Der zweite Wurf !!! Und der Traumfisch hing am Band

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Benutzeravatar
Schimpi
Hecht
Hecht
Beiträge: 4377
Registriert: 11.07.2007 - 14:26
Wohnort: Roßdorf bei Darmstadt

Beitragvon Schimpi » 01.06.2012 - 1:08

Hi,
ja habe noch mehr Bilder. Da erkennt man aber auch nichts genaueres.

Aber ich muss zugeben, dass ich jetzt festgestellt habe, dass es doch kein Lachs, sondern wohl eine Meerforelle gewesen sein musste. Die Punkte gingen bis unter die Seitenlinie, was ja bei Lachsen, so weit ich weiß, nicht der Fall ist.

Aber auch eine Meerforelle in dieser Größe ist für den Rhein eine ordentliche Maschine. :D
Wir müssen eindeutig aufhören so wenig zu angeln !!!

P.S.: Diese Info wurde auf 100% recycelten Datensätzen geschrieben und ist nach der Löschung sämtlicher Buchstaben und Zahlen erneut verwendbar.

Benutzeravatar
outlaw
Zander
Zander
Beiträge: 219
Registriert: 31.03.2005 - 21:38

Beitragvon outlaw » 02.06.2012 - 18:13

Schimpi hat geschrieben:. Die Punkte gingen bis unter die Seitenlinie, was ja bei Lachsen, so weit ich weiß, nicht der Fall ist.

Aber auch eine Meerforelle in dieser Größe ist für den Rhein eine ordentliche Maschine. :D


Hm das würde ich nicht so sagen. Auf den meisten Lehrbuchbildern eines atlantischen Lachses sind Punkte klar unter der Seitenlinie, es gibt auch viele echte Bilder wo das bei atlantischen Lachsen so ist.

Siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Lachse

Soweit ich weiß kann man das nur anhand der Schuppenanzahl vom Rücken bis zur Seitenlinie konkret bestimmen, müsste das aber auch nochmal nachlesen. Habe das leider noch nie anwenden müssen :(

Auf jeden Fall ist sowohl eine 86er Meerforelle als auch ein 86er Lachs ein Traumfisch 8)

VG Alex
don`t worry, go fishing ...

Benutzeravatar
Schimpi
Hecht
Hecht
Beiträge: 4377
Registriert: 11.07.2007 - 14:26
Wohnort: Roßdorf bei Darmstadt

Beitragvon Schimpi » 03.06.2012 - 16:23

Kann man nen Lachs und ne (Meer)-Forelle nicht auch anhand der Form der Schwanzflosse unterscheiden ?
Wir müssen eindeutig aufhören so wenig zu angeln !!!

P.S.: Diese Info wurde auf 100% recycelten Datensätzen geschrieben und ist nach der Löschung sämtlicher Buchstaben und Zahlen erneut verwendbar.

Benutzeravatar
outlaw
Zander
Zander
Beiträge: 219
Registriert: 31.03.2005 - 21:38

Beitragvon outlaw » 03.06.2012 - 18:47

Genau, die Möglichkeit gibt es auch noch.Man soll einen Lachs durch Griff an der Schwanzwurzel bequem landen können, weil die dicker und ausgeprägter als bei der Meerforelle ist.kann mir aber vorstellen das hier die Übergänge auch fließend sind und nicht unbedingt eindeutig...aber wie gesagt, habe noch nie beide direkt nebeneinander gesehen:(
don`t worry, go fishing ...

Benutzeravatar
Schimpi
Hecht
Hecht
Beiträge: 4377
Registriert: 11.07.2007 - 14:26
Wohnort: Roßdorf bei Darmstadt

Beitragvon Schimpi » 03.06.2012 - 20:59

Nebeneinander hab ich die auch noch nicht gesehen. :D

Dann freu mich mich einfach weiter über den Fisch und angel stetig weiter. :D
Vielleicht beißt ja irgendwann mal wieder so ein Ausnahmefisch.
Wir müssen eindeutig aufhören so wenig zu angeln !!!

P.S.: Diese Info wurde auf 100% recycelten Datensätzen geschrieben und ist nach der Löschung sämtlicher Buchstaben und Zahlen erneut verwendbar.

Benutzeravatar
*Chorche*
Zander
Zander
Beiträge: 397
Registriert: 15.04.2012 - 20:17
Wohnort: Wien

Beitragvon *Chorche* » 05.06.2012 - 18:02

Zum Thema Schwanzwurzel: Beim LACHS ist die DÜNN, deswegen kann man ihn gut hochheben. Bei der MEERFORELLE ist sie sehr BREIT, deswegen flutscht sie einem aus der Hand ;)

LG