Equipment zum Jiggen FAQ

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Benutzeravatar
LaZe
Zander
Zander
Beiträge: 1054
Registriert: 28.09.2008 - 18:19

Equipment zum Jiggen FAQ

Beitragvon LaZe » 13.01.2014 - 20:43

Hey,

durch das moderne Raubfischangeln gibt es immer mehr Neueinsteiger oder Angler die was neues suchen.

Für alle die es interessiert schreibe ich hier jetzt mal einen "Leitfaden" für das Equipment, mein Augenmerk liegt auf der generellen Information!

Erstmal zu mir:[spoil] Ich bin 23 Jahre alt, komme aus Düsseldorf und bin fast jedes Wochenende am Wasser. Mein Hausgewässer ist der Rhein
und ich Jigge vorwiegend auf Zander und Barsch vom Ufer. Nebenbei fische ich immer wieder auf Hecht und Rapfen.[/spoil]

Teil 1: Rute

Es gibt etliche Ruten von vielen versch. Herstellern mit unterschiedlichen Eigenschaften, Verarbeitung, Features, Qualität, Länge, Wurfgewicht und Preis.

Ich werde ein paar Ruten nennen wobei alle Ruten das gleiche Merkmal haben. Zusätzlich nenne ich nur Ruten die ich selber oder mein Cousin in Gebrauch haben.

Grundsätzlich lege ich euch eins ans Herz: MACHT KEINEN BLINDKAUF über das Internet! Nehmt die Rute in die Hand. Geht in ein Geschäft , zur Messe, fragt andere Angler vergleicht und bildet euch eure eigene Meinung.

Alle meine Spinnruten haben eine schnelle Aktion! Es gibt unterschiedliche Bezeichnungen dafür...
Klasse A Blank, X-Taper, Fast Taper, Spitzenaktion usw.

Diese Aktion ist essenziell für das angeln mit dem Gummifisch!

Kleine Geschichte dazu:[spoil]Mein Cousin und ich haben beide mit dem gleichen Köder, dem gleichen Gewicht usw. auf Zander gejiggt. Der einzige Unterschied war, ich hatte keine schnelle Rute.
Mein Cousin hat einen Zander nach dem anderen gefangen und mich mit 6,7 Fischen überholt. Ich habe keinen einzigen Fisch gefangen! Nach dem 8ten habe ich mal gefragt
ob ich auch mit seiner Rute fischen kann und habe sofort beim ersten Wurf einen hammerharten Biss bekommen und direkt einen Zander gefangen. 2te Wurf das gleiche Spiel!!![/spoil]

Die harte Aktion garantiert einen direkten Kontakt zum Köder und unser Antrieb beim Jiggen verpufft nicht im weichen Blank!

Angucken solltet Ihr euch:
-Baitjigger
-Speedmaster AX
-Shimano Yarsei Aspius
-Berkley Pulse
-Shimano Aori
-Savage Gear Bushwacker XLNT
-Sportex Blackpearl
-Berkley UrbanSpirit
-Mag Pro Lite EVX
-Daiwa R'Nessa

Achtet hierbei auf die Verarbeitung, das Gewicht, Hakenöse, Griff aber das aller wichtigste ist die Aktion! Alle oben genannten Ruten eignen sich hervorragend zum Jiggen! Macht mal mit einer dieser Rute den "Biegetest" indem eine andere Person die Spitze nimmt und die Rute durch festhalten unter Belastung stellt. (Achtung Rute sollte richtig zusammengesteckt sein!!)

Genau so und nicht anders sollte eine Jigrute sein! Wenn Ihr das berücksichtigt könnt Ihr bei jedem Hersteller die passende Rute im passenden Preissegment finden!

Tipp: Nehmt beim Kauf / erkunden eure Rolle mit aber dazu mehr unter Rollen.

1.2 Wurfgewicht

Euer Wurfgewicht richtet sich nach euren Ködern, gewichten und dem Gewässer, teilweise auch euren Vorlieben.

Ich persönlich fische:
~WG momentane Lieblingsrute
Barsch bis 5 - 30gr WG Aori 7-13 gr 2,4m / Berkley Pulse 2m 7-30gr
Zander bis 30 - 60gr WG Baitjigger M 50gr 2,70m
Hecht bis 60 - 120gr WG Baitjigger H 75gr 2,70m

Teil 2: Schnur
Als Schnur verwende ich zum Spinnfischen nur noch geflochtene! Die geringe Dehnung ist sehr sehr wichtig für den Köderkontakt und die Bisserkennung! Die beste Jigrute bringt gar nichts, wenn kein Kontakt zum Köder besteht! Bei mono verpufft fast jede Kraft, ob Jigbewegung oder Biss vom Fisch, in der Dehnung der Schnur!

Euer Schnurdurchmesser wird auf euren Zielfisch und euer Gewässer angepasst!

Empfehlen kann ich:
-Stroft
-Internationalbraid
-Powerpro
-Spiderwire
-Tufline

Teil 3: Rolle
Die Rolle sollte eine gute Schnurwicklung und ein gutes Bremssystem besitzen.

Ich persönlich fische sehr gerne die Spro RedArc in 10.300.

3.1 Rolle & Rute

Nehmt eure Rolle mit zum Rutenkauf! Warum? Eure Rolle bildet praktisch das Kontergewicht für die Balance der Rute. Wenn Ihr 2 Modelle sehr gut findet und euch nicht entscheiden könnt macht den Balancetest.
Rute Zusammenstecken Rolle drauf schrauben und schauen wo die Rute in Waage liegt. Ich bevorzuge den vorderen Teil des Griffs.

Dies ist kein muss aber ein "Nice to have".

Teil 4: Vorfach

Hecht im Gewässer? Stahl (Tragkraft der Schnur anpassen)
kein Hecht im Gewässer? Flurocarbon (mind. 0,30mm)

Teil 5: Kleinteile
Verbindung Hauptschnur - Vorfach
http://www.camo-tackle.de/50-Stk-ROSCO-Wirbel
Verbindung Vorfach - Köder
http://www.camo-tackle.de/50-Stk-ROSCO-DuoLock-Snaps

Bei Fragen stehe ich sehr gerne zur Seite!

e: Die Vorschau sah aber besser aus ;D

Fehmarn98
Zander
Zander
Beiträge: 256
Registriert: 27.04.2013 - 17:05

Beitragvon Fehmarn98 » 14.01.2014 - 14:56

Super Beitrag, das ist perfekt für die Einsteiger, wie auch fortgeschrittene, weiter so!

xXSTÖRFALLXx
Zander
Zander
Beiträge: 199
Registriert: 26.08.2011 - 18:46

Beitragvon xXSTÖRFALLXx » 14.01.2014 - 17:21

Kann mich da nur anschließen, perfekt auf den Punkt gebracht und dank konkreten Beispielen finden Einsteiger gleich einen Anhaltspunkt in Sachen Geräte.

Nehmt eure Rolle mit zum Rutenkauf! Warum? Eure Rolle bildet praktisch das Kontergewicht für die Balance der Rute. Wenn Ihr 2 Modelle sehr gut findet und euch nicht entscheiden könnt macht den Balancetest.
Rute Zusammenstecken Rolle drauf schrauben und schauen wo die Rute in Waage liegt. Ich bevorzuge den vorderen Teil des Griffs.

Dies ist kein muss aber ein "Nice to have".


An dieser Stelle möchte ich aber kurz ergänzen, dass man die Rute nur durch die Rolle ausbalancieren kann, wenn man vor dem Rollenfuß greift (Kopflastigkeit wird aufgehoben).
Greift man den Rollenfuß genau zwischen Mittel- und Ringfinger kann man soviele unterschiedliche Rollen dranschraube wie man will, das nützt garnichts.

Benutzeravatar
LaZe
Zander
Zander
Beiträge: 1054
Registriert: 28.09.2008 - 18:19

Beitragvon LaZe » 14.01.2014 - 17:34

Ups das Bild wurde nicht eingefügt.

Bild

e: Das Bild ist nicht von mir, Google Bildersuche -> rute in waage