Wie viel Flourocarbon auf Bachforellen am kleinen Bach?


Moderatoren: Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

ForellenFuchs
Brassen
Brassen
Beiträge: 66
Registriert: 26.09.2018 - 20:36

Wie viel Flourocarbon auf Bachforellen am kleinen Bach?

Beitragvon ForellenFuchs » 15.02.2019 - 10:55

Hallöle,
wie viel FC sollte ich an einem kleinen Bach auf Bafo's fischen? aktuell habe ich etwa 1 m drangebunden. Aber das erscheint mir schon bald als etwas knapp bemessen. Sollte ich mehr oder weniger fischen?
Mfg ForellenFuchs

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5609
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Re: Wie viel Flourocarbon auf Bachforellen am kleinen Bach?

Beitragvon rhinefisher » 15.02.2019 - 15:06

1-2m. Da jedes Geflecht sehr Schock- und Scheuerempfindlich ist, binde ich IMMER mind. 1m Mono an - das ist wirklich wichtig.
1m ist für mich eigentlich schon gut brauchbar, oft ist es aber deutlich mehr - 1-2m sind für den Bach OK.
Petri
DEUS LO VULT !

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5164
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Re: Wie viel Flourocarbon auf Bachforellen am kleinen Bach?

Beitragvon Derrik Figge » 15.02.2019 - 15:38

Ich fische mindestens 50 cm. Mir geht es dabei allerdings ausschließlich um die Sichtigkeit der Schnur. Was Schock- und Scheuerempfindlichkeit angeht, so mache ich mir bei meinem Material keine Sorgen. Ich fische gerne eine Nummer stabiler, da ich ungern Fische mit Köder verliere. Ich stehe in der Regel aber auch im Wasser oder fische um Bäume herum am Ufer. Da sind 2m Vorfächer in meinem Fall unpraktisch. Teste es am besten einfach mal selbst, Du wirst schnell merken, ob Du damit zurecht kommst.
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.
Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke

TeamEichsfeldAngler
Zander
Zander
Beiträge: 976
Registriert: 16.09.2012 - 21:37

Re: Wie viel Flourocarbon auf Bachforellen am kleinen Bach?

Beitragvon TeamEichsfeldAngler » 19.02.2019 - 8:19

Ich habe meine Rolle komplett mit Fluo bespult
Thomas (Admin bei Team Eichsfeld Angler)

Benutzeravatar
Schimpi
Hecht
Hecht
Beiträge: 4274
Registriert: 11.07.2007 - 14:26
Wohnort: Roßdorf bei Darmstadt

Re: Wie viel Flourocarbon auf Bachforellen am kleinen Bach?

Beitragvon Schimpi » 19.02.2019 - 9:14

Ich stehe zu 95% im Bach und wenn ich auf BaFo fische habe ich rund 70cm bis 100cm Fluo vorgeschaltet.
Das reicht meiner Meinung nach völlig aus.
Ich fische folgendes Gerät: Rute: Berkley Ripple EVX mit 7-28 gr. WG Rolle: 1000er Shimano Stradic Ci4 Schnur: 0,08er Daiwa 8-Braid
Wir müssen eindeutig aufhören so wenig zu angeln !!!

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10617
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Wie viel Flourocarbon auf Bachforellen am kleinen Bach?

Beitragvon Gerd » 19.02.2019 - 9:18

Du befischst ja auch den Bach des heiligen Petrus, für den es keine Gastkarten gibt :evil: Wahrscheinlich kannst Du da Stahl dran knüppern und die 70er rennen Dir die Schnur hoch :lol:
Humor ist der Knopf der verhindert, daß einem der Kragen platzt

*Joachim Ringelnatz*

Benutzeravatar
Schimpi
Hecht
Hecht
Beiträge: 4274
Registriert: 11.07.2007 - 14:26
Wohnort: Roßdorf bei Darmstadt

Re: Wie viel Flourocarbon auf Bachforellen am kleinen Bach?

Beitragvon Schimpi » 19.02.2019 - 9:34

:lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Tatsächlich glaube ich das selbst Stahl die BaFo`s nicht extrem abschrecken würde. 8)
Wir müssen eindeutig aufhören so wenig zu angeln !!!

eintollerhecht61
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 4
Registriert: 04.10.2018 - 20:52

Re: Wie viel Flourocarbon auf Bachforellen am kleinen Bach?

Beitragvon eintollerhecht61 » 20.02.2019 - 6:14

Ich würde dir im Idealfall eher 2-3 m empfehlen, nicht unbedingt weil Forellen sehr scheu sind sondern viel eher wegen der Dehnung, welche bei einer Forelle im Drill sehr vorteilhaft sein kann. Ich benutze am liebsten den Fg Knoten um meine hauptschnur mit dem fluo vorfach zu verbinden

Benutzeravatar
Schimpi
Hecht
Hecht
Beiträge: 4274
Registriert: 11.07.2007 - 14:26
Wohnort: Roßdorf bei Darmstadt

Re: Wie viel Flourocarbon auf Bachforellen am kleinen Bach?

Beitragvon Schimpi » 20.02.2019 - 8:03

@eintollerhecht61,

Wie viel Dehnung hat den ein 2-3 Meter langes Fluo-Vorfach, dass es im Drill so viel Vorteile bringt ?
Wir müssen eindeutig aufhören so wenig zu angeln !!!

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5609
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Re: Wie viel Flourocarbon auf Bachforellen am kleinen Bach?

Beitragvon rhinefisher » 20.02.2019 - 9:43

Hi!
Tatsächlich bringt sogar 1m soviel Dehnung, das die Fische nicht ausschlizen und das Dyneema nicht durch Schock zerbröselt.
Nimm mal nen Meter und ziehe kräftig daran - 10-20cm sind schon ordentlich Federweg.. .
Petri
DEUS LO VULT !

Benutzeravatar
Schimpi
Hecht
Hecht
Beiträge: 4274
Registriert: 11.07.2007 - 14:26
Wohnort: Roßdorf bei Darmstadt

Re: Wie viel Flourocarbon auf Bachforellen am kleinen Bach?

Beitragvon Schimpi » 20.02.2019 - 13:25

:shock: :shock: :shock: :shock: :shock:
10cm-20cm auf einen Meter Fluo ???
Hätte ich nicht gedacht. Muss ich heute Abend mal testen.
Wir müssen eindeutig aufhören so wenig zu angeln !!!

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10617
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Wie viel Flourocarbon auf Bachforellen am kleinen Bach?

Beitragvon Gerd » 20.02.2019 - 14:29

Wobei diese Dehnung (bei Mono bis zu 30 %) nur durch steten Zug entsteht, bei kurzen Rucken (Kopfstoß des Fisches) ist die Dehnung wesentlich geringer.
Humor ist der Knopf der verhindert, daß einem der Kragen platzt

*Joachim Ringelnatz*