Angel plus Rolle Norwegen. Brauche Hilfe!!!

Moderatoren: Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

christoph89
Barsch
Barsch
Beiträge: 119
Registriert: 06.09.2017 - 11:08
Wohnort: Saarburg

Angel plus Rolle Norwegen. Brauche Hilfe!!!

Beitragvon christoph89 » 05.02.2019 - 20:02

Hallo Angelfreunde. :)
Ich brauche eure hilfe.
Ich fahre im August nach Norwegen zum Angeln. Ich wollte zwei Angeln mit nehmen. Eine normale Spinnrute mit WG 14-52gramm mit normaler Stationärrolle fürs leichte spinnfischen vom Boot in nicht so tiefen Bereichen. Und eine schwerer Rute mit einer Multirolle wo ich mir nicht sicher bin. Hier sind zwei links:

https://mobile.angelplatz.de/wft-n-c-bi ... 0m--ay0186

https://mobile.angelplatz.de/wft-penn-c ... lc--ry0138

Jetzt meine Frage. Passt das zusammen und reicht das aus für das Angeln vom Boot aus in Norwegen?
Über eine antwort würde ich mich sehr freuen. :)
Vielen Dank.
Zander :dance:

Benutzeravatar
degl
Barsch
Barsch
Beiträge: 149
Registriert: 26.11.2010 - 18:03
Wohnort: Wilster

Re: Angel plus Rolle Norwegen. Brauche Hilfe!!!

Beitragvon degl » 05.02.2019 - 20:21

Spontan wollte ich fragen, was erwartest du an Fisch....................aber mir wird klar, das du wahrscheinlich da nicht genau drauf antworten wirst.

Daher nur soviel, die in deinen Links ist schon O.K.,aber sie kann schon zu kräftig sein, wenn die zu erwartenden Fische nicht so groß sind und/oder auch nit in größerer Tief befischt werden...........allerdings ist es besser Reserven zu haben, vor allem was die Schnurmenge angeht........

Ich selbst stand vor einigen Jaheren auch vor dem Problem, was ist mitzunehmen und hatte letztendlich nur Stationärrollen dabei(Brandungs und Pilkrollen) und bin damit klargekommen, weil wohl anfang September in der Nähe von Bergen(Herdla) nur größere Portionsfisch anzutreffen waren.

Bin mir sicher, das dazu noch andere Tips kommen............ ;)

gruß degl
möge der Fisch mit euch sein

christoph89
Barsch
Barsch
Beiträge: 119
Registriert: 06.09.2017 - 11:08
Wohnort: Saarburg

Re: Angel plus Rolle Norwegen. Brauche Hilfe!!!

Beitragvon christoph89 » 05.02.2019 - 20:48

degl hat geschrieben:Spontan wollte ich fragen, was erwartest du an Fisch....................aber mir wird klar, das du wahrscheinlich da nicht genau drauf antworten wirst.

Daher nur soviel, die in deinen Links ist schon O.K.,aber sie kann schon zu kräftig sein, wenn die zu erwartenden Fische nicht so groß sind und/oder auch nit in größerer Tief befischt werden...........allerdings ist es besser Reserven zu haben, vor allem was die Schnurmenge angeht........

Ich selbst stand vor einigen Jaheren auch vor dem Problem, was ist mitzunehmen und hatte letztendlich nur Stationärrollen dabei(Brandungs und Pilkrollen) und bin damit klargekommen, weil wohl anfang September in der Nähe von Bergen(Herdla) nur größere Portionsfisch anzutreffen waren.

Bin mir sicher, das dazu noch andere Tips kommen............ ;)

gruß degl


Erst einmal danke für die schnelle Antwort. :)
Wir wollte vom Boot aus auf Pollack, Dorsch, Leng, Rotbarsch usw. angeln...also alles was uns ans Band geht. Von der Tiefe her so in 50-80 Meter Tiefe und 100-180 Meter denke ich. Wir sind in Trondheimsleia also da ist unser Haus an einem Fjord. Also kann ich mit der Tüte und der Rolle nix falsch machen? Versteh ich das richtig? :)
Zander :dance:

Benutzeravatar
degl
Barsch
Barsch
Beiträge: 149
Registriert: 26.11.2010 - 18:03
Wohnort: Wilster

Re: Angel plus Rolle Norwegen. Brauche Hilfe!!!

Beitragvon degl » 05.02.2019 - 22:12

Nö.......ausser das dann am Wasser es sich herausstellt, das sie zu schwer oder noch zu leicht ist......aber um mit Naturköder auf 100m zu fischen, sollte sie gehen.........wie gesagt, völlig verkehrt erscheint sie jedenfalls nicht.......aber hier schreiben ausgewiesene "Norge-Profis"....da kommt noch was ;)

gruß degl
möge der Fisch mit euch sein

christoph89
Barsch
Barsch
Beiträge: 119
Registriert: 06.09.2017 - 11:08
Wohnort: Saarburg

Re: Angel plus Rolle Norwegen. Brauche Hilfe!!!

Beitragvon christoph89 » 05.02.2019 - 22:28

degl hat geschrieben:Nö.......ausser das dann am Wasser es sich herausstellt, das sie zu schwer oder noch zu leicht ist......aber um mit Naturköder auf 100m zu fischen, sollte sie gehen.........wie gesagt, völlig verkehrt erscheint sie jedenfalls nicht.......aber hier schreiben ausgewiesene "Norge-Profis"....da kommt noch was ;)

gruß degl


Okay super danke. Dann warte ich mal auf die Antworten der ausgewiesenen Norwegen Profis. :)

Da noch eine andere. Auch zu dieser gerne Meinungen.
https://mobile.angelplatz.de/wft-n-c-he ... 0m--ay0183
Zander :dance:

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5164
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Re: Angel plus Rolle Norwegen. Brauche Hilfe!!!

Beitragvon Derrik Figge » 05.02.2019 - 23:19

Die schwere WFT mit der Multi sind top, allerdings kurbelst Du Dir damit nen Wolf in großen Tiefen. Daher bevorzuge ich große Stationärrollen. Bei Leng und Rotbarsch bist Du ja in der Regel erst ab 140 m abwärts unterwegs.

Für das leichtere Fischen reicht die von Dir erwähnte Rutenklasse auch aus. So hat man deutlich mehr Spaß. Allerdings kommt man damit auch schnell an die Grenzen. Deshalb würde ich da auch lieber etwas schwerer rangehen.
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.
Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke

christoph89
Barsch
Barsch
Beiträge: 119
Registriert: 06.09.2017 - 11:08
Wohnort: Saarburg

Re: Angel plus Rolle Norwegen. Brauche Hilfe!!!

Beitragvon christoph89 » 06.02.2019 - 7:48

Derrik Figge hat geschrieben:Die schwere WFT mit der Multi sind top, allerdings kurbelst Du Dir damit nen Wolf in großen Tiefen. Daher bevorzuge ich große Stationärrollen. Bei Leng und Rotbarsch bist Du ja in der Regel erst ab 140 m abwärts unterwegs.

Für das leichtere Fischen reicht die von Dir erwähnte Rutenklasse auch aus. So hat man deutlich mehr Spaß. Allerdings kommt man damit auch schnell an die Grenzen. Deshalb würde ich da auch lieber etwas schwerer rangehen.


Okay danke für die Antwort. :) die Rolle werde ich dann bestellen. Jetzt muss ich mich nur noch zwischen den zwei ruten entscheiden???

https://mobile.angelplatz.de/wft-n-c-he ... 0m--ay0183

Oder:

https://mobile.angelplatz.de/wft-n-c-bi ... 0m--ay0186

Wenn ich da drauf noch eine Antwort bekomme bin ich zufrieden. :)
Danke schon mal :)
Zander :dance:

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5164
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Re: Angel plus Rolle Norwegen. Brauche Hilfe!!!

Beitragvon Derrik Figge » 06.02.2019 - 8:22

Bei den Tiefen bis 180 m, von denen Du sprichst, wirst Du schon bei wenige Wind & Drift viel Gewicht benötigen, um halbwegs gerade runter zu kommen. Ich fische in den Fällen 600-700 g Pilker. Das schließt in meinen Augen die leichte Rute aus. Meine Ruten für die Angelei sind früher die WFT Catfish Boat gewesen, die hat sogar 1.000 Gramm WG.
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.

Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5164
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Re: Angel plus Rolle Norwegen. Brauche Hilfe!!!

Beitragvon Derrik Figge » 06.02.2019 - 8:26

Ich habe übrigens bewusst „Ruten“ geschrieben, da ich erstens immer Ersatz mitnehme und zweitens bei ganz ruhiger See auch eine tote Rute mit einem ganz großen Köhler als Köderfisch runterhänge. Darauf stehen gerade die Lenge (klingt seltsam, ist aber tatsächlich der korrekte Plural :lol:).
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.

Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke

christoph89
Barsch
Barsch
Beiträge: 119
Registriert: 06.09.2017 - 11:08
Wohnort: Saarburg

Re: Angel plus Rolle Norwegen. Brauche Hilfe!!!

Beitragvon christoph89 » 06.02.2019 - 12:26

Ok danke Derrig du hast mir sehr weiter geholfen. :) dann bestelle ich die schwere Rute.
Zander :dance:

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5164
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Re: Angel plus Rolle Norwegen. Brauche Hilfe!!!

Beitragvon Derrik Figge » 06.02.2019 - 16:20

Immer gerne und wenn Du wieder da bist, sind wir natürlich heiß auf einen kleinen Bericht mit Bildern ;-)
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.

Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke

Dreamworker
Zander
Zander
Beiträge: 1362
Registriert: 14.06.2016 - 21:57

Re: Angel plus Rolle Norwegen. Brauche Hilfe!!!

Beitragvon Dreamworker » 06.02.2019 - 17:40

Ja, die WFT-Rute ist ne gute Wahl! Ich selbst fische die Never Crack Plus, überwiegend auf Großaal, auch auf Karpfen. Selbst für einen mittleren Wels bietet sie noch gute Kraftreserven.

Als Rolle würde ich dir für Norwegen unbedingt eine Salzwassertaugliche empfehlen, in einer Größe, das du pro Kurbelumdrehung mindestens einen Meter Schnur auf die Spule legen kannst!

Als Schnur empfehle ich dir eine geflochtene, auch von WFT in der Farbe gelb, so um 0,30 bis 0,35 reicht.
Bis August ist ja noch ein bißchen hin...
Übrigens: Für Meeresvorfächer, Kunstköder usw. schau dir mal den Katalog von "Fishing Adventure GmbH an, die haben sich voll auf Meeresangeln eingeschossen. Telefon: 02871/228808

Viele Grüße und Petri,

Michael

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5164
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Re: Angel plus Rolle Norwegen. Brauche Hilfe!!!

Beitragvon Derrik Figge » 07.02.2019 - 8:28

Dreamworker hat geschrieben:Als Schnur empfehle ich dir eine geflochtene, auch von WFT in der Farbe gelb, so um 0,30 bis 0,35 reicht.

Viele Grüße und Petri,
Michael


Fischt Du tatsächlich so dickes Zeug? Ich bin mittlerweile auf 20er für Pollack runter und 25er für die großen Tiefen. Man hat weit weniger Widerstand und kommt so leichter runter. Von der linearen Belastung reicht die auch dicke, soviel Druck kann man mit keiner Rollenbremse erzeugen, dass die reißt.
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.

Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke

Dreamworker
Zander
Zander
Beiträge: 1362
Registriert: 14.06.2016 - 21:57

Re: Angel plus Rolle Norwegen. Brauche Hilfe!!!

Beitragvon Dreamworker » 07.02.2019 - 16:35

Naja, für Heilbutt schon... Aber sonst hast du recht, ne dünnere Schnur hat weniger Strömungswiderstand.
Außerdem passt so mehr Schnur auf die Rolle, wenn man in 180m Tiefe angelt, hat man noch mindestens 200m Reserve!

christoph89
Barsch
Barsch
Beiträge: 119
Registriert: 06.09.2017 - 11:08
Wohnort: Saarburg

Re: Angel plus Rolle Norwegen. Brauche Hilfe!!!

Beitragvon christoph89 » 07.02.2019 - 20:35

Vielen Dank für die Antworten. :)

Ich habe als Schnur an eine Berkley WHIPLASH 8 300M 0.16 GREEN mit 20,8 kg tragkraft gedacht und als vorfach Black Cat Mono Line 54 kg 120 lb 1,0 mm. Ist das soweit ok für die "schwere" rute mit multirolle? Oder ist das Vorfach zu krass?

Auf der Spinnrute habe ich normale 0.16 mm drauf und ein 9 kg vorfach also wie ich hier an der Saar auf Zander fische. Dürfte ja für das leichte angeln in Norwegen auch okay sein oder? :)
Zander :dance: