Fragen zu Fischbeißrate und Größe im Vergleich Deutschland/USA

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

9Jackson3
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 25
Registriert: 30.06.2019 - 3:22

Fragen zu Fischbeißrate und Größe im Vergleich Deutschland/USA

Beitragvon 9Jackson3 » 07.08.2019 - 8:16

Hey Leute,
bin noch nicht so lange dabei gucke aber täglich mehrere Angelvideos von z.B Ich geh Angeln,Angeln Maximal (DE) und 1Rod1Reelfishing,UncutAngling (USA) und mir fällt extrem auf wie die Deutschen Youtuber in der Regel fast öfter als Schneider nach Hause gehen als einen Fisch zu fangen wobei bei den Amerikanern oft Biss nach Biss kommt. Angeln tuen sie meistens auf beiden Seiten mit GuFis oder Jerkbaits etc daran kann es also nicht liegen.
Hat es was mit dem Fakt zu tuen, dass es Amerika einfach mehr Räubergattungen (Small/Big Mouth Bass ,Musky,Snakehead etc.) vorhanden sind ? Oft werden ja auch die Gewässer in Amerika chemisch behandelt inwiefern beeinflusst das die Fische dort ?
Fische sind im Durchschnitt auch wesentlich größer als hier (zumindest bei Barschen), liegt das an den besseren Bedingungen dort z.B Temperatur oder Futtervorkommen ?
Freue mich auf Antworten ! :D

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5236
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Re: Fragen zu Fischbeißrate und Größe im Vergleich Deutschland/USA

Beitragvon Derrik Figge » 07.08.2019 - 11:51

So allgemein lässt sich das nicht beantworten. Der wahrscheinlich wichtigste Faktor ist, dass Angeln in den USA ein Volkssport ist. Man betreibt zum großen Teil Catch&Release und besetzt Gewässer auch ganz gezielt mit Fischarten, um den Sport dann dort ausüben zu können.
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.
Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5725
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Re: Fragen zu Fischbeißrate und Größe im Vergleich Deutschland/USA

Beitragvon rhinefisher » 09.08.2019 - 10:03

ganz allgemein ist die bissfrequenz deutlich höher - an schlechten tagen um den faktor 10, an guten um das hundertfache.
auch in us of a sind die bestände stark geschrumpft, aber keinesfalls so stark wie in eu.
früher war der unterschied nicht ganz so extrem.. .
DEUS LO VULT !

9Jackson3
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 25
Registriert: 30.06.2019 - 3:22

Re: Fragen zu Fischbeißrate und Größe im Vergleich Deutschland/USA

Beitragvon 9Jackson3 » 10.08.2019 - 12:58

warum sind die Bestände denn so stark geschrumpft in der EU ? wegen zu viel C&C ?
wird zu wenig gezüchtet und besetzt oder breiten sich hier Laichräuber stärker aus als in den US?

Benutzeravatar
Tidi
Hecht
Hecht
Beiträge: 2489
Registriert: 07.07.2004 - 4:52
Wohnort: BECK'S
Kontaktdaten:

Re: Fragen zu Fischbeißrate und Größe im Vergleich Deutschland/USA

Beitragvon Tidi » 14.08.2019 - 22:30

Hierzulande muss laut Gesetz jeder maßige Fisch getötet werden, das dezimiert den Bestand natürlich.

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5725
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Re: Fragen zu Fischbeißrate und Größe im Vergleich Deutschland/USA

Beitragvon rhinefisher » 15.08.2019 - 5:35

Sehr viel schlimmer als ALLES Andere, war und ist der Kormoran.. .
DEUS LO VULT !