Saiblings Hegene

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Helmut1

Beitragvon Helmut1 » 28.11.2006 - 18:11

@ Johannes
Beim Schleppfischen schalten viele Angler Spinnerblätter einen Einfachhaken vor, der ein paar Zentimeter dahinter montiert ist und mit Maden oder dergleichen beködert ist.

Benutzeravatar
johannes
Zander
Zander
Beiträge: 1342
Registriert: 02.05.2006 - 19:35
Wohnort: Freiburg

Beitragvon johannes » 28.11.2006 - 19:53

wie schnell wird da dann geschleppt?
Da ja je nach geschwindigkeit die Montage höher kommt und sie ja eher tief angeboten werdne sollte oder? Und wie viele Einzelhaken würdest du empfehlen? Nur einer oder mehrere wie bei der Hegene?

Gruß Jo

PS: Joa so ein Forumstreffen wär echt ne Überlegung wert.
Vl aber erst nach Mai ;) Denn da habe ich die Lizenz zum alleine überall hinzukommen (Führerschein)
Je länger die Arme eines Anglers,

desto größer sind die von ihm gefangenen Fische!

Codex

Beitragvon Codex » 29.11.2006 - 11:07

In Nordamerika wird mit vielen Teasern geschleppt. Für alle die, dennen das kein Begiff ist: Teaser sind hakenlose Vorrichtungen die die Fische locken sollen.

Das ganze sicht dann so aus:
Bild
Tight Lines,
Steph

Benutzeravatar
Yog
Zander
Zander
Beiträge: 1333
Registriert: 25.01.2005 - 12:51
Wohnort: Detmold

Beitragvon Yog » 29.11.2006 - 11:51

O.k. Teaser, verstehe...
aber warum die Teaser nicht auch mit Haken versehen, also nur wenn es nicht verboten ist mit mehreren Haken zu fischen.
Oder gibt es dann "Bandsalat" ??
Petri heil
Yog

*was gut das ich Mac-User bin* :D

Helmut1

Beitragvon Helmut1 » 29.11.2006 - 12:09

@ Johannes
Die Schleppgeschwindigkeit sollte bei normalen Tempo liegen. Haken würde ich nur einen nehmen da sont ein Schnursalat vom allerfeinsten vorprogrammiert ist ;)
Im Mai würde es bei mir auch nicht gehen, da ich an einem Lehrgang in Starnberg teilnehme der eine Woche dauert und danach geht es für eine knappe Woche zum Bielersee in die Schweiz zum fischen :D

Aalkiller
Brassen
Brassen
Beiträge: 71
Registriert: 31.08.2006 - 13:08
Wohnort: Egerstraße 11

Beitragvon Aalkiller » 29.11.2006 - 13:58

Wo genau ist dieser Schliersee?
Weil ich gelesen habe, das du im Landkreis Rosenheim wohnst.
Ich wohne im Landkreis Erding also wäre es bei mir in der Nähe.

Helmut1

Beitragvon Helmut1 » 29.11.2006 - 19:04

Aalkiller hat geschrieben:Wo genau ist dieser Schliersee?

Der Schliersee liegt zwischen Miesbach und Bayrischzell. Vielleicht sagt Dir die Autobahnausfahrt Irschenberg ( A8 Richtung Salzburg) was, von da sind es knapp 20 Kilometer zum Schliersee. Also eine gute Stunde Fahrzeit von Dir. Ich selbst bin öfters in Erding, aber in der Therme nicht zum fischen ;)

Benutzeravatar
Yog
Zander
Zander
Beiträge: 1333
Registriert: 25.01.2005 - 12:51
Wohnort: Detmold

Beitragvon Yog » 29.11.2006 - 20:01

Da kommen Erinnerungen hoch...
kurz hinter einer dieser Abfahrten gibt`s die größten Schnitzel südlich von München .... okey, tut jetzt nicht zur Sache, aber das mußte raus :D
Petri heil

Yog



*was gut das ich Mac-User bin* :D

Aalkiller
Brassen
Brassen
Beiträge: 71
Registriert: 31.08.2006 - 13:08
Wohnort: Egerstraße 11

Beitragvon Aalkiller » 01.12.2006 - 14:36

Und wo gibt es an diesem See Tageskarten?

Benutzeravatar
mikesch
Hecht
Hecht
Beiträge: 2111
Registriert: 09.04.2003 - 12:31
Wohnort: Lkrs. Traunstein (Oberbayern)

Beitragvon mikesch » 01.12.2006 - 14:53

Aalkiller hat geschrieben:Und wo gibt es an diesem See Tageskarten?
google - > "Schliersee angeln Tageskarten" als Suchwörter - > 1. od. 3. angebotener Link - > Adresse :roll:
fishing isn't a sport, it's a passion!
Gruß
Michael