Neuling in Sachen Baitcaster Shadow 530 BC oder Calyber Pro

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Morty
Brassen
Brassen
Beiträge: 58
Registriert: 05.07.2005 - 10:52
Wohnort: Harrislee bei Flensburg

Neuling in Sachen Baitcaster Shadow 530 BC oder Calyber Pro

Beitragvon Morty » 06.02.2014 - 16:44

Zielfisch:Hecht,Zander,Barsch
Methode: allgemein Baitcaster angeln ...
Gewässer: Steh u. Fliessgewässer
Budget: 85€


Ahoi,
Da ich die Baitcasterangelei endlich mal probieren möchte habe ich mir mal ne günstige Rute besorgt
"DAM HAYASAKI MH 2,10M 12 42G CASTING"

und frag mich welche Rolle nun besser für mich geeignet ist.

Habe die beiden Rollen im Auge
"DAM Quick Shadow 530 BC"
"DAM QUICK CALYBER PRO BC"

Die Shadow ist gerade runter gesetzt für 58,49 € zu haben.
Die Calyber Pro kommt für 83,99 € nachhause ....

Die Calyber Pro wird von DAM wie folgt beworben:
Ein Höhepunkt bei dieser flachen Baitcastrolle ist das Smart Cast System, das die Magnetbremse und das revolutionäre nicht überdrehende Zentrifugalbremssystem miteinander vereint. Dies verhindert den bei Baitcastrollen oft enstehenden „Schnursalat“ auf der Rolle und sorgt dafür dass Würfe mit einer solchen Rolle nicht länger eine große Herausforderung sind.

Weniger Schnursalat hat natürlich für jeden Angler charm aber
hält dieses Smart Cast System wirklich was der Werbetext verspricht?
Für mich als totalen Baitcaster neuling ist das etwas schwer einzuschätzen?

Hat jemand Erfahrung mit dem Smart Cast System? :-S

Benutzeravatar
Johannes T.
Zander
Zander
Beiträge: 474
Registriert: 01.05.2013 - 13:33
Wohnort: Landsberg am Lech

Beitragvon Johannes T. » 06.02.2014 - 17:18

Hallo Morty,
ich kann zu beiden Rollen nichts sagen.
Doch als Faustregel in der Baitcasterei gilt: Die Rolle sollte 100€+ kosten. Das meiste darunter ist meist von minderer Qualität und das werfen macht nicht wirklich Spaß.
Schau dir mal die neueste Generation der Abu Garcia Revo an. Kostet glaube ich 130€ und du hast was richtig brauchbares.
Denn auch in diesem Bereich ist es so: Kaufst du billig, kaufst du zwei mal.
Grüße und Petri
Johannes T.
=> fanatischer Anhänger der BC-Religion ;)

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5792
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Beitragvon rhinefisher » 07.02.2014 - 7:00

...und kostet als original Omoto keine 80.... 8)
DEUS LO VULT !

xXSTÖRFALLXx
Zander
Zander
Beiträge: 199
Registriert: 26.08.2011 - 18:46

Beitragvon xXSTÖRFALLXx » 07.02.2014 - 8:22

Ich würde an Deiner Stelle sparen und in der Bucht und/oder in Foren gucken ob Du da nicht etwas gebrauchtes abgreifen kannst.
Denn Du wirst mehr Spaß mit einer vernünftigen Gebrauchten haben, als mit einer billigen Neuen!
Gute Kandidaten wären da 201e7 Curado evtl. auch die 51er (kann so bis 20 max. 30g wenn der Köder nicht zuviel Druck macht) und die Revo von Abu Garcia.

Benutzeravatar
Johannes T.
Zander
Zander
Beiträge: 474
Registriert: 01.05.2013 - 13:33
Wohnort: Landsberg am Lech

Beitragvon Johannes T. » 07.02.2014 - 14:28

rhinefisher hat geschrieben:...und kostet als original Omoto keine 80.... 8)


Verstehe ich nicht...^^
Grüße und Petri
Johannes T.
=> fanatischer Anhänger der BC-Religion ;)

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5792
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Beitragvon rhinefisher » 07.02.2014 - 16:59

Die billigen ABUs werden von Omoto gefertigt - wie übrigens auch die "Balzer Adrenalin" und etliche andere Rollen... .
Was ich nicht verstehe, ist warum der Herr Störfall ein maximales "Wurfgewicht" für die Curados angibt...?
Hey Störfall; erkläre mir das bitte mal.
Petri
DEUS LO VULT !

xXSTÖRFALLXx
Zander
Zander
Beiträge: 199
Registriert: 26.08.2011 - 18:46

Beitragvon xXSTÖRFALLXx » 07.02.2014 - 19:25

@rhinefischer: Bei der Curado in der 51er Größe gebe ich ein (gefühltes) maximales Wurfgewicht an, weil ich nicht weiß ob der Threadersteller die Rute mit einem WG bis 42 voll ausnutzt.
Auch weiß ich nicht wie die Rute vom Wurfgewicht her ausfällt, ob sie mehr oder weniger kann.
Und dass ist der Punkt.
Die Curados sind tolle Rollen, die 51er kann aber nach unten einfach mehr als die 201er, ist aber dafür nach oben hin längst nicht so belastbar.
Fällt die o.g. Rute leichter aus als angegeben oder werden nur leichtere Köder gefischt, dann kann man m.M.n auch die 51er nehmen.
Für alles was vom reinen Wurfgewicht über 25g liegt ist die 201er besser geeignet, mit der kommt man mit etwas Übung auch ab 7g klar, sollte also hier, solange die WG-Angaben stimmen, die bessere Wahl sein.

Morty
Brassen
Brassen
Beiträge: 58
Registriert: 05.07.2005 - 10:52
Wohnort: Harrislee bei Flensburg

Beitragvon Morty » 08.02.2014 - 21:51

Erstmal Danke für die Antworten ...

schade das keiner etwas zu den Rollen bzw zum "Smart Cast System" sagen kann ...

wie auch immer ... die DAM Quick Shadow 530 BC hab ich heute in der Hand gehabt und sie hat mich nicht überzeugt. Wirkte nicht wirklich hochwertig in meinen Laienhänden.

Mal schauen was die DAM QUICK CALYBER PRO BC sagt ...

Mehr als 85 € für die Rolle möchte ich nicht ausgeben, da ich erstmal sehen möchte ob ich mich überhaupt mit dieser Art Angelei anfreunden kann.
Und gebraucht kaufen ist nicht so mein Ding, zumindest nicht bei Angelequipment...