richtige rute?


Moderatoren: Gerd, Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

RolfSchmitz
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 1
Registriert: 08.10.2016 - 10:18

richtige rute?

Beitragvon RolfSchmitz » 08.10.2016 - 10:21

hallo erstmal
ich habe eine 9ft #7 fliegenrute geschenkt bekommen
kann ich als anfänger damit etwas anfangen und wenn ja welche rolle würde dazu passen

mfg
rolf

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3069
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Re: richtige rute?

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 08.10.2016 - 15:44

Kannst du, es muss die nur jemand beibringen. Entweder du kennst jemanden oder besuchst einen kurs. ;)
Angeln :D

perikles777
Zander
Zander
Beiträge: 233
Registriert: 15.06.2013 - 15:30

Re: richtige rute?

Beitragvon perikles777 » 08.10.2016 - 17:42

ne 7er ist so ein mittelding, für kleinere hechte für die streamer und popperfischerei möglich, auch auf meerforelle und meeresfischen würde sie gehen und auch auf karpfen bis 15-20pfd würde ich sagen..für die klassische fliegenfischerei würde ne 5er oder gar ne schnelle 4er passen..was ist das für eine marke? welches muster?

perikles777
Zander
Zander
Beiträge: 233
Registriert: 15.06.2013 - 15:30

Re: richtige rute?

Beitragvon perikles777 » 08.10.2016 - 17:42

ne rolle eine 85mm oder 95mm rolle

Benutzeravatar
Luis
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 2
Registriert: 19.11.2016 - 23:27

Re: richtige rute?

Beitragvon Luis » 22.11.2016 - 21:03

Hallo,
natürlich kannst du damit was anfangen :) Es ist eine gute Fliegenrute mit der du auch was fangen kannst. Am besten du findest jemand der dir das fliegenfische beibringen kann weil es dich dann nichts kostet oder halt ein Kurs belegen. Ich habe auch eine 9ft Fliegenrute von Brukheimer. Es ist eine CF Trout 894-4 DAL Falls dir das was sagt :) Damit habe ich auch angefangen als ich das fliegenfische ausgeübt hab. Sonst kannst du dir ja noch andere Modelle im Internet anschauen und kaufen. Viel Spaß :)

fritz8666
Barsch
Barsch
Beiträge: 118
Registriert: 17.04.2016 - 10:48
Wohnort: plön
Kontaktdaten:

Re: richtige rute?

Beitragvon fritz8666 » 16.03.2017 - 16:44

Käme der Blinkerleser aus Schleswig-Holstein könnt ich im Das Fliegenwerfen beibringen, einer brauchte nur 2 Stunden dann hatte er die Grundbegriffe raus, hab Ihm mittels Seitenwurf spielerisch das werfen nahegebracht .

Der Seitenwurf ist prädistieniert mit Rute und Schnur, spielierisch umgehen zu lernen .

Und dabei wird der typische Anfängerfehler Scheibenwischers fast automatisch verhindert, Der Lernende sieht beim Rückwurf was die Schnur und das Vorfach macht und kann entsprechend reagieren.

Für Handgelenkwerfer nehm ich normalles Sackband zum Fixieren desselben, habdas Wurftrainining auf Parkplätzen und Sportplätze durch geführt.

Den Rollwurf wenn möglich am Wasser da es ja ein Wasserwurf ist, weil die Schnur vom Wasser gebremst und sich somit die nötige Spannung aufbaut.

Und somit auch der alles entscheiden D-Loop ( D-Schlaufe) enszeht, das ist alles was Er zu Anfang wissen und beherrschen lernen muss, all dieser Quatsch, Königdisziplin des Angels bekommt der Aspirant bei garantiert nicht zu hören.

Benutze den Switchcast nur noch, kein Hänger mehr, müste eingentlich auch für Trockenfliege geeignet sein?

Alle anderen Wurfvarianten muss sich der Interessierte selbst aneignen, wie ich auch tat, alles ein Frage der Übung.

Er bräucht mir nur, wenn Er weiter weg wohnen würde, kleinen Spritbeitrag so bis 50,-Euro

bezahlen und nicht bis 200-300 Euro für das bischen mit der Schnur wedeln lernen.

Ich denke das ist Moderat genug und falls Er Interesse zeigt, Ihm dabei noch die Grundtechnik im Fliegenbinden beibringe.