Gibt es denn schon Planungen für 2010?

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Benutzeravatar
Haiefan
Zander
Zander
Beiträge: 196
Registriert: 09.01.2010 - 14:06
Wohnort: Essen

Beitragvon Haiefan » 21.03.2010 - 9:55

na ich bin ja mal gespannt was bei der Planung heraus kommt ! würde mir ein Treffen echt mal gerne antun !
Kölsch un joot

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16074
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 21.03.2010 - 10:45

Bis 2011 wirds ja wohl was werden...!? :roll:
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10680
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Beitragvon Gerd » 21.03.2010 - 14:09

andal hat geschrieben:Bis 2011 wirds ja wohl was werden...!? :roll:


Nö, das wird verdammt eng :roll:
Humor ist der Knopf der verhindert, daß einem der Kragen platzt

*Joachim Ringelnatz*

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16074
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 21.03.2010 - 14:30

Ich meine ja nur...

...gleich nach dem letzten Treffen wurde ermahnt, dass nach dem Treffen vor dem Treffen sei. Das wurde aber gleich abgetan, dass man ja hinter den Kulissen wohl wisse, was zu tun sei, dass man sehr wohl daran arbeite und dass der neue Termin und Ort früh genug bekanntgegeben werde.

Und jetzt?

Der Peter hat den Bettel hingeschmissen und wir alle sind so schlau, wie Mitte Oktober 2009!

Ich habe es ja schon mal geschrieben. In der Antike wurden die Spiele anlässlich der Olympiaden auch immer zur gleichen Zeit am gleichen Ort abgehalten, denn man wußte um so einen Planungsvorteil. Auch das Oktoberfest zu München bedient sich dieser Vorgehensweise und hat wirklichen Erfolg damit.

Welche Schlüsse könnte man da nun in Bezug auf das jährliche Forumstreffen des Blinker ziehen? Was fällt uns dazu ein?

Und ja. Langsam werde ich etwas ungeduldig, denn als nichtselbständiger Arbeitnehmer sollte man seine freien Tage schon etwas frühzeitig planen und eintragen!
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5686
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Beitragvon rhinefisher » 21.03.2010 - 18:29

Hi! München und seine Wirte verdienen damit auch ne fette Kohle - die Mods müssen das in ihrer Freizeit erledigen.
Nun drängelt doch nicht so.. .
Petri
DEUS LO VULT !

Benutzeravatar
RudivomSee
Zander
Zander
Beiträge: 959
Registriert: 22.01.2009 - 18:37
Wohnort: Soest

Beitragvon RudivomSee » 21.03.2010 - 19:09

rhinefisher hat geschrieben:Hi! München und seine Wirte verdienen damit auch ne fette Kohle - die Mods müssen das in ihrer Freizeit erledigen.
Nun drängelt doch nicht so.. .
Petri


Is scho Recht.
Die Arbeit stellt ja niemand in Frage!
Wer ein Treffen organisiert bindet sich schon einiges ans Bein.

Nur leider weiß ich aus eigener Erfahrung wie schwer es ist Unterkünfte zu Buchen.
Das Landheim das ich leite war schon im Jahr 2009 für 2010 Ausgebucht
und so verhält es sich auch in diesem Jahr. Die Buchungen für 2011 laufen auf Hochtouren.
Freie Kapazitäten gibt es noch und zwar in der "Ungeliebten" Zeit von Nov. -April.
So wird es Woche um Woche immer schwerer eine Adäquate Unterkunft zu finden.

Gruß
Rudi
Ich bin wie ich bin; die einen kennen mich, die anderen können mich!!!
http://www.soester-angelverein.de/

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16074
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 21.03.2010 - 19:58

Nach fünf Monaten Vorlauf kann wohl keiner mehr von Drängelei sprechen. Mir ist durchaus bewußt, dass so eine Planung Arbeit macht. Aber auch der arbeitende Teilnehmer möchte planen können!
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

prinzbitburg112
Hecht
Hecht
Beiträge: 2079
Registriert: 02.10.2007 - 12:30
Wohnort: Erkelenz/NRW

Beitragvon prinzbitburg112 » 21.03.2010 - 20:02

Also ich hab 2 Vorschläge inkl. Unterkunftmöglichkeiten gemacht.
Eigentlich hab ich fast alle Kriterien für ein FT erfüllt.
Nur das mit der Region konnte ich nicht so ganz erfüllen. :?

Benutzeravatar
Zanderschreck
Hecht
Hecht
Beiträge: 12520
Registriert: 25.04.2003 - 18:00
Wohnort: Lollar / Kreis Gießen

Beitragvon Zanderschreck » 21.03.2010 - 20:28

Hallo Andal,

bis jetzt haben wir es doch fast immer geschafft ein FT auf die Beine zu stellen.
Glaub mir, wir werde es auch diese Jahr (also 2010) schaffen ;). Bestimmt !

Und ich bin bereits seit 31 Jahren Arbeitnehmer und das sogar fast am Stück.
In den 31 Jahren habe ich die Erfahrung gemacht, dass ein Tag immer in kurzfristiger Planung an Urlaub drin ist. Also hau nicht so aufs Klötzchen :D .
Gruß
Volker

"Das Leben ist kein Ponyhof"

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10680
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Beitragvon Gerd » 22.03.2010 - 18:53

andal hat geschrieben:Nach fünf Monaten Vorlauf kann wohl keiner mehr von Drängelei sprechen. Mir ist durchaus bewußt, dass so eine Planung Arbeit macht. Aber auch der arbeitende Teilnehmer möchte planen können!


Na dann passt es doch Andal. Wir hatten jetzt 5 Monate Vorlaufzeit und da das Treffen erfahrungsgemäß im Herbst stattfindet, hast Du mindestens auch noch 5 Monate. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was mehr Vorlauf benötigt - ein Treffen zu organisieren oder aber einen Urlaub einzureichen und genehmigen lassen. Lass mich mal nachdenken :-S

Und ja - ich bin auch Arbeitnehmer. Und das seit nunmehr knapp 17 Jahren am Stück.
Humor ist der Knopf der verhindert, daß einem der Kragen platzt

*Joachim Ringelnatz*

mcdiestel
Brassen
Brassen
Beiträge: 70
Registriert: 11.03.2010 - 22:05

Beitragvon mcdiestel » 23.03.2010 - 1:03

Ich bin zwar in der Unternehmenshierarchie, wo ich derzeit arbeite, etwas weiter "oben" angestellt und habe dementsprechend mit einer kurzfristigeren Planung kein Problem. Dennoch wollte ich einmal anmerken, dass es in vielen Betrieben normal oder sogar Pflicht ist, den Urlaub bereits im November für das darauffolgende Jahr komplett einzureichen. Dies muss teilweise auch in kleineren Abteilungen untereinander mit anderen Kollegen abgesprochen werden, was die Flexibilität enorm einschränken kann. Ich denke soviel Verständnis unter den Benutzern muss hier schon aufgebracht werden. Einige möchten bestimmt gerne dabei sein, schaffen es aber dann zeitlich nicht. Soll aber nicht heißen, dass man so ein Event schon ein Jahr zuvor planen soll. Und ja, mir ist bewusst, dass das alles in einem freiwilligen Rahmen geschieht, wovor ich größten Respekt habe!

Rosatec

Beitragvon Rosatec » 28.03.2010 - 17:27

Leute ich verstehe die ganze Aufregung nicht. Glaubt mir, nachdem ich das letzte FT canceln musste bin ich wirklich heiß in diesem Jahr dabei zu sein. Langsam mache ich mir aber doch echt Gedanken. Peter hat anscheinenend genug von den ewigen Diskussionen und seine private Zeit zu opfern um hier argumentativ sich den immer wieder kehrenden Negativäußerungen zu stellen.
Vorschläge zu machen ist die eine Sache aber eine solche Organisation durchzuführen eine andere. Anscheinend meinen viel Forumteilnehmer das ein FT mal eben mit 2, 3 Anrufen erledigt ist. Daher hier mein Vorschlag:
Wir muntern die Mods auf die Session und den Zeitrahmen zu organisieren. Wer kann und will Okay, wer ´nicht wartet mal wieder ein Jahr. Um Eure Erinnerungen aufzufrischen. Das letzte FT wurde rechtzeitig bekannt gegeben. Unter 50 Plätze standen zur Verfügung. Bis kurz vor dem Anmeldeschluss waren immer noch 2 - 3 Teilnehmerplätze frei. Es wurde im letzten Jahr mehr darüber berichtet warum der einzelne nicht konnte, statt seine Teilnahme bekannt zu geben. Vielleicht fühlen sich einige jetzt hier auf den Schlips getreten - aber damit kann ich leben. Ich bin nämlich froh darüber, dass sich wenige in ihrer Freizeit damit rumschlagen ein Treffen zu organisieren und ich (falls es beim nächstenmal klappt) mich in ein gemachtes Nest setzen darf.

Gruß

Ronald

Benutzeravatar
JuliFisch
Hecht
Hecht
Beiträge: 4936
Registriert: 16.11.2007 - 13:00
Wohnort: In der Nähe der Weser!!!

Beitragvon JuliFisch » 28.03.2010 - 17:33

:clap: :clap: :clap: :clap: :clap:

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10680
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Beitragvon Gerd » 28.03.2010 - 17:44

Nur mal zur allgemeinen Info und Beruhigung :

Die Ankündigung des letztjährigen Forumstreffens war am 24.05.2009 !
Das FT 2008 wurde am 08.05.2008 angekündigt.
Heute schreiben wir den 28.03. !

Meiner Meinung liegen wir also noch absolut im Soll. Die letzten FT's waren doch sicherlich ein Erfolg, auch wenn "nur" vier oder fünf Monate Zeit für die Teilnehmer war, sich zu überlegen. ob er an dem Wochenende Zeit und Lust hat.

Aus welchen Gründen schon ab Ende Dezember 2009 "Druck" gemacht wird, was die Location und den Zeitpunkt des Treffens 2010 angeht ist mir absolut unverständlich. Es wird sicherlich immer den ein oder anderen geben, dem der Ort oder der Zeitpunkt nicht in seinen ach-so-vollen Terminkalender passt, das wird sich auch nicht vermeiden lassen, wenn das FT ein Jahr vorher bekannt ist. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es nahezu jedem möglich sein wird, den Termin im Herbst frei zu haben oder aber auch freizuschaufeln, wenn er denn wirklich mit dabei sein möchte.
Humor ist der Knopf der verhindert, daß einem der Kragen platzt

*Joachim Ringelnatz*

Rosatec

Beitragvon Rosatec » 28.03.2010 - 17:57

Aus welchen Gründen schon ab Ende Dezember 2009 "Druck" gemacht wird, was die Location und den Zeitpunkt des Treffens 2010 angeht ist mir absolut unverständlich.

:bindafür:

Zu der ausführlichen Darstellung von Gerd ist ja wohl nichts mehr hinzuzufügen. Außer:

ER HAT ABSOLUT RECHT!