Aale richtig im Tischräucherofen räuchern

Moderatoren: Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5608
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Re: Aale richtig im Tischräucherofen räuchern

Beitragvon rhinefisher » 21.05.2018 - 10:57

Viel zu teuer!
Gerade habe ich keine Zeit, aber heute Abend oder morgen früh schau ich mal nach und gebe dann bescheid..
DEUS LO VULT !

Dreamworker
Zander
Zander
Beiträge: 1362
Registriert: 14.06.2016 - 21:57

Re: Aale richtig im Tischräucherofen räuchern

Beitragvon Dreamworker » 21.05.2018 - 12:53

Das wäre toll! Habe gestern zuletzt 2x 3Gehwegplatten übereinandergestapelt, dazwischen ein kleines Feuer gemacht und den Ofen darübergestellt, um meine letzten 3 Aale endlich fertigzubekommen!
Hat zwar gut geräuchert, Temperatur war aber viel zu heiß... Dementsprechend sahen die Aale
dann auch aus...
Darum will ich zukünftig besser Gasbrenner verwenden, zum einen regelbare Hitze, gleichmäßige Temperaturen und ein perfekteres Räucherergebnis.. Nicht zu reden von der Zeitersparnis und der Stabilität der Flammen gegen Wind!

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5608
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Re: Aale richtig im Tischräucherofen räuchern

Beitragvon rhinefisher » 21.05.2018 - 15:14

Hi!
Schau dir mal den "Enders Bribane 2 Flammenkocher" an - sehr solide und brauchbar; gut aussehen tut der auch und ist mit ca. 80€ noch bezahlbar. Der ist auch recht schwer, so knappe 5kg, und absolut standfest.. :gut:
Petri :hallo:
DEUS LO VULT !

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5608
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Re: Aale richtig im Tischräucherofen räuchern

Beitragvon rhinefisher » 21.05.2018 - 15:16

Dreamworker hat geschrieben:Das wäre toll! Habe gestern zuletzt 2x 3Gehwegplatten übereinandergestapelt, dazwischen ein kleines Feuer gemacht und den Ofen darübergestellt, um meine letzten 3 Aale endlich fertigzubekommen!
Hat zwar gut geräuchert, Temperatur war aber viel zu heiß... Dementsprechend sahen die Aale
dann auch aus...
Darum will ich zukünftig besser Gasbrenner verwenden, zum einen regelbare Hitze, gleichmäßige Temperaturen und ein perfekteres Räucherergebnis.. Nicht zu reden von der Zeitersparnis und der Stabilität der Flammen gegen Wind!


Klingt sehr abenteuerlich - mit einem ordentlichen Kocher (siehe oben..) kann man die Hitze natürlich ganz anders regulieren... :dance:
DEUS LO VULT !

Dreamworker
Zander
Zander
Beiträge: 1362
Registriert: 14.06.2016 - 21:57

Re: Aale richtig im Tischräucherofen räuchern

Beitragvon Dreamworker » 21.05.2018 - 21:54

Hallo rhinefisher,

danke für deine Empfehlung! {ß*# Dieser Kocher paßt auch von der Optik gut zum
Räucherofen!
Mit nem anständigen Gasdruckregler, einem passenden Schlauch und einer 3kg Gasbuddel komme ich so Insgesamt auf 153 €, das würde allein der Kocher aus dem Katalog kosten, ohne Zubehör!

Brauche zu dem Enders noch einen passenden Tisch, damit ich nicht am Boden herumkrabbeln muß...
Auf jeden Fall habe ich bei meinem nächsten Räuchern den Enders mit Zubehör. Das sieht zudem auch
sehr professionell aus, dann wird sich das Räucherergebnis zukünftig auch einstellen, so wie es sein sollte!

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5608
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Re: Aale richtig im Tischräucherofen räuchern

Beitragvon rhinefisher » 22.05.2018 - 8:12

Hi!
Es gibt 3kg Gasflaschen?? :shock:
Ich kenne bloß 5 und 11kg Flaschen.. .
Der Kocher ist schon sehr gut brauchbar und auch robust und langlebig - dank Edelstahlgehäuse auch leicht in einem guten optischen Zustand zu halten.
Viel Spaß damit!
Petri!
DEUS LO VULT !

Dreamworker
Zander
Zander
Beiträge: 1362
Registriert: 14.06.2016 - 21:57

Re: Aale richtig im Tischräucherofen räuchern

Beitragvon Dreamworker » 22.05.2018 - 10:38

rhinefisher hat geschrieben:Hi!
Es gibt 3kg Gasflaschen?? :shock:
Ich kenne bloß 5 und 11kg Flaschen.. .
Der Kocher ist schon sehr gut brauchbar und auch robust und langlebig - dank Edelstahlgehäuse auch leicht in einem guten optischen Zustand zu halten.
Viel Spaß damit!
Petri!


Ja, es gibt Gasbehälter von Campingaz außer in 3 auch in 2kg. Weiß aber nicht, ob die nachfüllbar sind.... wie
deine angegebenen Größen. Hänge mich mal gleich ans Telefon und finde es heraus...

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5608
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Re: Aale richtig im Tischräucherofen räuchern

Beitragvon rhinefisher » 22.05.2018 - 10:47

Hi!
Lass das mal mit dem Campinggaz - davon habe ich auch eine - das Gas ist furchtbar teuer.
Nicht ganz so teuer wie die CVs, aber 3 mal so teuer wie normales Gas.. .
Wenn Du glaubst unbedingt ne blaue Buddel haben zu müssen, dann gehe auf den Flohmarkt.
Da bekommt man die zum Bruchteil des Ladenpreises.. .
Oder Du gehst ganz einfach in den nächsten Baumarkt und holst dir für kleines Geld ne 5kg Eigentumsflasche - das ist gut und günstig. :dance:
Petri

PS: Die Blauen von Campingaz werden getauscht, was aber in D und F problemlos funktioniert - in anderen Ländern eher nicht.. .
DEUS LO VULT !

Dreamworker
Zander
Zander
Beiträge: 1362
Registriert: 14.06.2016 - 21:57

Re: Aale richtig im Tischräucherofen räuchern

Beitragvon Dreamworker » 22.05.2018 - 11:06

Ja, das kann sein, mir fehlen da im Moment die Vergleichsmöglichkeiten.
Habe ebengrade bei Fritz Berger angerufen, die 2kg Buddel kostet EINMALIG 77€ und die 3kg Version 86€.
Und ja, wenn sie leer sind, tauscht man sie einfach um und bezahlt nur das Gas sowie Die in meinem Fall eigenen Fahrtkosten zur FB-Filale in Iphofen oder Ansbach.

Bei meinen höchstens 4 Räuchergängen im Jahr reicht eine 3kg Flasche ewig...
Es bringt überhaupt nichts, mit Kanonen auf Spatzen zu schießen, indem ich mir
Im Baumarkt eine 5kg Buddel hole, die evtl. billiger ist, aber für meine Anwendungszwecke
viiiiel zu groß....

Benutzeravatar
AAL69
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 25
Registriert: 17.07.2018 - 13:00

Re: Aale richtig im Tischräucherofen räuchern

Beitragvon AAL69 » 18.07.2018 - 18:37

Hallo ich selber habe auch immer geräuchert aber nur mit buchenholz ,gas ist kein räuuchern finde ich, das schmeckt man immer raus,habe meine fische immer in viell salzwasser mit zerdrückten wacholdern beeren auf getaut,danach mit salz entschleimt und zum trocknem auf ne leine auf gehangen,sägemehl habe iich mir immer in unser schreinerrei abgeholt, grossen sack für ne kiste bier für die jungs :D billiger gehts nicht das sägemehl habe ich mit holundersaft vermischt damit es schön feucht ist und richtigt raucht dazu wacholder beeren mit ins feuer auf die glut schmeissen sowie friesche holunder zweige ,beeren so habe ich das immer gemacht ......und der aal auf dein foto sieht wirklich nicht lecker aus hat einfach zuviell hitze ab bekommen gruss markus

Walter
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 25
Registriert: 22.05.2016 - 10:45

Re: Aale richtig im Tischräucherofen räuchern

Beitragvon Walter » 22.07.2018 - 11:46

Moin allerseits aus Oberhausen!
Der Aal sieht aus als wenn der Ofen zu heiß gewesen ist. Und die geplatzte Haut spricht auch dafür.
Vor ca. 15 Jahren hab ich mir einen Tischräucherofen als Aktionsware bei Lidl geholt. Gute Räucherergebnisse.

Dreamworker
Zander
Zander
Beiträge: 1362
Registriert: 14.06.2016 - 21:57

Re: Aale richtig im Tischräucherofen räuchern

Beitragvon Dreamworker » 11.08.2018 - 15:17

rhinefisher hat geschrieben:Hi!
Schau dir mal den "Enders Bribane 2 Flammenkocher" an - sehr solide und brauchbar; gut aussehen tut der auch und ist mit ca. 80€ noch bezahlbar. Der ist auch recht schwer, so knappe 5kg, und absolut standfest.. :gut:
Petri :hallo:


Heute habe ich zum ersten mal mit dem "Enders Brisbane Z2" auf der ebenfalls neuen Camping-Küchenbox "Pablo" von Fritz Berger und natürlich mit dem Behr-Tischräucherofen 10 Aale geräuchert.

Habe um 6.00 angefangen und war um 8.30 fertig! Konnte die Temperatur gleichmäßig bei ca. 70Grad halten.
Habe mal 4kleinere Aale auf einmal und je 2 große in je 20min fertig geräuchert.... Den Ofen habe ich bis aufs Räuchermehlfeld komplett mit Alufolie ausgelegt und noch eine Grillschale zum Fettauffangen reingestellt.

Hatte dadurch heute viel weniger zum Putzen! Bis 14.00 stand ich in der Küche, dann waren die Aale verarbeitet, alles sauber und das Material im Keller und der Abfall in der Tonne. Leider habe ich kein Bild gemacht, selten war ich beim Räuchern so entspannt, wie heute! Konnte sogar im Campingstuhl sitzen und stressfrei aufs gute Ergebnis warten.... Allerdings gingen die Flossensäume nicht gut am Stück raus, war mit der Grätenpinzette eine ziemliche Puhlerei.....