Angelrute für Raubfischen gesucht


Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Barsch/Hecht-Angler
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 5
Registriert: 03.07.2011 - 17:14

Angelrute für Raubfischen gesucht

Beitragvon Barsch/Hecht-Angler » 03.07.2011 - 17:31

Hallo, liebe Angler

ich bin auf der Suche nach einer neuen Angeln für's Angeln auf Barsch und Hecht. Ich habe von Angelruten relativ wenig Erfahrung und Wissen, deshalb hoffe ich, ihr könnt mir helfen.Die Angelrute würde ich gerne für folgendes benutzen:

-Zielfische: vor allem Barsch aber es gibt in unserem Gewässer auch viele Hechte, also sollte man auch einen Hecht mit der Angel fangen können(der Drill kann ruhig lange dauern, Hauptsache die Rute nimmt keinen (größeren) Schaden)
-Angelart: Spinnfischen und fischen auf Gummifische und Twister
-Man sollte Den Kunstköder und den Fisch sehr gut Spüren
-Wurfgewicht weiß ich nicht genau aber die Rute sollte sich schön bewegen und mir "Freude" beim Drill bereiten
-Preis: 50-70 Euro NUR für die Rute ich weiß nicht genau wie es preislich bei meinen Vorgaben aussieht und weiß nicht ob die Preisforgabe realistisch ist
-welche Schnur sollte ich verwenden ? und welche dicke ?
-was für eine Rolle wäre geeignet ?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen, weil ich bis zu den Ferien eine schöne Angeln haben möchte. Vielen Dank schon mal im Voraus

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5688
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Beitragvon rhinefisher » 03.07.2011 - 18:15

Hi! DAM Nanoflex Zander in 270cm, 4000er Exage und 15er Fireline - das ist schön ausbalanciert, wiegt wenig und wird mit jedem Fisch fertig.
Die Rute dürfte nicht mehr als 80 Euro kosten.. .
Petri
DEUS LO VULT !

Barsch/Hecht-Angler
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 5
Registriert: 03.07.2011 - 17:14

Beitragvon Barsch/Hecht-Angler » 03.07.2011 - 18:25

ok vielen dank für die Antwort
Ist sie nicght etwas zu "steif" durch das Wurfgewicht von 50g ?

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 03.07.2011 - 18:32

Das Wurfgewicht sagt nichts über die Aktion einer Rute aus. Ganz abgesehen davon, solltest du für dein Vorhaben auch keine zu weiche Rute wählen.
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

Barsch/Hecht-Angler
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 5
Registriert: 03.07.2011 - 17:14

Beitragvon Barsch/Hecht-Angler » 03.07.2011 - 18:35

ok, also sind die 50g WG für meine Zwecke geeignet oder sogar noch etwas mehr ?

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 03.07.2011 - 18:40

Als reine Hechtspinnrute sollte sie etwas mehr bringen. Aber für dein Vorhaben Barsch und Hecht passt das gut. Du willst ja Barsche und nicht vorwiegend Bärschlein fangen. Also dürfen da auch die Köder größer sein, als der berühmt-berüchtigte "kleine Spinner".

Du musst auch bedenken, dass die Köder auch alle unterschiedlichen Druck auf die Rute ausüben. Den Rat vom Rheinfischer kannst du beruhigt folgen, was die Rute angeht.
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

Barsch/Hecht-Angler
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 5
Registriert: 03.07.2011 - 17:14

Beitragvon Barsch/Hecht-Angler » 03.07.2011 - 18:47

ok, ich werde mich an den 50g WG orientieren. Vielen dank für die guten Antworten ! :)

Benutzeravatar
oli pi
Zander
Zander
Beiträge: 263
Registriert: 19.02.2010 - 17:03
Wohnort: Rhauderfehn

Beitragvon oli pi » 03.07.2011 - 19:24

Ich würde die Combo leichter wählen, mit einer solchen Rute und einer 4000 Rolle mit 15er geflochtenen drauf, macht das fangen von durchschnittlichen Hechten (50-70cm) keinen Spaß mehr. Vor allem möchte er ja hauptsächlich auf Barsch angeln. Meine leichte Combo um mit kleinen Ködern zu angeln besteht aus einer Baitjigger Twitchbait 1,80m 21gr Wg mit einer 10250 großen Red Arc, wo einer 12er geflochtene drauf ist. Die Combo ist sehr ausgewogen und macht auch bei einem 60er Hecht verdammt viel Spaß. Die Köder spür man gut über den Griff.

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5688
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Beitragvon rhinefisher » 04.07.2011 - 7:24

Hi! Diese Nanoflex ist relativ weich - ich wollte keineswegs grundsätzlich 50gr Ruten empfehlen; die sollte man schon in der Hand gehabt haben.. .
Überhaupt empfehle ich nur Sachen die ich auch kenne... .
Eine Baitjigger in 1,80m und 21gr scheint mir eher "spezialisiert" - der Junge sucht aber eine Universalangel, und das ist diese Nanoflex.
Die Rolle wiegt 30gr mehr als ne 3000er - das macht garnix, die Rolle ist aber auch auf Dauer recht stabil.
Es passiert mir gelegentlich, dass ich ne 4000er statt 3000er montiere und es garnicht merke.
Diese Kombo ist nicht das absolute Gerät, aber fürs Geld sehr gut brauchbar und dauerhaft preiswert.. .
Petri
DEUS LO VULT !

Benutzeravatar
oli pi
Zander
Zander
Beiträge: 263
Registriert: 19.02.2010 - 17:03
Wohnort: Rhauderfehn

Beitragvon oli pi » 04.07.2011 - 16:50

Dass meine Rute nicht zu ihm passt ist mir klar, ich wollte nur mal verdeutlichen mit was ich auf Barsch bevorzugt angel und damit zeien, dass die Combo ruhig etwas leichter gewählt werden darf, wenn es hauptsächlich auf Barsch gehen soll, denn dann machen auch Durchschnittsfische Spaß.