Frohes Neues Fischjahr aus BC, Kanada

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

cohosalmon
Zander
Zander
Beiträge: 455
Registriert: 12.01.2011 - 0:49

Frohes Neues Fischjahr aus BC, Kanada

Beitragvon cohosalmon » 18.01.2011 - 3:52

Hallo Blinkerer!
Ich habe schon seit einiger Zeit immermal hiereingeschaut um mitzukriegen was anglerisch in Deutschland so los ist. Ich bin vor 9 Jahren nach BC ausgewandert - nun ja, es sollte eigentlich nur ein begrenzter Auslandsaufenthalt werden, aber manchmal spielt das Schicksal halt anders - und bin nun auf der anglerisch nicht ganz uninteressanten Insel Vancouver Island gelandet. Werden wohl noch eine ganze Weile hier bleiben - ist einfach zu schoen hier und es laesst sich prima leben und angeln hier. War natuerlich eine totale Umstellung von dem Angeln was ich von Deutschland oder Urlauben her kannte. Ich bin urspruenglich in Dresden und Umgebung aufgewachsen, dann im Rhein und Ruhrland gross und erwachsen geworden und habe dementsprechend viel in Fluessen wie Elbe und Rhein und angrenzenden Baggerseen geangelt. Bin dann einige Male wie jeder ordentliche Angelfanatiker nach Norwegen gefahren, habe in allen moeglichen europaeischen Gebirgsbaechen Forellen gejagt, habe die deutschen Ostseestraende und Kutter beangelt und habe in den fruehen 90'gern jeden Sommer in Minnesota und Ontario mit Kanu und Spinnausruestung verbracht. Dachte ich haette alles was die Angelwelt hergibt gesehen - bis ich hierher kam und die Lachse und Heilbutte riefen. Ok, Heilbuttangeln ist aehnlich wie in Norwegen. Aber fuer die Lachse - das war und ist ein ganz neues Spiel. Ich habe es vom Ufer im Meer probiert - was ungefaehr die Fang/Wurf Quote von Meerforellenfangen an der Ostsee hat. Habe es im Herbst in den Fluessen versucht und auch gefangen und dort gemerkt was fuer tolle Kaempfer diese pazifischen Lachse sind, was mich noch mehr anstachelte, die auch im Meer, wenn sie noch im Vollbesitz ihrer Kraefte sind, zu ueberlisten. Ein seetaugliches Boot musste also her. Dann Downrigger zum Tiefschleppen - elektrische natuerlich - dafuer war ein gutes Echolot Pflicht. Fuer die Sicherheit bei Nebel und zum Markieren der Fangplaetze ein GPS mit Mapping Funktionen, ein Funkgeraet natuerlich und Schleppruten, Centerpin Rollen, allerlei Koederzeug und endlich war ich dabei. Jetzt nur noch einige Saisons bei Einheimischen spionieren und ploetzlich war der Knoten geplatzt. Ich fing herrlich silberne Lachse im Meer vor Victoria, der Hauptstadt BC's auf Vancover Island. Chinooks (Kings) bis mitte 30 Pfund, Cohos (Silberlachse) bis 16 Pfund, Chums (Hundslachse) bis 20 Pfund, Sockeyes (Rotlachse) - dieses Jahr das erste Mal erlaubt mitzunehmen - von dem phaenomenalen Run habt vielleicht sogar Ihr in Deutschland gehoert - bis 13 Pfund und Pinks (Buckellachse) jedes 2. Jahr bis 10 Pfund. Daneben wenn die Gezeiten zum ankern taugen Heilbutte bis knapp 100 Pfund. Das sind meine persoenlichen Bestwerte, die bei weitem noch uebertroffen werden koennen und regelmaessig werden. Wir haben hier auch ein paar klasse Seen mit Forellen und Schwarzbarschen. Alles direkt vor der Haustuer! Warum wollte ich da wohl wieder weg? Wer weiss - nach meinen Erfahrungen sage ich nie mehr nie. Aber ich geniesse diese Angelmoeglichkeiten so oft wie es geht. Manchmal vermisse ich Posenangeln auf Schleien und Rotaugen. Gibt's hier nicht. Oder Aalangeln in der Nacht. Oder spinnen auf Hecht und Zander. Da muesste ich bis zu den oder ueber die Rockies nach Osten um die letzteren beiden zu haben. Und manchmal vermisse ich die Artenvielfalt von Norwegen. Aber das kann ich ja mal in einem Europaurlaub nachholen.

Ich habe einige deutsche Touristen hier getroffen die eine herrliche Wohnmobiltour durch Westkananda gemacht haben, aber anglerisch recht enttaeuscht waren von der mageren Ausbeute ihrer eigenen Versuche - sei es auf Forellen im Gebirge oder Lachs in Fluss und Meer. Ich sehe auch die Hochglanzprospekte der Fremdenverkehrsbueros mit Bildern von riesigen Fischen und gluecklichen Faengern - und einem Eindruck, dass es zu einfach ist ein Monsterfisch hier zu kriegen. Wie ich oben schon andeutete, es ist nicht so einfach. Hier mal eine kurze Erklaerung warum: die Gebirgs- oder gebirgsnahen Gewaesser der Rockies oder des Kuestengebirges sind naehrstoffarm und beherbergen daher oft nicht sehr viel oder nur kleinere Fische - meist Forellen und Saiblingsarten. Da muss man sich schon sehr genau auskennen wo - d.h. entweder einen Guide oder viel Glueck um einen vorzeigbaren Fisch zu fangen. Desweiteren beherbergen diese Fliessgewaesser eine Menge Wanderfische - Lachse und Forellen - aber eben nur ein paar Wochen im Jahr. Dann sind diese Gewaesser voll aber es ist abhaengig von Temperatur, Wasserstand und Jahreszeit wann das passiert und wenn man nur paar Tage in einer Region ist, ist die Chance gross diese Moeglichkeit zu verpassen. Genaue Detailplanung mit Hilfe von Einheimischen ist hier Schluessel zum Erfolg. Ausserdem sollte man wissen, dass viele Lachs/Steelheadgewaesser mittlerweile strenge Angel- und Fangregeln haben bis zur Totalsperrung. Es ist nicht mehr der wilde Westen wo alles geht. Gebirgsseen sind sowieso schwierig zu beangeln, dass ist in den Alpen auch nicht anders. Als Durchreisetourist wuerde ich mir da nicht allzu grosse Hoffnung machen auf einen kapitalen Fang - Ausnahmen gibt es natuerlich immer und oft ist die Kulisse schon den Versuch wert. Zwischen Rockies und Kuestengebirge gibt es eine irrsinnige Vielzahl an Seen und viele beherbergen richtige Brummer an Forellen und Saiblingen. Aber wann und wo bei einer solchen Vielzahl ist verwirrend fuer Touristen und ohne Boot bleiben meist nur die kleinen Seen und bei denen haengt viel vom jeweiligen Insektenschlupf ab und wenn man kein passionierter Fliegenfischer mit dem richtigen Arsenal vor Ort ist, wird's schwer an die Brummer heranzukommen. Auf den grossen Seen (Groesse Bodensees und mehr) hat man praktisch nur mit Boot und Guide eine gute Chance. Zu viel Wasser, zu wenig Fisch pro Hektar (oligotrophe Seen) und zu wenig Zeit als Durchreisetourist. Ausserdem, die Hochzeit fuer's Forellenangeln ist nicht unbedingt die Touristenhochzeit. Wenn Frau und Kinder mitkommen, ist es meist ein Juli/Augustunternehmen und dann sind die Seen badewarm was den Forellen auf den Magen schlaegt. Bleibt das Meer, und wenn man auch in einigen Kuestenorten (z.B. Campbell River) von Piers auswerfen kann und auch hin und wieder mal Glueck haben kann, ist es nicht was die Hochglanzprospekte zu versprechen scheinen. Ganz einfach und simple, fuer's Meeresangeln ist man auf Boot und Guide angewiesen oder es wird eine Enttaeuschung. Aber Charterboote sind nicht billig - fangen bei $500 fuer einen halben Tag fuer 4 Personen an. In den Vor- oder Nachsaisons kann man schon mal ein Kampfangebot kriegen da die Guides dann nicht viel zu tun haben und lieber fuer ein paar Dollars noch einen Trip machen als am Ufer zu bleiben. In der Haupt-sommersaison sind viele ausgebucht und geben keine Rabatte. Die muessen halt ihr Jahresgehalt in 3-4 Monaten hereinkriegen weil im Winter kaum was geht fuer sie.

Ich wollte eigentlich gar nicht so viel schreiben, aber wo ich nun mal schon soweit bin, mache ich's auch richtig. Wer jetzt ueberhaupt noch liest, hat wohl ein Interesse das mal auszuprobieren. Wer also wirklich zum Fische fangen nach BC kommen moechte, dem rate ich folgendes:

1) Sucht Euch aus was Ihr angeln wollt: Forellen im Fluss, im See oder Lachse im Fluss oder Meer
2) Dann sucht Euch ein oder zwei Zielregionen, die entsprechenden Bestand haben
3) Dann sucht Kontakt zu lokalen Einheimischen - Logdes, Guides, Campingplaetze, Pensionen etc und fragt diese nach Anglern mit denen Ihr reden und planen koennt. Die Leute sind meist sehr freundlich und hilfsbereit und helfen auch gerne ihren Nachbarn um Touristen zu beraten - vom Geld in die Kommune profitieren am Ende alle. Wenn Ihr dann mit einem lokalen Angler sprecht, dann fragt nach Zielfisch und besten Zeiten und Fangtaktiken.
4) Dann bucht mindestens eine Woche pro Zielort und bereitet Euch entsprechen vor.

Wenn Ihr diese 4 Punkte beachtet, werdet Ihr fast sicher Bilder fuer die Ewigkeit mit nach Hause nehmen, die denen im Hochglanzprospekt Konkurrenz machen. Es gibt 'ne Menge und riesige Fische hier in BC aber sie sind verstreut uebers Jahr und ueber eine unglaublich grosse Wasserflaeche als das man da einfach herankaeme.

Ich biete mich gerne an Euch bei der Planung zu helfen da ich schon ein bisschen herumgekommen bin im Lande und auch einige Leute hier kenne. Wenn Ihr mal auf Vancouver Island seid und mal in Victoria Station macht, nehme ich Euch auch gerne mal mit zum Lachs- oder Heilbuttangeln - wenn es zeitlich passt und natuerlich das Wetter mitspielt (umsonst natuerlich).

Ansonsten wuensche ich mir weiterhin schoene und aufregende Berichte von den deutschen Gewaessern damit ich den Kontakt zu den deutschen Fischen nicht ganz verliere!

Bis dann!
cohosalmon
Bild

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5786
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Beitragvon rhinefisher » 18.01.2011 - 6:20

Hi! Herzlich willkommen im Forum!
Tolles Posting und sehr informativ - danke dafür.
Petri
DEUS LO VULT !

Benutzeravatar
Barschprofi
Hecht
Hecht
Beiträge: 1698
Registriert: 27.02.2010 - 18:42
Wohnort: Uckermark

Beitragvon Barschprofi » 18.01.2011 - 13:27

Sei gegrüßt und viel spass im Forum.
BildBild

Benutzeravatar
J.Hecht.
Zander
Zander
Beiträge: 1407
Registriert: 19.05.2010 - 9:50
Wohnort: Berlin

Beitragvon J.Hecht. » 18.01.2011 - 13:48

Hallo cohosalmon!
Herzlich Willkommen hier und Allzeit Petri Heil.
PS. Echt klasse Bericht. :gut:
Gruß J.H.
Grüße aus der Hauptstadt

Wer Blinker säet, wird Raubfisch ernten!

Benutzeravatar
rissfischer
Zander
Zander
Beiträge: 1436
Registriert: 24.04.2009 - 12:14
Wohnort: Lkr. Biberach, Oberschwaben

Beitragvon rissfischer » 18.01.2011 - 14:17

Hey Cohosalmon,

Erst mal ein herzliches Willkommen!
Ich habe deinen Beitrag mit großem Interesse gelesen und freue mich schon auf Fangberichte von dir!

Falls ich das Glück habe, mein Auslandssemester in Kanada zu verbringen, hoffe ich doch, dass ich in deine Ecke komme und wir mal zusammen zum Fischen gehen können!

Gruß rissfischer
Ich würde mich freuen, wenn ich mit Anglern aus der Region Oberschwaben von Ravensburg über Biberach bis Ulm in Kontakt kommen würde!

Kreissportfischereiverein Biberach an der Riss e.V.

Benutzeravatar
Smirfknift
Hecht
Hecht
Beiträge: 2058
Registriert: 15.01.2009 - 17:55
Wohnort: Weiden i.d.Opf.

Beitragvon Smirfknift » 18.01.2011 - 15:23

Herzlich Willkommen und viel Spaß hier!
Beim Angeln geht es nicht um Leben oder Tod, es geht um Wichtigeres!

Kai S.
Hecht
Hecht
Beiträge: 3473
Registriert: 14.11.2008 - 2:00
Wohnort: Ostfriesland

Beitragvon Kai S. » 18.01.2011 - 16:03

Herzlich Willkommen!
Das ist echt mal eine super Vorstellung.

Benutzeravatar
Taxler
Hecht
Hecht
Beiträge: 16773
Registriert: 19.04.2003 - 22:28
Wohnort: München

Beitragvon Taxler » 18.01.2011 - 17:29

Na dann mal ein herzliches Willkommen vom gesamten Moderatorenteam!

Canada war schon immer mein heimlicher Traum (nicht nur zum Angeln!)
aber da habe ich einfach noch finanziell den Arschh zu weit unten
um mir die gewünschten 3 bis 4 Wochen leisten zu können.
(denn wenn schon, dann richtig :-) )
Also, wenn ich Du wäre ..... dann wäre ich, ehrlich gesagt, doch lieber ich

Fischermans Friend
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 18
Registriert: 07.01.2011 - 12:47

Beitragvon Fischermans Friend » 18.01.2011 - 18:42

herzlich willkommen,
ein hammer posting hast du da!!!!!
Wer fängt hat recht

königsforelle
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 49
Registriert: 19.03.2011 - 12:48

Beitragvon königsforelle » 22.03.2011 - 21:27

Schreibfaul bist du schonmal nicht!!!!

DooM
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 29
Registriert: 16.03.2011 - 21:32
Wohnort: München

Beitragvon DooM » 23.03.2011 - 18:24

Habedieehre^^

cohosalmon
Zander
Zander
Beiträge: 455
Registriert: 12.01.2011 - 0:49

Beitragvon cohosalmon » 11.06.2011 - 0:15

Meine Berichte findet Ihr unter "Norwegen & sonstiges Ausland" - je nach Fischkategorie. Gibt halt kein Kanada - Topic. Viel Spass beim Lesen.

Maisangler
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 5
Registriert: 28.05.2018 - 15:26
Wohnort: Oberpfalz

Re: Frohes Neues Fischjahr aus BC, Kanada

Beitragvon Maisangler » 07.04.2019 - 2:47

Hey, ich bin ab nächster Woche auf vancover Island. Würd gern einen Tag angeln. Lachs im Fluss. Irgendwelche Empfehlungen?
Erfahrung gibt´s nicht im Angelladen :no: