Köfi fängiger aufziehen!

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Dreamworker
Hecht
Hecht
Beiträge: 1563
Registriert: 14.06.2016 - 21:57

Köfi fängiger aufziehen!

Beitragvon Dreamworker » 07.06.2017 - 11:27

In strömenden Gewässern und Kanälen rutscht ein kleiner Köfi meistens recht schnell unnatürlich krumm aussehend auf dem Hakenbogen zusammen, wenn er so aufgezogen wird, das der Haken im Maulwinkel liegt. Das liegt auch daran, das bei der Verwendung einer Ködernadel mit verschließbarer Öse für die Vorfachschlaufe mit dem Knoten dieser ein ziemlich großer Einstichkanal durch den Fisch entsteht.

Um dem Köfi zu einem längeren gestreckten und natürlichem Aussehen zu verhelfen, habe ich folgende zwei Tricks für euch: Ich habe mir jetzt eine Ködernadel mit einem geschlossenem Öhr wie bei einer Nähnadel gekauft. Da führe ich die Schnur durch und mache an ihrem Ende einen kleinen Knoten, das sie nicht aus der Öse rutscht. Der 2er Einzel- oder Ryderhaken liegt im Maulwinkel. Wenn die Schnur an der Schwanzflosse wieder herauskommt, schneide ich den Knoten ab und ziehe einen langschenklingen Öhrhaken auf die Schnur bis zur Schwanzflosse.

Dann wird diese noch einmal durchs Hakenöhr gefädelt und der Haken im Bereich der Schwanzwurzel ein- bzw. durchstochen. Nun noch am Schnurende eine Schlaufe machen und fertig! Ich friere die Köfis dann so als Zweierpack in Alufolie ein. So wird er euch nicht mehr auf den Hakenbogen zusammenrutschen, immer schön gestreckt bleiben und Fehlbisse werden abnehmen!

Wünsche viel Erfolg und Petri beim ausprobieren!

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3389
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Re: Köfi fängiger aufziehen!

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 07.06.2017 - 12:50

Ich mach den haken zum aktiven fischen einfach durch unter und oberlippe und zum ansitzen durch unter und oberlippe in die schädelplatte und zum nacken wieder raus. probiers mal aus der steht immer perfekt ab.
Angeln :D

Dreamworker
Hecht
Hecht
Beiträge: 1563
Registriert: 14.06.2016 - 21:57

Re: Köfi fängiger aufziehen!

Beitragvon Dreamworker » 09.06.2017 - 9:12

Wie sieht das bei dir in der Praxis aus? Welche Haken- und Köderfischgröße angelt du?
Stell mal ein Bild von deiner Anköderart ein, anhand deiner Beschreibung kann ich mir deine Umsetzung nur schlecht vorstellen...

So sehen meine Köfis aus: Nehme überwiegend Gründlinge und kleine Weißfischchen, habe gestern gut gefangen, war gestern abend/Nacht über 3 Stunden mit dem Anköderart und Einfrieren beschäftigt.
Soll jetzt wieder für 5 Angeltage und -Nächte reichen, wünsche mir viele Barsche, Forellen und mal wieder einen Zander....
20170608_215554.jpg
20170608_215554.jpg (806.8 KiB) 2473 mal betrachtet
20170608_215724.jpg
20170608_215724.jpg (860.16 KiB) 2473 mal betrachtet

Benutzeravatar
mikesch
Hecht
Hecht
Beiträge: 2132
Registriert: 09.04.2003 - 12:31
Wohnort: Lkrs. Traunstein (Oberbayern)

Re: Köfi fängiger aufziehen!

Beitragvon mikesch » 09.06.2017 - 12:44

Hallo Namensvetter,

dir ist doch bewusst, dass du diese "Weißfische" nicht als Köderfisch verwenden darfst, oder?

Ist eine in unserem Bundesland ganzjährig geschützte Art! :evil: :(
fishing isn't a sport, it's a passion!
Gruß
Michael

Dreamworker
Hecht
Hecht
Beiträge: 1563
Registriert: 14.06.2016 - 21:57

Re: Köfi fängiger aufziehen!

Beitragvon Dreamworker » 09.06.2017 - 13:18

Ist mir nicht bewußt, führe kein Gesetzes- und Fischerkennungsbuch beim Angeln mit, erkläre mir erst mal genau, was das für eine Fischart ist, als hier nur den erhobenen Zeigefinger zu schwingen :no: !

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10772
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Köfi fängiger aufziehen!

Beitragvon Gerd » 09.06.2017 - 13:40

Dreamworker hat geschrieben:Ist mir nicht bewußt, führe kein Gesetzes- und Fischerkennungsbuch beim Angeln mit, erkläre mir erst mal genau, was das für eine Fischart ist, als hier nur den erhobenen Zeigefinger zu schwingen :no: !



Dann solltest Du vielleicht mal eine Fischereiprüfung ablegen, bevor Du wild im Wald alles abschlägst was Flossen hat. Nur Fische die Du idendifizieren kannst darfst Du abschlagen, den Rest hast Du schwimmen zu lassen.
Bei den Fischen handelt es sich zu 99% um Schneider, eine in nahezu ganz Deutschland ganzjährig geschonte Art. Auch in Deinem Bundesland Bayern ganzjährig geschont.
Hätte ich einen Weinberg, ich würde ihn 'Hang zum Alkohol' nennen

Benutzeravatar
mikesch
Hecht
Hecht
Beiträge: 2132
Registriert: 09.04.2003 - 12:31
Wohnort: Lkrs. Traunstein (Oberbayern)

Re: Köfi fängiger aufziehen!

Beitragvon mikesch » 09.06.2017 - 15:19

Hallo Michael,

auch ich führe weder Gesetz- noch Fischerkennungsbuch beim Angeln mit.
Trotzdem bin ich mir sicher, dass ich alle bei uns in den Gewässern vorkommenden Fischarten sicher bestimmen kann.
Wenn ein gefangener Fisch nicht 100%ig zu bestimmen ist darf Er wieder schwimmen.
Diese "Weißfische" sind 100%ig Schneider (Alburnoides bipunctatus)! In Bayern ganzjährig geschützt.

Du hast Glück nicht in unserem Verein zu sein, hätte den Einzug der Fischereierlaubnis zur Folge, wahrscheinlich sogar weitere Schritte.
Unser Gewässerwart weist mindestens jährlich darauf hin, dass diese Fischart bei uns vorkommt und wir uns glücklich schätzen können, dass diese Kleinfischart bei uns vorkommt, aber natürlich auch auf die Konsequenzen, sollte ein Mitglied dabei erwischt werden, diese zu missbrauchen.

Vielleicht solltest du dir ein gutes Bestimmungsbuch zulegen um es in einer "ruhigen Stunde" intensiv zu studieren oder auf der Seite des Landesfischereiverbandes Bayern nachlesen.
fishing isn't a sport, it's a passion!

Gruß

Michael

Dreamworker
Hecht
Hecht
Beiträge: 1563
Registriert: 14.06.2016 - 21:57

Re: Köfi fängiger aufziehen!

Beitragvon Dreamworker » 10.06.2017 - 10:15

Gerd aus Ferd hat geschrieben:
Dreamworker hat geschrieben:Ist mir nicht bewußt, führe kein Gesetzes- und Fischerkennungsbuch beim Angeln mit, erkläre mir erst mal genau, was das für eine Fischart ist, als hier nur den erhobenen Zeigefinger zu schwingen :no: !



Dann solltest Du vielleicht mal eine Fischereiprüfung ablegen, bevor Du wild im Wald alles abschlägst was Flossen hat. Nur Fische die Du idendifizieren kannst darfst Du abschlagen, den Rest hast Du schwimmen zu lassen.
Bei den Fischen handelt es sich zu 99% um Schneider, eine in nahezu ganz Deutschland ganzjährig geschonte Art. Auch in Deinem Bundesland Bayern ganzjährig geschont.


Was soll jetzt dieser teilweise aggressive Beitrag?! Willst du mir unterstellen, ich hätte keine Fischereiprüfung gemacht?! Woher hätte ich dann meinen Fischereischein?

Ich "knüppele" nicht "alles im Wald ab, was Flossen hat", nur weil ich mal einen Fehler gemacht habe und eine Fischart mit einer anderen verwechselt...Fehler macht schließlich jeder mal, auch du Gerd!

Bloß das man jemanden deswegen nicht nur hinhängt und sich dann noch im Ton vergreift! Schließlich liegt meine Prüfung schon 35 Jahre zurück....und in meinen Fischbestimmungsbüchern steht nicht drin, welche Art in welchem Land ganzjährig geschont ist...Trotzdem weiß ich jetzt Bescheid.

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5785
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Re: Köfi fängiger aufziehen!

Beitragvon rhinefisher » 10.06.2017 - 15:06

Dreamworker hat geschrieben:
Gerd aus Ferd hat geschrieben:
Dreamworker hat geschrieben:Ist mir nicht bewußt, führe kein Gesetzes- und Fischerkennungsbuch beim Angeln mit, erkläre mir erst mal genau, was das für eine Fischart ist, als hier nur den erhobenen Zeigefinger zu schwingen :no: !



Dann solltest Du vielleicht mal eine Fischereiprüfung ablegen, bevor Du wild im Wald alles abschlägst was Flossen hat. Nur Fische die Du idendifizieren kannst darfst Du abschlagen, den Rest hast Du schwimmen zu lassen.
Bei den Fischen handelt es sich zu 99% um Schneider, eine in nahezu ganz Deutschland ganzjährig geschonte Art. Auch in Deinem Bundesland Bayern ganzjährig geschont.


Was soll jetzt dieser teilweise aggressive Beitrag?! Willst du mir unterstellen, ich hätte keine Fischereiprüfung gemacht?! Woher hätte ich dann meinen Fischereischein?

Ich "knüppele" nicht "alles im Wald ab, was Flossen hat", nur weil ich mal einen Fehler gemacht habe und eine Fischart mit einer anderen verwechselt...Fehler macht schließlich jeder mal, auch du Gerd!

Bloß das man jemanden deswegen nicht nur hinhängt und sich dann noch im Ton vergreift! Schließlich liegt meine Prüfung schon 35 Jahre zurück....und in meinen Fischbestimmungsbüchern steht nicht drin, welche Art in welchem Land ganzjährig geschont ist...Trotzdem weiß ich jetzt Bescheid.


Hi!
Nette Art sich zu entschuldigen... :roll: .
Der Mikesch hat dich schön freundlich auf deinen Fehler hingewiesen.
Der Gerd eher weniger.
Man könnte ganz anders mit dir umspringen, da dein "Fehler" nun wirklich nicht vorkommen DARF.
Ganz dumm gelaufen - und jetzt Schwamm drüber, bevor das noch Wellen schlägt..!
Petri
DEUS LO VULT !

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10772
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Köfi fängiger aufziehen!

Beitragvon Gerd » 10.06.2017 - 19:16

Hast eine PN, hier mach ich jetzt zu.
Hätte ich einen Weinberg, ich würde ihn 'Hang zum Alkohol' nennen