Meerforelle gebeizt nach Graved Art

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Benutzeravatar
Valestris
Moderator
Moderator
Beiträge: 4905
Registriert: 26.04.2013 - 1:56
Wohnort: Graal-Müritz

Meerforelle gebeizt nach Graved Art

Beitragvon Valestris » 04.03.2017 - 23:36

Ich hatte heute das Glück eine schöne 53er Meerforelle zu fangen und hab diese heute gebeizt. Vorweg, das war das erste mal :lol:

Zuerst wurd die Mefo natürlich filitiert, dann die Filets mit groben Meersalz eingerieben, dann kam brauner Rohrzucker ( Verhältnis 1 Drittel Salz zu 2 Drittel Zucker), anschließend schwarze Pefferkörner gestampft und auf dem Filet verteilt, zum Schluss das ganze noch ordentlich mit Dill garnieren und anschließend fest in Frischhaltefolie einwickeln und in ein Gefäß legen, dieses dann in den Kühlschrank stellen und noch eine Beschwerung oben drauf legen. Alle 12 Stunden wird der Fisch gedreht und reift insgesamt für 3 Tage.

IMG_20170304_233054.jpg
IMG_20170304_233054.jpg (2.28 MiB) 3168 mal betrachtet


IMG_20170304_233134.jpg
IMG_20170304_233134.jpg (2.56 MiB) 3168 mal betrachtet


IMG_20170304_233234.jpg
IMG_20170304_233234.jpg (2.56 MiB) 3168 mal betrachtet


IMG_20170304_233318.jpg
IMG_20170304_233318.jpg (2.61 MiB) 3168 mal betrachtet


In 3 Tagen ist dann die erste Verkostung.

Und mit dem Rest.....Naja Mahlzeit würd ich sagen :lol:
IMG_20170304_183000.jpg
IMG_20170304_183000.jpg (932.11 KiB) 3164 mal betrachtet

(Ich filitier nicht sehr oft, daher blieb etwas Fleisch übrig :? )
Fish 4 Life!

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3296
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Re: Meerforelle gebeizt nach Graved Art

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 05.03.2017 - 11:42

Ja hammer das sieht ja mal vielversprechend aus!
Wird bestimmt was.
Manche sagen man soll den rest noch zu Fischsuppe auskochen. Hab sowas noch nie gemacht und finde es nicht sehr verschwenderisch das nicht zu tun.

Die hat sehr Orangenes Fleisch. Ich weis das Kommt von Garnelen oder Krabben. Aber wie bekommen eigentlich die Krabben bzw Garnelen, im Süßwasser die Bachflohkrebse eine Orangene Färbung?
Angeln :D

Steff-Peff
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 22
Registriert: 29.12.2006 - 9:17
Wohnort: 97816

Re: Meerforelle gebeizt nach Graved Art

Beitragvon Steff-Peff » 05.03.2017 - 15:15

Hallo Valestris,
die Filets einer 53 cm-Mefo sind nicht besonders groß. Ich würde sie an deiner Stelle nach 40-48h mal versuchen, bevor sie Dir zu evtl. zu trocken werden. Ich beize 1,2 - 1.5 kg Lachsfilets 48 h und die sind dicker und größer.
Wenn sie dann nicht nach deinem Geschmack sind, kannst Du sie ja weiterbeizen. Nur rückgängig machen geht nicht.
Gruß und gutes Gelingen
Steff

Benutzeravatar
Valestris
Moderator
Moderator
Beiträge: 4905
Registriert: 26.04.2013 - 1:56
Wohnort: Graal-Müritz

Re: Meerforelle gebeizt nach Graved Art

Beitragvon Valestris » 05.03.2017 - 17:26

Danke für den Tipp.
Fish 4 Life!

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3296
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Re: Meerforelle gebeizt nach Graved Art

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 05.03.2017 - 19:55

^Mal so ne generelle frage zum beizen:
Ist das noch roh? Werden durch das salz irgendwelche keime getötet? Da war doch was mit ab 70 grad sterben keime ab, beizen tut man im kühlschrank. Wie macht man das da haltbar?
Angeln :D

Benutzeravatar
Valestris
Moderator
Moderator
Beiträge: 4905
Registriert: 26.04.2013 - 1:56
Wohnort: Graal-Müritz

Re: Meerforelle gebeizt nach Graved Art

Beitragvon Valestris » 05.03.2017 - 20:15

Das ist roh ja. Beizen ist ja eine Methode zum haltbar machen als es noch keinen Kühlschrank gab.
Fish 4 Life!

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3296
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Re: Meerforelle gebeizt nach Graved Art

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 05.03.2017 - 21:49

Ja es schmeckt nebenbei auch noch gut. Salmoniden gehen dabei aber nicht kaput?
Hahahahaha :lol:
den wollt ich schon immer mal bringen. Aber die frage war ernst.
Angeln :D

Benutzeravatar
Valestris
Moderator
Moderator
Beiträge: 4905
Registriert: 26.04.2013 - 1:56
Wohnort: Graal-Müritz

Re: Meerforelle gebeizt nach Graved Art

Beitragvon Valestris » 06.03.2017 - 23:01

Hab heut mal meine Graved Meerforelle gekostet, für den ersten Versuch bin ich ganz zufrieden, aber es ist noch optimierbar. So werd ich zum Beispiel das nächste mal mehr Salz, weniger Zucker, mehr Pfeffer und auch mal Zitrone beigeben und den Fisch definitiv 3 Tage reifen lassen. Jetzt war die Konsistenz doch noch etwas sehr weich für meinen Geschmack.
Aber alles in allem bin ich ganz zufrieden mit dem Ergebnis.
IMG-20170306-WA0043.jpeg
IMG-20170306-WA0043.jpeg (1.37 MiB) 3075 mal betrachtet


Es is definitiv Fresspulver :)

:lol:


edit von Gerd aus Ferd
Fish 4 Life!

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10617
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Meerforelle gebeizt nach Graved Art

Beitragvon Gerd » 07.03.2017 - 8:49

Dein Bild vom Homer S aus S musste ich leider entfernen wegen Copyright und so. Kannst es aber gerne ihm nachmachen und ein Selfie davon machen :lol:

Schaut lecker aus, aber im Schwanzbereich nicht ganz durchgebeizt.
Mit Zucker und Salz beim nächsten mal nicht sparsam sein.
Zitrone würde ich weg lassen - wenn dann Zitronenmelisse in die Kräuter mischen.
Humor ist der Knopf der verhindert, daß einem der Kragen platzt

*Joachim Ringelnatz*

Benutzeravatar
Valestris
Moderator
Moderator
Beiträge: 4905
Registriert: 26.04.2013 - 1:56
Wohnort: Graal-Müritz

Re: Meerforelle gebeizt nach Graved Art

Beitragvon Valestris » 07.03.2017 - 9:41

Schade :lol: aber so gut wie Homer kann ich das nicht :lol:

Ich meinte natürlich nur die Zitronenschale Gerd. Das Mischverhältnis wird beim nächsten Versuch salziger ausfallen, der Geschmack war zwar gut, aber für mich doch etwas zu schwach leider. Zum Glück kann man experimentieren ;)
Du meinst bestimmt das rechte Filet, da hatte ich schon angeschnitten.
Fish 4 Life!

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3296
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Re: Meerforelle gebeizt nach Graved Art

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 07.03.2017 - 10:36

Nim halt keine Alufolie :lol:
Angeln :D

Benutzeravatar
Valestris
Moderator
Moderator
Beiträge: 4905
Registriert: 26.04.2013 - 1:56
Wohnort: Graal-Müritz

Re: Meerforelle gebeizt nach Graved Art

Beitragvon Valestris » 07.03.2017 - 11:08

Wenn du mir jetzt noch verrätst wie du auf Alufolie kommst... :roll:
Fish 4 Life!

Steff-Peff
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 22
Registriert: 29.12.2006 - 9:17
Wohnort: 97816

Re: Meerforelle gebeizt nach Graved Art

Beitragvon Steff-Peff » 07.03.2017 - 17:36

Hi,
das wundert mich schon etwas. Wie lange hattest Du denn gebeizt ?
Das nächste mal einfach noch mal Beizmischung drauf und weiterbeizen.
Sollte gehen, so lange noch Flüssigkeit im Fleisch ist.

Auf jeden Fall weitermachen und nicht aufgeben ! Wenn möglich noch in den kalten Rauch hängen / legen.

Gruß
Steff

Benutzeravatar
Valestris
Moderator
Moderator
Beiträge: 4905
Registriert: 26.04.2013 - 1:56
Wohnort: Graal-Müritz

Re: Meerforelle gebeizt nach Graved Art

Beitragvon Valestris » 07.03.2017 - 18:38

War 48h eingewickelt und im Kühlschrank. Alle 12h gedreht.
Aufgegeben wird nicht, es hat ja trotzdem ganz gut geschmeckt.
Fish 4 Life!

Steff-Peff
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 22
Registriert: 29.12.2006 - 9:17
Wohnort: 97816

Re: Meerforelle gebeizt nach Graved Art

Beitragvon Steff-Peff » 07.03.2017 - 19:44

Wie gesagt, 48h beize ich die Lachsseiten. Allerdings will ich den Fisch auch noch ein wenig "schlonzig", aber durchgebeizt.
Weiter wird er dann noch kalt geräuchert.
Halt uns mal auf dem Laufenden !

Gruß
Steff