Ich war wohl vom 22. bis 25.03. letzten Jahres nicht hier unterwegs, sonst hätte ich gerne geantwortet.
Ja, wenn der Mais vorher Wasser ziehen kann, ist es von Vorteil, aber ich habe den Mais meistens direkt kurz aufgekocht, alles in einen etwas isolierten Bottich, noch etwas Flavour hinzu und verschlossen, jeden Tag einmal durchgerührt und nach 3 Tagen war er okay.

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5282
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Re: Quellzeit für Mais und Weizen!

Beitragvon Derrik Figge » 11.06.2019 - 10:54

Wir haben vorletztes Wochenende den Mais direkt am Wasser gekocht. Zucker und Aroma dazu und fertig. Man merkt, wenn er durch ist, dann bildet sich auf der Oberfläche weißer Schaum. Ungekocht würde ich ihn nicht verwenden, da er dann im Magen der Fische nachträglich quillt und das mögen die verständlicherweise gar nicht.
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.
Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke

Benutzeravatar
mikesch
Hecht
Hecht
Beiträge: 2132
Registriert: 09.04.2003 - 12:31
Wohnort: Lkrs. Traunstein (Oberbayern)

Re: Quellzeit für Mais und Weizen!

Beitragvon mikesch » 11.06.2019 - 14:50

Derrik Figge hat geschrieben:... Ungekocht würde ich ihn nicht verwenden, da er dann im Magen der Fische nachträglich quillt und das mögen die verständlicherweise gar nicht.
Dürfte eine "Legende" sein, Karpfenzüchter füttern ungekochten Mais. Würden sie sicher nicht tun, wenn die Karpfen Schaden nehmen würden.
fishing isn't a sport, it's a passion!
Gruß
Michael

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5282
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Re: Quellzeit für Mais und Weizen!

Beitragvon Derrik Figge » 11.06.2019 - 17:50

Das er nachträglich aufquillt, ist Fakt. Ob es die Fische stört, werden wir wohl nie erfahren ;-)
Da sich Karpfen immer bis zur Oberlippe vollstopfen, sollte man das aber auf dem Schirm haben.
Was definitiv ein Vorteil ist, ist dass der gekochte Mais besser Zusatzaromen aufnimmt.
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.

Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke

Benutzeravatar
mikesch
Hecht
Hecht
Beiträge: 2132
Registriert: 09.04.2003 - 12:31
Wohnort: Lkrs. Traunstein (Oberbayern)

Re: Quellzeit für Mais und Weizen!

Beitragvon mikesch » 12.06.2019 - 1:01

Es wird aber immer wieder von div. Karpfenfreaks behauptet, dass die Karpfen dadurch innere Verletzungen bekommen und sterben.
Karpfenzüchter würden das Risiko nicht eingehen.
Wenn sich Karpfen wirklich so der Völlerei hingeben sollten das unsere Carp-Hunter berücksichtigen und nur sehr mäßig füttern. :badgrin:
Was dann ja auch jeder anständige Angler auch tut.
Gekochter und gequollener Mais ist sicher leichter verdaulich.
DEr Mensch futtert ihn ja auch nicht roh sondern bereitet ihn auf unterschiedliche Weise zu, als dürfen die Fische auch was leckeres bekommen. :D 8)
fishing isn't a sport, it's a passion!

Gruß

Michael