Wie kann man es Frauen noch recht machen?!.....

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Faulenzer-Basti
Zander
Zander
Beiträge: 409
Registriert: 06.07.2005 - 19:49
Wohnort: Karlsruhe

Wie kann man es Frauen noch recht machen?!.....

Beitragvon Faulenzer-Basti » 15.05.2006 - 20:26

Ich hab mir heute die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift "Matador" geholt.

Da drin befindet sich ein interessanter Bericht über unsere heutige Situation in Sachen Mann und Frau. Genauer gesagt darüber das die Ansprüche der Frauen an uns Männer dermaßen hoch sind, das man sich fragt ob es überhaupt solche Männer gibt die das schaffen, unswar Männer die: Erfolgreich im Beruf und im Leben sind, Finanziell unabhängig also sagen wir mal besser so das genug Geld für Sie da ist, viel Freizeit und auch noch einen durchtrainierten Körper haben.
Das ist ja schon mal ganz schön was, wie soll man das unter einen Hut bringen. Aber da kommt noch was:
Er sollte ihr von den Lippen ablesen was sie will, so sollte er erkennen können wann Zeit für Distanz und Nähe ist, genau so im Bett soll er wissen wie sie es mag.
Dazu sollte er Einfühlsam und Sensibel sein, ohne dabe ein Weichei zu sein. Selbsbewusstsein ist auch wichtiger Punkt

Dabei hat auch ein Typ geschrieben der ein Date hatte und wie es so üblich war hat er ihr alles gezahlt was ging, bis auf eine Zeitung von 50 Cent wo er halt gemacht und gesagt hat: "Ist dein Taschengeld schon alle" Sie: "Hast du etwa keins? du machst jetzt wegen 50 Cent eine Szene, damit willst du den schönen Tag verderben"
Das war natürlich der Schluß, erstmal.
Er hat sich mit einem kumpel getroffen und über das selbe Thema philosophiert.
Nach dem wochenende, klingelt sein Telefon und man siehe da, die Dame hat sich entschuldigt und hat ihn zu sich nachhause eingeladen und ihm was leckeres gekocht.

MEINE THEORIE: Frauen wollen nicht das man für sie unmengen Geld ausgibt, viele Männer glauben das aber, das sie dadurch Respekt bekommen würden oder sagen wir besser sie müssten die Frau mehr respektieren als sie es je tun würde, ist aber total Falsch, meiner Meinung nach und auch die aller PUA's(Pickup-Artists); Frauen wollen nicht respektiert werden, sie wollen einen Mann respektieren, d.h. eine Frau respektiert keinen Mann der für sie alles bezahlt, Blumen schickt, unendlich viele Komplimene über das Aussehen macht und das schon beim ersten Treffen, gerade das mit den Komplimenten über das Aussehen ist nicht gut und sie respektieren schon gar keinen Mann der immer pariert und "Ja" sagt, weil er sich somit unterlegen zeigt und ihr klar macht das sie was ganz seltenses ist und das will keine Frau(Wichtig: ich rede ausschließlich von Frauen mit Supermodel-Qualität) sie muss ihm unterlgen sein, trotz Emanzipation ist das immer noch in ihrem Unterbewusstsein so eingespeichert, denn wie es üblich ist sind Typen die Erfolgreich sind, auch Erfolgreich bei Frauen, also sie habe ndie Auswahl und genau das ist es, sie sind rar und stehen vom Stellenwert her über jeder Frau und das ist alles, man muss nur so tun als wäre man Erfolgreich, als würden einem die schönsten Frauen hinterherlaufen, dann laufen einem sie auch wirklich hinterher, denn man(n) ist selten und somit begehrt und so einer respektiert keine Frau, warum sollte er auch, sie respektieren ihn, er ist selten als jede Frau und so müssen sie sich ranhalten um ihn zu halten, was glaubt ihr warum die denen Typ dann doch wieder angerufen hat? Nicht weil es ihr leid tat, sondern weil sie damit nicht damit nicht gerechnet hat, sowas ist ja respektlos, besser gesagt er hatte es tatsächlich riskiert sie zu verlieren und hat auch nicht angerufen, sowas respektieren Frauen und das war der Punkt warum auf einmal sie für ih nwas gemacht hat. Dabei spielt aussehen und ob man nun Arbeitlos oder ein Firmenchef ist keine Rolle, wichtig ist die Selbstbewusste Einstellung. Das mag jetzt für manch einen verwirrend klingen, aber ich glaube dran, Jeder Mann kann jede Frau haben, im "Playboy" war von Januar bis April eine Zeit lang immer ein Bericht drin
von erfolgreichen Verführungskünsten, die tatsächlich funktionieren.
Ich möchte sie demnächst in die Tat umsetzen hab allerdings noch nicht genug gelernt, ich glaube aber fest dran, das dieses selbstbewusste auftreten durch das Man(n) sich selbst schönsten Frauen gegenüber wertvoller gibt als sie es sind, es schafft sie zu verführen.

Was meint ihr zu all dem?


Wer mehr über die Verführungskunst erfahren möchte oder zufällig auch ein angehender PUA ist, kann mir eine PN schreiben um etwas zu plaudern, da verrat ich dann auch die Homepage dieses Verführunskünstlers, die ich hier nicht so öffentlich verlinken möchte, dort gibt es auch die DVD und Informationen zu den Seminaren.
"Es ist nicht wichtig was zu machen oder viel zu machen. Es ist wichtig nichts zu machen. Oder was zu machen, was nicht zu machen, was man sonst machen würde."

Benutzeravatar
Taxler
Hecht
Hecht
Beiträge: 16773
Registriert: 19.04.2003 - 22:28
Wohnort: München

Beitragvon Taxler » 15.05.2006 - 21:07

:lol: Da haste nen riesen Denkfehler dabei :lol:

Antrainiertes Selbstbewusstsein wirkt in Extremsituationen aufgesetzt und ist durchschaubar.
Speziell der angestrebte Frauentyp (Model) hat den ganzen Tag nur solche Knallköppe am Ar...
die auf dieser Welle schwimmen (wollen)

Sei einfach Du und mach Dich dadurch Einzigartig ...

... und schon funzt das mit den Mädels (natürlich nicht mit Allen ;) )

Gruß,
Peter
Also, wenn ich Du wäre ..... dann wäre ich, ehrlich gesagt, doch lieber ich

ragman
Barsch
Barsch
Beiträge: 100
Registriert: 13.04.2006 - 21:17
Wohnort: Villach, A

Beitragvon ragman » 15.05.2006 - 21:24

Die grosse Frage, die ich trotz meines dreissigjährigen Studiums der weiblichen Seele nicht zu beantworten vermag, lautet: 'Was will eine Frau eigentlich?'
Sigmund Freud

Faulenzer-Basti
Zander
Zander
Beiträge: 409
Registriert: 06.07.2005 - 19:49
Wohnort: Karlsruhe

Beitragvon Faulenzer-Basti » 15.05.2006 - 21:25

@Peter: Genau mit allen soll es aber funktionieren, und wenn man kein selbstbewusster Typ ist der keinerlei Erfolg ausstrahlt hat man bei den schönsten Frauen keine Chance.
Die großen Verführungskünstler die mir bekannt sind, die die PUA gegründet haben, geben jedem der ihnen vertraut das Versprechen, das sie jede Frau verführen können, was auch war ist, denn diese Typen machen vom aussehen und vom beruflichen erfolg nicht gerade was her, zumnindest zählt das mit dem beruflichen bevor sie die seminare gemacht haben, sie waren verzweifelt einer wurde mit 14 jahren im Bürgerkrieg verletzt und humpelt seitdem stark was für seine Entwicklung in sachen Frauen gut war, dadurch hat er nicht den Fehler gemacht wie andere mit Blümchen und sie was "besonderes" nennen, sondern war dominant, der Autor des "Playboy" hat ja an so einem Seminar teilgenommen und hat ihn beobachtet wie der in einem Cafe 2 hübsche Damen anspricht und mit welcher Körperhaltung; Er ging zu den beiden hin zu ihrem Tisch lehnte beide Hände auf und stellt sich breidbeinig hin und sagt: "Ihr gefallt mir, ich werde euch kennen lernen" die Damen guckten verdutzt, er nahm sich einen Stuhl und setzte sich prompt hin, später hatte er ihre Telefonnummern. Warum diese Art vom Anmache funktioniert kann ich mir aus einem ganz einfachen Grund denken.
Das Selbstbewusstsein darf auch nicht aufgesetzt sein, das gibt es auch nicht, jeder Mann hat Selbstbewusstsein, es wird nur bei vielen durch die hohen Ansprüche der Frauen nach unten gedrückt, da sie wie gesagt sich nicht mit ihnen auf selber Wellenlinie fühlen, sondern denken die Frau hat höheren Stellenwert wie er und das merkt eine Frau sofort und er ist nicht interessant.
"Es ist nicht wichtig was zu machen oder viel zu machen. Es ist wichtig nichts zu machen. Oder was zu machen, was nicht zu machen, was man sonst machen würde."

Benutzeravatar
donlotis
Zander
Zander
Beiträge: 972
Registriert: 08.09.2003 - 14:56
Kontaktdaten:

Beitragvon donlotis » 15.05.2006 - 21:42

Taxler hat geschrieben:... und schon funzt das mit den Mädels (natürlich nicht mit Allen ;) )

Gruß,
Peter


Zum Glück...!! Ö|

Gruß donlotis
nureinestunde

BildBild

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 15.05.2006 - 23:02

Wieso sollte man auch die Frauen verstehn, noch dazu alle!? Die Sache wäre doch unendlich langweilig, etwa so spannend, wie den Fernseher einschalten!

Die ganzen Ladykiller-Rezepte kannst Du eh knicken. Mit nichts machst Du Dich besser und schneller zum Deppen, als mit solchen "todsicheren Tipps"!

Wie der Peter schon sagte, sei einfach Du selbst. Nur damit wirds transparent und auch wenigstens mittelfristig für beide einfacher. Dann kommst Du auch drauf, was sie will, oder wenigstens, was sie auf den Tod dick hat. Das schließt dann immerhin die gröbsten Schnitzer aus, wenn man denn wirklich verbindliche Absichten hat.
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

Faulenzer-Basti
Zander
Zander
Beiträge: 409
Registriert: 06.07.2005 - 19:49
Wohnort: Karlsruhe

Beitragvon Faulenzer-Basti » 16.05.2006 - 8:15

Ihr versteht mich falsch, es geht dabei nicht darum sich zu verstelllen als jemand der man nicht ist sondern sich einfach wertvoller zu geben als es jede Frau ist, dazu braucht man sich nicht verstellen, man(n) muss IHR Hauptpreis sein und nicht umgekehrt, viele Männer wissen das aber nicht und zeigen klar ihre Unterlegenheit der Traumfrau.
Ein ganz grober Fehler ist auch, Frauen fragen zu stellen, viele Männer löchern Frauen mit fragen; "Wie heißt du?", "Wie alt bist du?", "Wo kommst du her?", "Was machst du so?" anstatt das sie fragen an dich stellt, so muss es sein, ich sag es doch, das Interesse muss von ihrer Seite kommen, am besten läuft es dann wenn sie die Getränke für dich bezahlt.
Gut funktioniert auch die "2 Schritte vor, 1 Schritt zurück"-Methode

Das man(n) eine Show abzieht wäre sinnlos und taugt nicht wirklich was, einfach nur rar sein und sie so behandeln als gäbe es noch 1000 weitere wie sie und die sind alle nicht weit entfernt.
Vorallendingen sind gerade die attraktivsten Frauen alleine, warum?? Ganz einfach, die Männer haben Scheu sie anzusprechen.
"Es ist nicht wichtig was zu machen oder viel zu machen. Es ist wichtig nichts zu machen. Oder was zu machen, was nicht zu machen, was man sonst machen würde."

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 16.05.2006 - 9:29

Aha!? Wie originell...! 8)

Mit den richtigen Frauen ist es doch so, wie mit Autos, Wohnungen, Jobs etc..

Wenn man was sucht, ist nichts da, aber sobald man was hat, wird man mit Angeboten heimgesucht.

Du kannst es einfach nicht forcieren, oder gar erzwingen. Das kommt, wie es kommen muss, oder eben gar nicht! ;)
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

Faulenzer-Basti
Zander
Zander
Beiträge: 409
Registriert: 06.07.2005 - 19:49
Wohnort: Karlsruhe

Beitragvon Faulenzer-Basti » 16.05.2006 - 13:58

ICH SAG:


Wo ein wille ist, ist auch ein Weg!


So ist es auch bei Frauen, man muss hier nur den richtigen Weg kennen.

Ich will etwas haben, was ich haben will und nicht nur das was ich haben kann.

Viele Männer wollen das, doch werden viele warum auch immer einsichtig und trauen sich nicht an ihre Traumfrauen und meinen das so ein erfolgreicher Kerl mit viel Kohle in Sachen Frauen ihm deutlich überlegen ist und versinken im dadurch im Selbstmitleid, was zu schweren Depressionen führen kann. Ich hab mit diesen Männern nur Mitleid und hoffe für sie das sie auch glücklich werden.
"Es ist nicht wichtig was zu machen oder viel zu machen. Es ist wichtig nichts zu machen. Oder was zu machen, was nicht zu machen, was man sonst machen würde."

Benutzeravatar
Gutemine
Hecht
Hecht
Beiträge: 2156
Registriert: 05.02.2005 - 12:12
Wohnort: Kattenvenne

Beitragvon Gutemine » 16.05.2006 - 17:25

Faulenzer-Basti hat geschrieben:ICH SAG:


Wo ein wille ist, ist auch ein Weg!


So ist es auch bei Frauen, man muss hier nur den richtigen Weg kennen.

Ich will etwas haben, was ich haben will und nicht nur das was ich haben kann.

Viele Männer wollen das, doch werden viele warum auch immer einsichtig und trauen sich nicht an ihre Traumfrauen und meinen das so ein erfolgreicher Kerl mit viel Kohle in Sachen Frauen ihm deutlich überlegen ist und versinken im dadurch im Selbstmitleid, was zu schweren Depressionen führen kann. Ich hab mit diesen Männern nur Mitleid und hoffe für sie das sie auch glücklich werden.



1. (gelesen im Matador), dazu sag ich : Papier ist geduldig 8)

2. Was nützt einem Mann eine "Traum"-Frau wie z.B. Heidi Klum, Cindy
Crawford usw. wenn die Chemie nicht passt? :badgrin:

3. Ist bei Frauen genauso wie Punkt 2! :badgrin:

4. Geld allein macht auch nicht glücklich 8)

5. Nur weil ich kein Model-Typ bin, hat mein Mann aber keine
Depressionen, genauso wenig hab ich welche, nur weil mein Mann nicht
im Geld schwimmt. :roll:

6. Wir beide haben aber die gleiche Wellenlänge, können uns blind
vertrauen und haben gleiche Interessen, man kann auch sagen, wir
passen zusammen wie Topf und Deckel! :D

Und das ist viel wichtiger als perfektes Aussehen und jede Menge Kohle!!


Ist meine Meinung dazu

MFG Tina
"Jetzt, wo ich weiß wie es geht, versteh ich auch die Gebrauchsanleitung"

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 16.05.2006 - 17:34

@ Tina:

Seine Not, wie auch immer die gelagert sein mag, treibt ihn offensichtlich zum Äußersten. :badgrin: :badgrin: :badgrin:
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

Benutzeravatar
Gutemine
Hecht
Hecht
Beiträge: 2156
Registriert: 05.02.2005 - 12:12
Wohnort: Kattenvenne

Beitragvon Gutemine » 16.05.2006 - 17:41

@Andal

{ß*# {ß*#

Ich befürchte du hast Recht!! :lol: :lol:

Wie war das noch mit den Frühlingsgefühlen?! :roll: :roll:

MFG Tina
"Jetzt, wo ich weiß wie es geht, versteh ich auch die Gebrauchsanleitung"

blinkeratze
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 43
Registriert: 31.03.2004 - 14:11
Wohnort: bei freiburg

Beitragvon blinkeratze » 02.06.2006 - 16:39

will zu dem thema auch mal meine erfahrung und meine meinung beitragen:

aaaalso: erstens denke ich, dass, wie es schon weiter oben geschrieben worden ist ein verstellen und aufgesetzes sbs nichts bringt. das hat meine männerselbsthilfegruppe mir gesagt. wir haben bei viel bier die diskussion bis auf den grund geführt.

a) mann möchte frau kennenlernen
b) mann buhlt und ist nicht so wie er ist - frau springt aber drauf an
c) mann und frau werden ein paar
d) mann kann sich nicht zeitlebens verstellen
e) frau erkennt, dass mann gar nicht der ist, den sie kennengerlernt hat
f) frau verlässt mann

wichtig ist, wie andal schreibt: sei du selbst und bau das sbs mit kleinen schritten auf und bevor mann irgendwelches geld in seminare investiert, geht lieber mit deinen kumpels einen heben und hab spass.
Die Wahrheit hängt am Haken

Faulenzer-Basti
Zander
Zander
Beiträge: 409
Registriert: 06.07.2005 - 19:49
Wohnort: Karlsruhe

Beitragvon Faulenzer-Basti » 03.06.2006 - 15:42

Dito, man muss sich selbst bleiben.
Am besten probier ich es mal so, so kann ich meinen Standpunkt besser erklären.

Verrat du mir mal wie man(n) eine Frau ansprechen, beim (ersten) Date behandeln und reden und evtl. verführen sollte.
"Es ist nicht wichtig was zu machen oder viel zu machen. Es ist wichtig nichts zu machen. Oder was zu machen, was nicht zu machen, was man sonst machen würde."

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 03.06.2006 - 16:36

Faulenzer-Basti hat geschrieben:Verrat du mir mal wie man(n) eine Frau ansprechen, beim (ersten) Date behandeln und reden und evtl. verführen sollte.


Glaubst Du allen Ernstes, dass es darauf eine auch nur annähernd allgemeinverbindliche Antwort geben kann!? Es kommt doch eh immer irgendwie anders, als man es sich ausmalt! ;)
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.