Fangberichte Forellen 2016


Moderatoren: Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Bachforellenangler
Hecht
Hecht
Beiträge: 1647
Registriert: 11.06.2012 - 10:22
Wohnort: Bad Salzuflen

Re: Fangberichte Forellen 2016

Beitragvon Bachforellenangler » 29.09.2016 - 21:44

Wir glauben sie biss zuerst auf meinen Köder als er an einem Ast fest hing, löste ihn als ich die Schnur locker hatte und attackierte dann Colins Twister der knapp neben meinem Hänger gelandet sein muss.
Oder sie hat Colins Köder genommen und dann mit seiner Schnur meinen Köder befreit der dann auf der Leine bis in ihr Maul gerutscht ist.
Wir sitzen alle in einem Boot: Die einen rudern, die anderen angeln

Colin mag Barsche
Hecht
Hecht
Beiträge: 1793
Registriert: 09.11.2012 - 17:56
Wohnort: Kalletal

Re: Fangberichte Forellen 2016

Beitragvon Colin mag Barsche » 29.09.2016 - 22:24

War wieder mega lustig mit dir, aber ich meine es war 2.
Denn Bachforellenangler hing mittem im Kolk hinter einem Stein oder so etwas fest, deshalb ging er außen um den Kolk um den Hänger zu lösen. Ich wurf hinten in den Kolk, da etwas raubte. Bekam auch sofort den Biss, aber die Forelle war nicht von Bachforellenanglers Schnur weg zu drillen. So löste sie den Hänger und er hing mit in der Forelle. Auf jeden Fall eine lustige Sache, vielleicht hat sie ja auch noch mal zugebissen ;)
No Fishing-No Life!!
Team Pfalzcarp
http://www.pfalzcarp.de
Team Mivardi Deutschland

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5164
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Re: Fangberichte Forellen 2016

Beitragvon Derrik Figge » 30.09.2016 - 8:33

Stories, die das Leben schrieb - das erlebt man sicher auch nicht nochmal :gut:
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.
Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3290
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Re: Fangberichte Forellen 2016

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 30.09.2016 - 14:53

Petri!
Wenn sie in der schnur hängen geblieben wäre, wäre sie dann nicht von ausen gehhaktt worden?
Angeln :D

Dreamworker
Zander
Zander
Beiträge: 1362
Registriert: 14.06.2016 - 21:57

Re: Fangberichte Forellen 2016

Beitragvon Dreamworker » 11.10.2016 - 10:08

Hallo Forellenfreunde,

heute habe ich mal wieder einen fetten Erfolg mit einer schönen, kapitalen Bachforelle mit 45cm und 870gr. gehabt, die ich an einem vielversprechenden Platz mit einem kleinen Köderfisch fing.
Wieder einmal hat der Fisch keinen Bißanzeiger ausgelöst, er hing dran, als ich den Köderfisch überprüfen wollte. Dieser war dann verschwunden, er fand sich weder im Fisch noch an der Schnur. Ich hatte ihn so aufgezogen, das der Haken im Maulwinkel des Köderfisches lag.

Ich habe mich so über den Fisch gefreut, weil er in meiner 36-jährigen Anglerlaufbahn erst die dritte Bachforelle und größte Bachforelle war, die ich je gefangen habe! Meine 1. fing ich auf Wobbler (Mini S von Shakespeare) in der Wispe am Einlauf in die Leine. Damals war ich mit einem Bekannten zum Angeln mitgegangen. Meine zweite fing ich im August diesen Jahres auch in der Zenn, allerdings in der Nacht, auf Grund und auf Tauwurm. Die war schon 36 cm lang...

Ich habe für euch noch ein paar Bilder, bezeichne Bild 1 "Ansitz am Morgen", Bild 2 "Die Fangstelle" (beachtet die Hindernisse bzw.Unterstände im Wasser) Bild 3 + 4 sprechen für sich...

Viele Grüße und Petri,

Michael
DSCN1928.JPG
DSCN1928.JPG (618.31 KiB) 2330 mal betrachtet
DSCN1930.JPG
DSCN1930.JPG (628.78 KiB) 2330 mal betrachtet
DSCN1929.JPG
DSCN1929.JPG (646.37 KiB) 2330 mal betrachtet
DSCN1939.JPG
DSCN1939.JPG (667.2 KiB) 2330 mal betrachtet


zuletzt bearbeitet von Gerd aus Ferd am 19.10.2016, 15:12 Uhr

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5164
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Re: Fangberichte Forellen 2016

Beitragvon Derrik Figge » 11.10.2016 - 10:37

Petri! :gut:
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.

Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke

Benutzeravatar
Valestris
Moderator
Moderator
Beiträge: 4895
Registriert: 26.04.2013 - 1:56
Wohnort: Graal-Müritz

Re: Fangberichte Forellen 2016

Beitragvon Valestris » 11.10.2016 - 10:58

Petri :clap:
Fish 4 Life!

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3290
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Re: Fangberichte Forellen 2016

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 11.10.2016 - 16:03

Petri!
Erst die dritte? WOW, ich seh die dinger echt überall. Komme aber auch aus dem süden.
Angeln :D

Dreamworker
Zander
Zander
Beiträge: 1362
Registriert: 14.06.2016 - 21:57

Re: Fangberichte Forellen 2016

Beitragvon Dreamworker » 12.10.2016 - 9:45

Danke für die Petris ! Wenn ich meinen persönlichen Bachforellen-Rekord geknackt habe, melde ich mich hier wieder, strebe jetzt einen 50cm Fisch oder größer an, ich bleibe bescheiden....

Viele Grüße und Petri,

Michael

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10617
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Fangberichte Forellen 2016

Beitragvon Gerd » 12.10.2016 - 10:18

Petri zur Trutte, schicker Fisch. Allerdings kommt sie mir ganz schön schlank vor.
Humor ist der Knopf der verhindert, daß einem der Kragen platzt

*Joachim Ringelnatz*

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3290
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Re: Fangberichte Forellen 2016

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 12.10.2016 - 12:29

Ich denke das liegt an der umgebung. Bachforellen sind Augenräuber. Guck dir mal den Bach an...
Angeln :D

Dreamworker
Zander
Zander
Beiträge: 1362
Registriert: 14.06.2016 - 21:57

Re: Fangberichte Forellen 2016

Beitragvon Dreamworker » 14.10.2016 - 17:33

Was mir aufgefallen ist, das diese Bachforelle kaum die roten, charakteristischen Punkte hatte, dachte auch an einen Saibling, aber das wäre euch bestimmt schon aufgefallen, oder?

Verfeinere jetzt meine Ausrüstung auf Barsch und Forelle, Ruten bis 30gr. Wg, dünnere Schnur und 20gr. Grundblei, versuch weiterhin Köfi und Wurm als Köder. Verwende im Moment Tiefgefrorene aufgezogene Köfis, der Haken liegt im Maulwinkel. Also steht dieser mit dem Kopf stromab.
Würdet ihr auch so Anködern?

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3290
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Re: Fangberichte Forellen 2016

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 14.10.2016 - 23:36

Bachforellen sind mein spezialgebiet, mein erster fisch war eine bachforelle und auch sonst bin ich in dem revier das ich befische unter den top 3.
Also ich hab mit alten oder gar gefrorenen köderfischen extrem schlechte Erfahrungen. An manchen tagen gehen die auch (ich gehe mit köderfischen eigentlich nur spinnfischen bzw auf sicht anwerfen und liegen lassen oder minimal bewegen), aber an vielen tagen spucken sie die einfach wieder aus. keine chanche den haken zu setzen. die farbe spielt meiner meinung nach auch eine rolle. bei groppen ist das extrem, nach der todesstarre verbleichen sie sehr. Bei elritzen bleibt die farbe relativ lange erhalten, die sollen aber durch ihre silbernen flanken locken und nicht durch ihre größe wie es bei den groppen der fall ist. Ich rate dir wirklich zu frischen köderfischen. Hältern ist am besten, wenn erlaubt.
Ich kann die auch noch einen vorschlag machen:
Ich weis nicht wie klar dein bach ist, aber am lech funktioniert das einwandfrei. haken (an die größe vom köfi angepasst) direkt auf die hauptschnur binden, je nach tiefe bzw strömung noch bleischrote 10-20cm davor setzen. Das zuppelst du dann am grund, knapp über grund und bis 50cm über dem grund entlang. Mach das mit der rutenspitze steil nach oben. Bei einem biss senkst du sofort die rutenspitze und machst den bügel auf. Wenn du dir sicher sein kannst das es eine gute ist kannst du warten solange du willst. Sie behalten ihn in der regel wenn sie ihn geschluckt haben. Nach spätestens 2 minuten solltest du aber auch bei einem großen köderfisch anschlagen. Ansonsten lässt du dir je nach köderfisch so ca 5 bis 20 sekunden zeit. Funktioniert mit und gegen die strömung.
Den köderfisch von unten nach oben durch beide lippen anködern.
Petri!
Angeln :D

Dreamworker
Zander
Zander
Beiträge: 1362
Registriert: 14.06.2016 - 21:57

Re: Fangberichte Forellen 2016

Beitragvon Dreamworker » 15.10.2016 - 22:28

Danke für deinen umfassenden Beitrag! Ja, auch heute habe ich mit den letzten 3 Tiefgefrorenen Köderfischchen geangelt. Zielfische waren wieder Forelle und Barsch.
Ich war wieder an meiner alten Erfolgsstelle, wo ich bisher immer gute Barsche gefangen habe und wo ich zuletzt beim Drop-Shotten einen Aal gekriegt habe. Da mündet auch ein Bach ein, in dem auch große Forellen leben.

Nun, ich warf den Köfi aus und ließ ihn erstmal liegen. Als ich ihn eingeholt habe, um ihn an eine andere Stelle zu werfen, sah ich, wie eine Forelle ihn verfolgte und zu- aber nicht richtig anbiß. Ich warf nochmal aus, wartete etwas, und diesmal schnappte sie sich den Köfi und ich konnte wieder eine schöne Bachforelle mit 36 cm landen.
Später, an einer anderen Stelle, biß noch ein 24er Barsch auf meinen letzten Köfi.....Wurm geht in meinem Bach/Fluß gar nicht mehr, zumindest nicht auf meine Zielfische.

Du hast recht, die Forelle ist ein Augen-Jäger, sie braucht/liebt Bewegung im Wasser von ihrer Beute. Das ist ja auch so eine Art Schlüsselreiz, der sie zum Anbiß reizt!

Dreamworker
Zander
Zander
Beiträge: 1362
Registriert: 14.06.2016 - 21:57

Re: Fangberichte Forellen 2016

Beitragvon Dreamworker » 15.10.2016 - 22:45

Hier noch einige Bilder von meiner heutigen Bachforellenbeute, zwar nicht so groß wie meine letzte, aber trotzdem ein schöner Fisch....! Was mir auffiel, war, das diese Forelle einen roten (entzündeten?) After hatte, auf was deutet soetwas hin, auf eine Krankheit oder eine harmlose Gesundheitsstörung?

Habt ihr auch schon Forellen mit einem geröteten A..... gefangen?

Hier nun die Bilder, viel Spaß beim Ansehen!
20161015_112124.jpg
20161015_112124.jpg (1.53 MiB) 2228 mal betrachtet
20161015_112959.jpg
20161015_112959.jpg (811.55 KiB) 2228 mal betrachtet
20161015_111809.jpg
20161015_111809.jpg (1.06 MiB) 2228 mal betrachtet