Angelschnur im Geäst eines Baumes – was tun?

Moderatoren: Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Benutzeravatar
PunktierterFinger
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 16
Registriert: 18.03.2018 - 11:49
Wohnort: Hamburg

Angelschnur im Geäst eines Baumes – was tun?

Beitragvon PunktierterFinger » 18.03.2018 - 12:29

Hi!

Hier direkt nach meiner Anmeldung und Vorstellung eine erste doofe Anfängerfrage. Ich habe übrigens vorher geschaut, in welchen Thread die Frage am besten passen könnte, bin aber nicht fündig geworden, was allgemeine Umwelt- und Tierschutzfragen betrifft. Ich hoffe also, dass das hier nicht der Falsche Ort dafür ist.

Es geht darum, dass ich ein wenig Pech beim Auswerfen hatte: Der Wurf war schlecht, plötzlicher Wind trat auf und schon hatte sich meine Angelschnur im Geäst eines recht hohen Baumes verheddert, das weit über einen Bach ragte. Geschlagene 15 Minuten zurrte und zerrte ich an der Schnur, bis sie schließlich riss. Auch mein Blinker baumelte im Geäst. Hätte ich ich die Schnur irgendwie erreichen können, hätte ich sie selbstverständlich aus dem Geäst entfernt und mitgenommen – aber keine Chance. So hängt sie also immer noch da und ich habe ein ziemlich schlechtes Gewissen, weil die völlig verhedderten Schnüre und der Blinker für Vögel sicher eine Gefahr darstellen. Jetzt überlege ich gerade, ob man so etwas vielleicht melden kann/sollte. Beim örtlichen Tierschutz vielleicht? Aber was könnten die schon machen? Und die regionale Feuerwehr hatte hier zuletzt (verständlicherweise) keine Kapazitäten, als ich einen verletzten Haubentaucher gemeldet habe. Vielleicht bin ich auch nur ein wenig hypersensibel, was das angeht. Möglich, dass der nächste kräftige Wind das Problem löst. Was sagen die erfahrenen Angler?

Benutzeravatar
Argail
Zander
Zander
Beiträge: 578
Registriert: 05.05.2017 - 10:58
Wohnort: Bad Bevensen

Re: Angelschnur im Geäst eines Baumes – was tun?

Beitragvon Argail » 18.03.2018 - 13:13

Moin,
den Besitzer des Baumes (bzw.des Flurstücks auf dem der Baum steht) ausfindig machen und ihm davon berichten. Bei uns (arbeite im ÖD) ist es so,dass wir Schäden und Risiken, wozu die Angelschnur sicherlich gehört, an Bäumen auf unseren Flurstücken beseitigen müssen. Kosten dafür können dem Verursacher in Rechnung gestellt werden.Meist wir daber kein Verursacher ermittelt.

Gruß,

Micha
Scheißwetter ist Beißwetter!!! :D

Benutzeravatar
PunktierterFinger
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 16
Registriert: 18.03.2018 - 11:49
Wohnort: Hamburg

Re: Angelschnur im Geäst eines Baumes – was tun?

Beitragvon PunktierterFinger » 18.03.2018 - 13:50

Danke für die Antwort. Es war ein öffentliches Gewässer in Hamburg. Daher gebe ich das wohl mal an die Stadt weiter.

Darius
Brassen
Brassen
Beiträge: 76
Registriert: 05.03.2018 - 13:39
Wohnort: Bad Kreuznach an der Nahe

Re: Angelschnur im Geäst eines Baumes – was tun?

Beitragvon Darius » 18.03.2018 - 20:38

Hängt der Blinker denn so hoch das du auch nicht mit einem Besenstiel ran kommst?
Falls doch würde ich mehrere Lagen Klebeband um das obere Stück wickeln ( locker damit kanten abstehen) und damit versuche den Blinker am Drilling ein zu haken.
So oder so in der Art jedenfalls.

Benutzeravatar
PunktierterFinger
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 16
Registriert: 18.03.2018 - 11:49
Wohnort: Hamburg

Re: Angelschnur im Geäst eines Baumes – was tun?

Beitragvon PunktierterFinger » 18.03.2018 - 20:55

Leider absolut außer Besenstiel-Reichweite. Es ist zum einen die Höhe und zum anderen der Umstand, dass sich das Geäst wirklich sehr weit über dem Wasser befindet.

Darius
Brassen
Brassen
Beiträge: 76
Registriert: 05.03.2018 - 13:39
Wohnort: Bad Kreuznach an der Nahe

Re: Angelschnur im Geäst eines Baumes – was tun?

Beitragvon Darius » 19.03.2018 - 12:00

Achso ok.
Und ne lange Stipprute an die du vorn ne Schlaufe bindest? Im decathlon gibt es die 6 oder 8m lange für um die 10€.
So hätte man auch direkt ne Stipprute zum KöFi angeln ;)
Ansonsten wirklich wie die anderen sagen dem Pächter Bescheid geben zur Not auch anonym falls du Strafe fürchtest bzw. Schadensersatz.

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3290
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Re: Angelschnur im Geäst eines Baumes – was tun?

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 19.03.2018 - 17:09

PunktierterFinger hat geschrieben:Vielleicht bin ich auch nur ein wenig hypersensibel, was das angeht

ja da ist was dran mach dich doch nicht verrückt wegen einem blinker. oder wegen einem haubentaucher die feuerwehr rufen. der tod gehört zum leben gerade in der natur. was den haubentaucher angeht hätten einige sicher anders reagiert. :lol:
wenn du es niciht für dich verantworten kannst ein wenig schnur im baum hängen zu haben frage ich mich wie du es zustande bringst einen fisch zu töten.
Angeln :D

Benutzeravatar
PunktierterFinger
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 16
Registriert: 18.03.2018 - 11:49
Wohnort: Hamburg

Re: Angelschnur im Geäst eines Baumes – was tun?

Beitragvon PunktierterFinger » 19.03.2018 - 17:49

Ha ha, ganz so schlimm ist es ja auch nicht. Das mit dem Haubentaucher hätte ich besser ausformulieren sollen. In Hamburg (anderenorts sicherlich auch) schickt der Tierschutz jemanden los, wenn man ein verletztes Tier findet. Die hatten gerade keine Zeit und haben mich angewiesen, mal bei der örtlichen Feuerwache anzuklingeln (natürlich nicht über den Notruf), ob da gerade Kapazitäten frei sind, um den Vogel einzusammeln. Einen Fisch schnell zu betäuben und zu töten macht mir nichts aus. Die Schnur liegt nur jetzt total verheddert genau dort, wo die Vögel im Geäst landen. Und mir behagt einfach der Gedanke nicht, dass da meinetwegen irgendwelche qualvoll strangulierten Wildvögel im Baum hängen. Das muss ja nun wirklich nicht sein, wenn es sich irgendwie verhindern lässt. Zumal es ja auch einen geschützten Vogel treffen kann. Liest man ja leider immer wieder, dass die Feuerwehr Kormorane, Habichte und andere Vögel aus Bäumen retten muss, weil da Angelschnur hängt.

Benutzeravatar
Argail
Zander
Zander
Beiträge: 578
Registriert: 05.05.2017 - 10:58
Wohnort: Bad Bevensen

Re: Angelschnur im Geäst eines Baumes – was tun?

Beitragvon Argail » 19.03.2018 - 18:27

#Allround#Nachhaltig hat geschrieben:wenn du es niciht für dich verantworten kannst ein wenig schnur im baum hängen zu haben frage ich mich wie du es zustande bringst einen fisch zu töten.


Oh Hashtag,

das ist jetzt aber nicht wirklich dein Ernst,oder? :evil:

Da ich schon des Öfteren sehen "durfte",was zurückgelassener Müll und Angelschnur anrichten kann,kann ich dir nur eins sagen: JEDER verantwortungsbewusste Angler sammelt, wann immer es noch möglich ist, gerade Angelschnur ein!! Vielleicht musst du erstmal den Todeskampf eines strangulierten Vogels miterleben oder die abgestorbenen,weil abgeschnürten Extremitäten bei Vögeln und anderen Tieren sehen,bevor du das begreifst. Man ,man, man........
Scheißwetter ist Beißwetter!!! :D

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5608
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Re: Angelschnur im Geäst eines Baumes – was tun?

Beitragvon rhinefisher » 19.03.2018 - 18:43

Jakob!
Dem Post von Argail ist eigentlich nix hinzuzufügen...... :roll: :roll:
DEUS LO VULT !

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3290
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Re: Angelschnur im Geäst eines Baumes – was tun?

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 19.03.2018 - 20:03

ich hab nie behauptet das man müll nicht mithmen soll. nur in diesem fall wäre es das echt nicht wert. ich nehme auch des öfteren den müll von anderen mit, bzw schmeise ihm in einen der zwei mülleimer am see.
ich mein das hast du jetzt fehlinterpretiert.
Angeln :D

Benutzeravatar
PunktierterFinger
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 16
Registriert: 18.03.2018 - 11:49
Wohnort: Hamburg

Re: Angelschnur im Geäst eines Baumes – was tun?

Beitragvon PunktierterFinger » 19.03.2018 - 21:08

Um das Thema kurz abzuschließen: Das örtliche Bezirksamt weiß Bescheid und ich hoffe jetzt einfach mal, dass keine Vögel zu Schaden kommen.

Darius
Brassen
Brassen
Beiträge: 76
Registriert: 05.03.2018 - 13:39
Wohnort: Bad Kreuznach an der Nahe

Re: Angelschnur im Geäst eines Baumes – was tun?

Beitragvon Darius » 19.03.2018 - 21:47

Es wird einem schon im Angelschringrundkurs beigebracht, dass man abgerissene Schnur in einem Mülleimer zu entsorgen hat um dem Tod oder der Verletzung wilder Tiere vorzubeugen.
Das heißt auch wenn die Schnur im Baum hängt ist möglichst alles daran zu setzen diese zu entfernen und falls das einem selbst nicht möglich ist den Pächter der Gewässerstrecke benachrichtigen.
Alles andere ist grob fahrlässig gegenüber der Natur.
Und mal ganz eextremes Szenario wenn das dann wieder gewisse Tierrechtler zu Gesicht bekommen gibt's wieder neuen Zunder und das kann man wirklich vermeiden.
Deshalb Schnurreste sowie Haken die herum liegen/hängen auch wenn sie einem selbst nicht gehören Bitte immer entfernen und nicht auf die leichte Schulter nehmen.
Naturschutz sind eben auch die kleinen Sachen und gerade Angler sollten ihre Gewässer sauber halten schließlich will man noch lange Freude daran haben.
Gruß

Dreamworker
Zander
Zander
Beiträge: 1362
Registriert: 14.06.2016 - 21:57

Re: Angelschnur im Geäst eines Baumes – was tun?

Beitragvon Dreamworker » 20.03.2018 - 15:52

Hallo, zusammen,

ich habe Im Winter letzten Jahres mit einer Teleskopstange mit Astsaege bzw. Astschneider viele Montagen und Kunstkoeder aus Bäumen und Bueschen geholt, mit jeder Menge Schnur dran. So brauche ich kaum Kleinkram zu kaufen und die Voegel sind wieder sicher Im Baum.
Wenn ich selbst etwas in einen Busch oder so geworfen habe, Kletter ich da rein oder rauf, selbst wenn das bedeutet, das ich ins Wasser muss... Teleskopstangen gibt es in fast jeder Laenge und sind auch nicht soo teuer! Allerdings muss ich dazusagen, das ich in der Saison nur mit einem Tauch- oder Surfanzug ins Wasser gehe, vorausgesetzt, es sind keine Kollegen in der Nähe und jemand ist dabei, der mich sichert.

Darius
Brassen
Brassen
Beiträge: 76
Registriert: 05.03.2018 - 13:39
Wohnort: Bad Kreuznach an der Nahe

Re: Angelschnur im Geäst eines Baumes – was tun?

Beitragvon Darius » 20.03.2018 - 17:38

So ist es richtig Respekt :clap: :clap: