Posenfischen in der Strömung

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Benutzeravatar
MaxS
Barsch
Barsch
Beiträge: 124
Registriert: 28.06.2007 - 12:55

Posenfischen in der Strömung

Beitragvon MaxS » 02.08.2009 - 13:49

Hallo Leute,

ich habe da mal eine Frage...

und zwar habe ich noch eine Matchrute, die ich schon lang nicht mehr gebraucht hab. Jetzt hab ich sie mal wieder aus der Versenkung geholt und wollte damit mal an die Ems zum fischen gehen.

Bis jetzt hab ich allerdings immer nur in stehenden Gewässern damit gefischt.

Wie biete ich den Köder in Strömung am besten mit der Matchrute an ?

Soll ich die Montage einfach Flussaufwärts einwerfen und sie dann immer wieder abdriften lassen, oder gibt es auch die Möglichkeit die Montage fest an einem Platz zu legen.

Und wie sieht es dann mit dem anfüttern aus ?

Gruß, Max
Fussball ist wie Schach, nur ohne Würfel !

Lukas Podolski

Benutzeravatar
meindl
Zander
Zander
Beiträge: 331
Registriert: 09.08.2008 - 13:55
Wohnort: Siegertsbrunn

Beitragvon meindl » 02.08.2009 - 14:12

Hi,

du kannst auch bei Strömung durchaus anfüttern.

Allerdings würde ich das ein paar Meter Stromaufwärts machen damit das Futter nicht sofort an den Fischen vorbeitreibt bis die das registrieren.

An Pose würde ich eine nicht zu leichte nehmen und mit dem Strom systematisch den Flusslauf absuchen. Du kannst aber auch die Pose gegen den Strom führen. Mache am besten ein Schrotblei an das Vorfach damit der Köder nicht so rumwirbelt.

Eine weitere Methode ( allerdings oft verpönt und nicht erlaubt ) wäre da Tiroler Hölzl.



Gruß
"Weniger ist oft mehr"

Kai S.
Hecht
Hecht
Beiträge: 3473
Registriert: 14.11.2008 - 2:00
Wohnort: Ostfriesland

Beitragvon Kai S. » 02.08.2009 - 18:25

meindl hat geschrieben:Eine weitere Methode ( allerdings oft verpönt und nicht erlaubt ) wäre da Tiroler Hölzl.


Was hat das mit einer Matchrute zu schaffen und warum sollte das verboten sein?

Wenn du mit der Matchrute treibend fischen willst solltest du dir aber auch spezielle Posen dafür holen. Also Sticks oder Avon Posen und nicht die normalen Waggler. Die kannst du nehmen wenn du die Montage festlegen willst, aber ob das geht, ist eine Frage der Strömung.

stratmann
Zander
Zander
Beiträge: 961
Registriert: 13.06.2004 - 11:34
Wohnort: Herford

Beitragvon stratmann » 03.08.2009 - 18:17

Abhängig von der Strömungsgeschwindigkeit, kann man auch mit feststehenden, ja sogar laufenden Wagglern fischen.
Ich bevozuge dabei die Drennan Crystals oder den Zoomer oder Missile-Waggler.
Wenn man die Drift bereits leicht stromab beginnt, kann man die Drift immer noch sehr sauber abfischen. Auf keinen Fall gegen die Strömung werfen! Dann kann man Nichts mehr kontrollieren.
Einfacher ist natürlich das Fischen mit Stickposen aber die Gewichte sind dabei stark eingeschränkt. Habe jedenfalls bislang noch keine Sticks über 3,6 g gefunden.
Zoomer bekommt man mittlerweile bis über 20 g.
Wen diese Methode wirklich interessiert, der sollte sich mal die DVD Angeln mit der Matchrute von Fangplatz und Claus Müller ansehen.
Olli
Take your child to the place where no one cries,
to the place where the eagle learns to fly!
Pinkcream 69

Benutzeravatar
Wobb-Fan
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 15
Registriert: 20.12.2008 - 18:50
Wohnort: Mülheim

Beitragvon Wobb-Fan » 19.09.2009 - 18:09

@MaxS
Um mit einer Matchrute optimal zu fischen,bedarf es,wie so oft,auch
hier einer ausgefeilten Technik!
Wenn Du wirklich lernen willst,wie man damit in der Strömung fischt,
solltest Du m.E.,die hier gebrachten,unzureichenden Beiträge nicht
beachten und dir richtige Lektüre zu diesem Thema besorgen!
Da gibt es vielleicht schon mal etwas im Sonderheft "Friedfische" vom
Jahr Verlag.

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 19.09.2009 - 18:23

Wobb-Fan hat geschrieben:@MaxS
Um mit einer Matchrute optimal zu fischen,bedarf es,wie so oft,auch
hier einer ausgefeilten Technik!
Wenn Du wirklich lernen willst,wie man damit in der Strömung fischt,
solltest Du m.E.,die hier gebrachten,unzureichenden Beiträge nicht
beachten und dir richtige Lektüre zu diesem Thema besorgen!
Da gibt es vielleicht schon mal etwas im Sonderheft "Friedfische" vom
Jahr Verlag.


Und warum faßt du dann dein offensichtlich umfangreiches Wissen nicht in ein paar knappen Sätzen zusammen?
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

Benutzeravatar
Wobb-Fan
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 15
Registriert: 20.12.2008 - 18:50
Wohnort: Mülheim

Beitragvon Wobb-Fan » 19.09.2009 - 18:39

Weil ich es nicht in ein paar Sätzen zusammenfassen kann!
Und wenn ich"Schreiben" könnte,dann wäre ich vielleicht Autor geworden.
Aber da Du ja ne ganze Menge vom "Englischen Angeln" verstehst,
wirst gerade Du wohl wissen,das es hier nicht mit ein paar Sätzen
getan ist !!! :D

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10782
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Beitragvon Gerd » 19.09.2009 - 20:37

Wobb-Fan hat geschrieben:
...solltest Du m.E.,die hier gebrachten,unzureichenden Beiträge nicht
beachten...


Na dann erlaube Dir doch bitte mal die Freiheit, den Beitrag von Oli - STRATMAN- zum Thema zu korrigieren. Falls es dort etwas zu korrigieren gibt, dann würde es mich dringend interessieren, was das ist.

Oftmals ist es besser, einfach die Finger etwas stillzuhalten, bevor man andere erfahrene Stipp/Matchangler kritisiert, ohne Verbesserungen anbringen zu können.

Wobb-Fan hat geschrieben:Weil ich es nicht in ein paar Sätzen zusammenfassen kann!
Und wenn ich"Schreiben" könnte,dann wäre ich vielleicht Autor geworden.
Aber da Du ja ne ganze Menge vom "Englischen Angeln" verstehst,
wirst gerade Du wohl wissen,das es hier nicht mit ein paar Sätzen
getan ist !!! :D


Ein Forum lebt eigentlich von einer konstruktiven Zusammen"arbeit" vieler einzelner User. So kann jeder seinen Beitrag leisten und darüber kann dann diskutiert werden - man kann verbessern oder sogar von seiner eigenen Meinung abweichen, sich eines Besseren belehren lassen.
Hätte ich einen Weinberg, ich würde ihn 'Hang zum Alkohol' nennen

Benutzeravatar
Wobb-Fan
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 15
Registriert: 20.12.2008 - 18:50
Wohnort: Mülheim

Beitragvon Wobb-Fan » 19.09.2009 - 21:30

Da muß ich bei Stratmann Abbitte leisten,was ich hiermit tue!
Allerdings bleibe ich ansonsten bei dem,was ich oben geschrieben habe.

Benutzeravatar
Jørn
Zander
Zander
Beiträge: 319
Registriert: 27.05.2008 - 14:30
Wohnort: Köln

Beitragvon Jørn » 19.09.2009 - 21:34

Was ist los Jürgen, nix mehr los bei FA.com?!? :lol:
Wer im Schlachthaus sitzt, sollte nicht mit Schweinen werfen...

Benutzeravatar
zandrog
Zander
Zander
Beiträge: 230
Registriert: 04.05.2008 - 14:57
Wohnort: rüthi (rheintal)
Kontaktdaten:

Beitragvon zandrog » 20.09.2009 - 9:38

Also ich würd dich mal bei nem Händeler wie Stucki Thun umschauen .
Da gibt`s zb. Laufrollen und spezielle Flusszäpfen usw.
wer rechtschreibfehler findet kann sie behalten :-)
[font=Microsoft Sans Serif]GS[/font] for live

Silvan
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 27
Registriert: 16.11.2009 - 21:18

Beitragvon Silvan » 16.11.2009 - 22:11

Breite Pose anfütern ein bischen oberhalb der Stelle!!!!!!!!!!!!

Benutzeravatar
Taxler
Hecht
Hecht
Beiträge: 16773
Registriert: 19.04.2003 - 22:28
Wohnort: München

Beitragvon Taxler » 16.11.2009 - 22:28

Silvan hat geschrieben:Breite Pose anfütern ein bischen oberhalb der Stelle!!!!!!!!!!!!

Eine breite Pose anfüttern ...?
Welcher Fisch frisst denn Posen?

Oder hast Du vergessen für was Satzzeichen erfunden wurden?
Sie verändern oftmals den Sinn eines Satzes gewaltig ;)
Also, wenn ich Du wäre ..... dann wäre ich, ehrlich gesagt, doch lieber ich