Fliegen in guter Qualität gesucht


Moderatoren: Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Elwetritsch
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 46
Registriert: 31.05.2011 - 20:06
Wohnort: Remstal

Fliegen in guter Qualität gesucht

Beitragvon Elwetritsch » 11.06.2011 - 20:16

Hallo zusammen,

nach dem ich mich wieder etwas intensiver mit dem Fliegenfischen beschäftige und ein paar Tage neue Erfahrungen gesammelt habe würde mich eure Meinung interessieren.

Ich habe noch einige Fliegen/Streamer/Trocken und Nass die ich vor ca. 10-15 Jahren gekauft habe. Die sind noch von guter Qualität. Nach dem trocknen fast wieder wie neu und durchaus verwendbar.

Die ich jetzt vor ein paar Wochen bei diversen Fachhändlern gekauft habe enttäuschen doch sehr. Federn und Haare lösen sich ab. Auch die Haken sind nicht unbedingt die Besten.

Die Kosten je Stück zwischen 1,50 - 3,50++ Euro kann ich nicht bezüglich der von mir gesuchten Qualität einschätzen. Zu viel oder zu wenig?

Wie/wo bezieht ihr die Fliegen. Kennt ihr eine Quelle, die Qualitäts Produkte in diesem Bereich liefert?
Klar finden sich im Netz eine Reihe von Anbietern. Aber Bilder und Katalog Beschreibungen sind halt geduldig.

an das selber binden will ich nicht so recht ran.

Gruß aus dem Remstal

Joachim

Benutzeravatar
Diox
Hecht
Hecht
Beiträge: 3102
Registriert: 19.06.2007 - 12:06
Wohnort: Nähe Trier

Beitragvon Diox » 14.06.2011 - 10:35

Hallo Joachim,

sehr sehr gute Fliegen bekommst du hier: http://www.blickfang-fliegenfischen.de/ Qualität ist super und es werden gute Materialien verwendet. Preis ist dafür das sie alle selber gebunden werden ok.
Hier bestell ich mir bestimmte Wunschmuster und Tungsten da ich direkt Einfluss darauf nehmen kann wie ich sie will. Hakenform, Gewicht usw... Sehr gute Beratung gibt es auch.

Meine Alltagsmuster kauf ich mir bei www.inselcrew.de. Es kommt hier zwar mal vor das eine nicht so toll gebunden ist aber bei dem Preis sehe ich darüber hinweg und man bekommt sie auch ersetzt. Bei den Haken hatte ich hier noch keine wirklichen Probleme.
Im Moment suche ich einen Programmierer der mit bei einem Projekt helfen würde! HTML und CSS gefragt! Jave Vorteilhaft!

Ansonsten Bla Blub

http://fliegenfischen.blog.de/

Elwetritsch
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 46
Registriert: 31.05.2011 - 20:06
Wohnort: Remstal

Beitragvon Elwetritsch » 14.06.2011 - 13:26

Hallo Diox,

freut mich, von dir zu hören. Werde mir sofort die entsprechenden Seiten anschauen.

Heute Morgen war ich dann doch im Angel Laden und habe mir so einen Bindestock nebst Zubehör und Bindematerial gekauft.

Mal sehen was daraus wird.

Ich hätte halt schon gern einen Vorrat von gleichen/ähnlichen Mustern.

Zwar klappt das mit dem einfetten schon, aber die Fliege sieht halt nicht mehr so frisch aus. Möglicherweise wäre da es doch sinnvoll, die Fliege gegen eine frische zu tauschen. Wie machst du das? Also nach einer viertel/halben Stunde ist es doch arg zerzaust. Außerdem habe ich in der Rems enorm viel Verluste. Abartig, was da alles am Grund liegt. Einkaufswagen, jede Menge Fahrräder, Hausrat Müll und der halbe Wald. Und trotz Hose komm ich (oder will nicht) an jede Stelle. Ist mir manchmal zu riskant.

Und mit den allzu bunten Fliegen habe ich bisher keinen Erfolg.
Gruß
Joachim

Benutzeravatar
Diox
Hecht
Hecht
Beiträge: 3102
Registriert: 19.06.2007 - 12:06
Wohnort: Nähe Trier

Beitragvon Diox » 14.06.2011 - 19:27

Hallo,

also die beiden Adressen sind uneingeschränkt empfehlbar. Sind halt zwei unterschiedliche und ich kaufe je nachdem was ich brauch bei einem der Beiden.

Ich bin gespannt wie du mit dem Bindne zu recht kommst.

Nun, Nymphen fettet man ja gar nicht ein und diese fische ich einfach so. Wenn eine Forelle gefangen wurde wasche ich sie kurz aus, mache ein paar Leerwürfe und weiter geht es.
Bei den Trockenfliegen benutze ich ein Gel welches ich sehr gut finde. Natürlich muss man vorsichtig sein das man nicht zu viel erwischt und es vorsichtig aufträgt um die Flügelchen nicht zu sehr zu verformen. Ansonsten habe ich damit sehr gute Erfahrungen gemacht und nur selten kleben mal ein paar Hächeln zusammen was aber bis jetzt noch nicht störte. Mit der so eingefetteten Fliege fische ich dann ganz typisch. Also Wurf, treiben lasse und dann 2-3 Leerwürfe und das selbe wieder. Nach einem Fangerfolg wasch ich sie aus, fette sie ab und an etwas nach und weiter gehts.

Natürlich kommt es ab und an vor das sie nach einem Biss so versaut ist das ich sie erst auswasche und dan gegen eine frische austausche damit sie in Ruhe ganz trocknen kann.

Verluste habe ich auch einige, was aber daran liegt das ich recht riskant fische. Zumindest mit den günstigeren Mustern... da versucht man schon mal möglichst noch näher an den Baum zu kommen was dnan auch mal schief geht.

Am besten fange ich mit natürlichen Farben und sehr bunte (pink, knalliges Gelb usw.) Setze ich nur ein wenn ich einen Fisch besonders nerven will oder für Barben.

Grüße

Dennis
Im Moment suche ich einen Programmierer der mit bei einem Projekt helfen würde! HTML und CSS gefragt! Jave Vorteilhaft!



Ansonsten Bla Blub



http://fliegenfischen.blog.de/

Elwetritsch
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 46
Registriert: 31.05.2011 - 20:06
Wohnort: Remstal

Beitragvon Elwetritsch » 14.06.2011 - 20:45

Hallo Dennis,

sobald ich welche fertig habe mache ich ein Bild. Mal sehen, ob ich das hochladen kann. Wird ja irgendwo eine Anleitung geben.

Vielleicht bin ich ja zu anspruchsvoll und es liegt gar nicht an den Fliegen.

Gruß
Joachim
Gruß

Joachim

Benutzeravatar
Diox
Hecht
Hecht
Beiträge: 3102
Registriert: 19.06.2007 - 12:06
Wohnort: Nähe Trier

Beitragvon Diox » 14.06.2011 - 21:47

Hallo,

es gibt einie gute Anleitungen im Netz oder bei Youtube.

Nun Anspruchsvoll zu sein ist sicher nicht schlecht, besonders bei der Material auswahl.

Ich kenn leider dein Gewässer nicht um genaueres zu sagen. Was für Muster fischt du den normal?
Im Moment suche ich einen Programmierer der mit bei einem Projekt helfen würde! HTML und CSS gefragt! Jave Vorteilhaft!



Ansonsten Bla Blub



http://fliegenfischen.blog.de/

Benutzeravatar
Diox
Hecht
Hecht
Beiträge: 3102
Registriert: 19.06.2007 - 12:06
Wohnort: Nähe Trier

Beitragvon Diox » 14.06.2011 - 21:49

Diox hat geschrieben:Hallo,

es gibt einie gute Anleitungen im Netz oder bei Youtube.

Nun Anspruchsvoll zu sein ist sicher nicht schlecht, besonders bei der Material auswahl.

Hattest du den mal einen Wurfkurs? Ein guter Wurf kann oft sehr entscheidend sein.

Ich kenn leider dein Gewässer nicht um genaueres zu sagen. Meinst du zufälltig das Remstal bei Jena?

Was für Muster fischt du den normal?
Im Moment suche ich einen Programmierer der mit bei einem Projekt helfen würde! HTML und CSS gefragt! Jave Vorteilhaft!



Ansonsten Bla Blub



http://fliegenfischen.blog.de/

Benutzeravatar
lelox
Zander
Zander
Beiträge: 574
Registriert: 30.01.2008 - 23:46
Wohnort: Dreyeckland

Beitragvon lelox » 14.06.2011 - 22:54

Ich kaufe Fliegen im Laden vor Ort, der macht auch Versand

Elwetritsch
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 46
Registriert: 31.05.2011 - 20:06
Wohnort: Remstal

Beitragvon Elwetritsch » 15.06.2011 - 7:41

Hi,

Wurfkurs nein. Mein Wohnort ist in Baden Württemberg

Hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Rems

Also das muss ich noch etwas üben.Vor allem brauche ich noch mehr Haken in verschiedenen Größen.

Die Hecheln/Flügel machen noch etwas Probleme und der Abschlußknoten sitzt wie immer bei mir nicht so perfekt. Ob er längerfristig hält??
Es gibt aber sehr gute Video Clips wo man lernen kann.

Die nächsten Fliegen dürften schon besser werden.

Habe mir Fell/ Hahnen/Enten Bälge und verschiedene andere Materialien zugelegt.

Es ist aber gar nicht so kompliziert wie ich immer dachte. Reine Übungssache.

Gruß
Joachim

Benutzeravatar
Diox
Hecht
Hecht
Beiträge: 3102
Registriert: 19.06.2007 - 12:06
Wohnort: Nähe Trier

Beitragvon Diox » 15.06.2011 - 14:43

Ja und ne investition, da es ja auch nicht ganz günstog ist.

Bin gespannt, kannst ja mal eine versuche hier rein stellen
Im Moment suche ich einen Programmierer der mit bei einem Projekt helfen würde! HTML und CSS gefragt! Jave Vorteilhaft!



Ansonsten Bla Blub



http://fliegenfischen.blog.de/

Elwetritsch
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 46
Registriert: 31.05.2011 - 20:06
Wohnort: Remstal

Beitragvon Elwetritsch » 15.06.2011 - 23:29

Der Bindestock ist nicht mal besonders teuer. Na ja, da gibt es vermutlich bessere. Aber die notwendigen Materialien sind zum Teil heftig im Preis.

So ein Balg mit Federn etwa Handgroß 12,50. Und man sollte schon diverse Muster haben.

Ab Morgen früh ist Angeltag.
Gruß
Joachim

Elwetritsch
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 46
Registriert: 31.05.2011 - 20:06
Wohnort: Remstal

Beitragvon Elwetritsch » 16.06.2011 - 0:54

Bild


Also mal sehen ob das mit dem Bild klappt.

Das Tier ist noch etwas gerupft.

Gruß Joachim

Benutzeravatar
Diox
Hecht
Hecht
Beiträge: 3102
Registriert: 19.06.2007 - 12:06
Wohnort: Nähe Trier

Beitragvon Diox » 16.06.2011 - 12:27

Zum Glück reicht das Material auch ne Weile

Aber die sieht doch schon gut auf für den Anfang. RedTag läuft zwar bei mir gar nicht aber wieso soll das bei euch genau so sein. Na ich hoffe die fängt was.
Im Moment suche ich einen Programmierer der mit bei einem Projekt helfen würde! HTML und CSS gefragt! Jave Vorteilhaft!



Ansonsten Bla Blub



http://fliegenfischen.blog.de/